Dossier

Täufer

Was fasziniert an den Täufern? Der feste Glaube, ein Lebensstil auf den Spuren von Christus, das Nein zur Gewalt?


Liebe und ein Glaube, der alles dran gibt: Szene aus dem Freilichttheater 'Wehrlos'.

Die Täufer sind die älteste evangelische Freikirche. Ihre Verfolgung über 300 Jahre hat in der Schweizer (Kirchen-)Landschaft spürbare Narben hinterlassen. Im Emmental waren die Täufer besonders verbreitet; ihre Verfolgung und Vertreibung gestaltete sich umso unerbittlicher. Noch heute ist bei betagten Emmentalern die Erinnerung lebendig, dass in ihrem Dorf denunziert wurde. Das Täuferjahr 2007 lädt ein zur Aufarbeitung einer nicht so fernen Zeit – und zum Gespräch darüber, was christlichen Glauben und Kirche ausmacht.

Dieses Dossier informiert über täuferische Kirchen, das Täuferjahr 2007, die konfliktreiche Beziehung zwischen Täufern und Reformierten – und über die Taufe, das kostbare und umstrittene Zeichen der Zugehörigkeit zu Christus.

Letzte Texte

Mehr als Lieder: Reformierter Chor bei Täufern in Nordamerika

Märtyrer im Mittelland 

Inhalt

  1. Täuferjahr 2007 im Emmental
  2. Täuferische Kirchen
  3. Was glauben Täufer?
  4. Täufer: den Glauben gemeinsam radikal leben
  5. Berner Täufer
  6. Die Täufer – Riss in der Reformation
  7. Glaube, Taufe, Kirche
  8. Täuferische Kirchen heute
  9. Wichtige Links
  10. Forum

1. Täuferjahr 2007 im Emmental

Die über 200 Veranstaltungen und Angebote des Emmentaler Täuferjahrs stehen unter dem Motto: „Die Wahrheit solt bezüget werden“. Reformierte Kirchgemeinden, Vereine, Freikirchen und Projektteams befassen sich mit der düsteren Epoche, als Täufer denunziert und gejagt, eingekerkert und gefoltert, vertrieben und hingerichtet wurden. Wie wirkt die Repression in der Mentalität der Menschen nach? Was ist daraus zu lernen für die Region und das Land? Welchen Stellenwert hat der Glaube, soll er haben im privaten und öffentlichen Leben? Das Täuferjahr ist ein vielschichtiges Unterfangen, eine Herausforderung für Landes- und Freikirchen.

Anlass zum Täuferjahr:
Open Air Trachselwald, 16. - 18. September 2007
www.openair-trachselwald.ch

Berichte

„Täufergricht"

Openair Trachselwald: Die Videos

Openair Trachselwald: Lobpreis und herzhaftes Ja zu Jesus

Verwundert, beglückt, reserviert: US-Täufer im Täuferjahr

Openair Trachselwald: Den Weg der Täufer „neu entdecken und weitergehen“

Geld und Geist: Die Emmentaler, ihre Täufer und die Gnädigen Herren

„Wehrlos“: Eine Familie in der Täuferverfolgung

Grenzüberschreitend: Festgottesdienst in der Langnauer Eishalle

Berner Kirchen unterwegs im Täuferjahr

Eintauchen in die Truber Täuferwirren

Täuferjahr in Langau eröffnet

Emmentaler Täuferjahr 2007 – Schaufenster und Expedition

 

2. Täuferische Kirchen

Hier finden Sie einen Überblick zu den täuferischen Kirchen: Mennoniten, Evangelische Täufergemeinden, Evangelisch Taufgesinnte, Amische, Hutterer, Baptisten.

„Es ist unsere Aufgabe, uns einzumischen in die Politik“

 

3. Was glauben Täufer?

  • Christsein ist gelebte Jesus-Nachfolge, die sich an der Bergpredigt orientiert. Der Glaube ist nicht bloss etwas Innerliches, sondern wird im Lebensstil sichtbar.
  • Gemeinde ist sichtbare Gemeinschaft nach den Vorgaben von Christus, von Liebe und Solidarität geprägt – ein Modell für die Gesellschaft.
  • Ethik der Liebe, auch der Feindesliebe, mit konsequentem Verzicht auf Gewalt und Waffeneinsatz.
  • Christsein ist nicht selbstverständlich. Menschen werden Christen durch Gottes Handeln und ihre Antwort im Glauben darauf.
  • Der Staat darf das christliche Leben nicht bestimmen (Nonkonformismus). (nach Harold Bender und Bernhard Ott)
  • Wer sind die Mennoniten? (Hanspeter Jecker)

