Älteste Frau der Welt:

«Ich bin in Gottes guten Händen»

1899 ist für die meisten Menschen ferne Vergangenheit, die sie höchstens aus dem Geschichtsbuch kennen. Nicht so für Jeralean Talley. Die 115-jährige Afroamerikanerin wurde damals geboren. Als zurzeit ältester lebender Mensch der Welt stellt sie klar: «Ich bin in Gottes guten Händen. Und es gibt nichts, was ich dazu tun kann.»

Zoom
Jeralean Talley
In der Woche nach Ostern starben mit Misao Okawa aus Japan (117) und Gertrude Weaver aus den USA (116) die letzten Menschen, die – verbürgt – im Jahr 1898 zur Welt gekommen waren. Damit ist Jeralean Talley zurzeit der älteste lebende Mensch. Am 23. Mai wird sie voraussichtlich ihren 116. Geburtstag feiern.

Aktivitäten

Talley besucht immer noch regelmässig die Gottesdienste ihrer Baptistengemeinde in Inkster, Michigan. Dort hat sie ihren Stammplatz relativ weit vorne. Seit sie im Alter von 104 Jahren das Bowlen aufgegeben hat, ist der Gottesdienstbesuch eine der wenigen Aktivitäten der Seniorin. Früher machte sie viel Handarbeit oder spielte ab und zu am «einarmigen Banditen». Ab und zu geht sie noch fischen, doch inzwischen verbringt sie einen Grossteil ihres Tages sitzend. Dabei schaut sie fern oder passt auch schon einmal auf ihren zweijährigen Ururenkel auf. Ihre Urenkelin, Aisha Holloway (39) sagte gegenüber dem Time Magazine: «Ich denke, Gott hat sie noch am Leben gelassen, damit sie auf uns aufpassen kann.» Sich und ihren Haushalt versorgt Talley mit Hilfe ihrer Tochter noch selbst.

Biografie

Jeralean Kurtz kam am 23. Mai 1899 als Tochter von Samuel und Amelia Kurtz in Georgia zur Welt. Sie hatte zehn Geschwister und wuchs auf einer Farm mit harter Arbeit auf: Baumwolle pflücken, Erdnüsse ernten, Süsskartoffeln ausgraben. 1935 zog sie nach Inkster in Michigan. Dort heiratete sie Alfred Talley (gest. 1988), mit dem sie 52 Jahre lang verheiratet war. Sie hat eine Tochter – Thelma Holloway (77), mit der sie heute zusammenlebt –, drei Enkel, zehn Urenkel und vier Ururenkel.

Einstellung zum Leben

Oft wird die Seniorin nach Rezepten für ein langes Leben gefragt. Neben ihrem Hinweis darauf, dass das nun wirklich in Gottes Hand liege, erklärt «Mutter Talley»: «Lebe nach der Goldenen Regel: Behandle andere so, wie du selbst behandelt werden willst.» Und dann fügt sie grinsend hinzu: «Das andere Geheimnis ist, viel Schweinefleisch zu essen.» Wegen ihres Alters, ihrer Weisheit und ihres Witzes hat man sie immer wieder um Rat gefragt. Dabei hat sie den meisten Fragenden empfohlen, den eigenen gesunden Menschenverstand anzuwenden. «Ich habe keine gute Ausbildung, aber ich versuche das bisschen Verstand einzusetzen, das ich habe.»

Biblisches Alter

Möglicherweise gibt es Menschen, die älter sind als Jeralean Talley, doch sie ist die zurzeit älteste lebende Person mit bestätigtem Alter. Damit kommt sie an das sprichwörtliche «biblische Lebensalter» eines Methusalem mit seinen 969 Jahren noch lange nicht heran. Aber den ältesten nachgewiesenen Menschen der Welt, die Französin Jeanne Calment hat sie in ein paar Jahren erreicht: Sie verstarb 1997 mit 122 Jahren. Allerdings legt Talley auf diesen Rekord sicher keinen Wert. Zu ihrem 115. Geburtstag vor fast zwei Jahren erklärte sie ABC-News: «Schon vor langer Zeit habe ich meinen guten Herrn gefragt, wann er mich endlich heimholt. Ich möchte nicht dahinsiechen... aber im Moment leide ich kaum.»

Zum Thema:
Sie war Nonne vor 2. Weltkrieg: Älteste Ordensfrau der Welt wird 108
116-Jährige verrät ihr Geheimnis: Gottvertrauen und Nächstenliebe
Die älteste Baselbieterin: 109-Jährige freut sich auf die Ewigkeit

Senioren als Ermutiger: Altes Eisen oder Schlüsselperson?
Gospel hilft im Alter: Mental fitter, weniger Todesangst

Datum: 12.04.2015
Autor: Hauke Burgarth
Quelle: Livenet / Christian Today

Kommentar schreiben

Bitte melden Sie sich an oder registrieren Sie sich neu, um diesen Artikel zu kommentieren.
Anmelden
Mit Facebook anmelden

Publireportage

Forum christlicher Führungskräfte
Beitrag Livenet Publireportage Sieger reden übers Verlieren Verantwortungsträger aus der ganzen Schweiz treffen sich am 9. und 10. März 2018 in Fribourg.

Anzeige

Diese Artikel könnten Sie interessieren

Tod des Vaters brachte Wende
Cody McCarver sagt, dass er einst seinen Glauben verloren hat. Doch der Country-Musiker fand zurück zu Gott, nachdem sein Vater gläubig geworden war...
Hunger ist gross
Die Serie «The Story of God» ist so erfolgreich, dass nun eine dritte Staffel folgt, durch die wiederum Morgan Freeman führen wird. Wieder reist er...
Im Okkultismus gefangen
Isela sucht schon früh im Okkultismus nach Antworten. Doch als mit einem Mal ihre kleine Tochter ebenfalls böse Geister sieht und Handabdrücke am...
Nach Krebsleiden
Der «Oh Happy Day»-Komponist Edwin Hawkins ist im Alter von 74 Jahren gestorben. «Ich hatte nie geplant, ins Musikgeschäft zu gehen», sagte die...

Werbung

Adressen

CGS ECS ICS

Werbung

VERANSTALTUNGEN

Kursbeginn im Februar 2018 in Zürich und Bern, jetzt anmelden!

Livenet Service