4. Täufer: den Glauben gemeinsam radikal leben

Wer sind die Täufer? Im Zuge der Reformation entstanden nach 1520 an vielen Orten in Mitteleuropa täuferische Gruppen und Gemeinden. Sie lasen die Bibel als ernsten Aufruf zum heiligen Leben nach dem Vorbild von Jesus. Heilig und von allem Weltlichen geschieden sollte auch die Kirche sein – und die Taufe ein bewusstes Bekenntnis zum Evangelium. Ihre Radikalität brachte die Täufer in Gegensatz zu den Reformatoren, die ihre jungen, angefochtenen Kirchen dem Schutz von Regierungen und Fürsten anvertrauten. Die Täufer traten lange vor der Formulierung der Menschenrechte für die Glaubens- und Gewissensfreiheit ein; Tausende bezahlten dies mit ihrem Leben, vor allem in katholischen Gebieten.

Nach Jahrhunderten der Ausgrenzung und Distanz setzt sich die Erkenntnis durch: „Reformierte Kirchen und Täuferbewegung sind Zweige desselben evangelischen Astes am grossen christlichen Baum.“ (Ruedi Reich)

Mennoniten und Amische: „Wenn wir zusammenkommen und uns versöhnen..."

Fröhliche und kompromisslose Nachfolger

Begeisterung für Gott – durch dick und dünn

 

5. Berner Täufer

Späte Begegnung: Berner Reformierte und Täufer

Dramatische Geschichte: Sammelband über die Täufer

Kommentar: Der Täufer-Komplex

„Täuferjagd“ 2005: Eine Region steigt in ihre Geschichte hinab

Täufergemeinden in Bern zu Gast bei den Kirchen

Berührender Täufer-Film: Wie Glaube reift und Leben gestaltet

 


6. Die Täufer – Riss in der Reformation

Mehr Zugänge zur Welt der Täufer - neue Bücher

Erhellte Geschichte: Buch über Zürcher Täufer

„Wir sind Brüder“: Ein Jahr nach dem Begegnungstag von Reformierten und Täufern

Täufer und Reformierte: Schritte der Heilung – und Freude bricht auf

Zürich wurde von Bullinger reformiert

Lutheraner reden mit Täufern über einstige Verdammungsurteile

Täuferhöhle Bäretswil – Zuflucht für jene Christen, die zu früh kamen

Neue Zürcher Website über Reformierte und Täufer

 

7. Glaube, Taufe, Kirche

Die Taufe: kostbar und umstritten

Landes- und Freikirchen zukunftsfähig machen

Weniger reformierte Taufen – wie gibt die Landeskirche den Glauben weiter?

Deutschland: Taufanerkennung ohne täuferische Kirchen

„In Einzelfällen habe ich von der Taufe abgeraten“

 

8. Täuferische Kirchen heute

In der ETG arbeiten alle mit

Die Schweizer Baptisten: keine Servicetankstelle

Mennoniten planen „Friedensweg“

How Swiss Are You? – US-Mennoniten in der Schweizer Botschaft in Washington

Alter Baum, neue Zweige: Europas Mennoniten treffen sich erstmals in Spanien

 

9. Wichtige Links

Schweizer Mennoniten: www.menno.ch

Schweizer Täufergemeinden: www.etg.ch

Zürcher Website über Reformierte und Täufer: www.anabaptist.ch

 

10. Forum

Diskutieren Sie über Taufe und Bekenntnis, das Streben nach einer reinen Kirche der Gläubigen und die Kraft des Widerstands, die die Täufer ausgezeichnet hat.

Anzeige

Diese Artikel könnten Sie interessieren

Goldenes Handwerk
Christof Kaderli ist kreativ und erfolgreich. Zusammen mit seiner Frau und zwei Angestellten betreibt er das Goldschmiedeatelier «alive» in Wattenwil...
Erste Eindrücke aus Berlin
Wandel, Vielfalt und Zukunft. Diese Begriffe hat sich nicht die Kirche, sondern die Stadt Berlin auf die Fahnen geschrieben. Doch sie passen auch gut...
Miss North Dakota
Miss North Dakota Macy Christianson nutzt ihre Plattform, um für das ungeborene Leben einzustehen. Kürzlich sprach sie vor dem Senat ihres US-...
«Ein Werk des Geistes»
Seit 2013 ist Erzbischof Justin Welby Oberhaupt der anglikanischen Kirche (Church of England) in Grossbritannien und der anglikanischen Kirchen...

Werbung

Adressen

CGS ECS ICS

Werbung