VolleyDay-Turnier

Volleyball für eine bessere Welt

Wenn SchweizerInnen, Afghanen, Ehepaare, Singles, Studierende und junge Berufsleute zusammen Volleyball spielen, dann ist wieder VolleyDay. Wichtige Bestandteile davon sind das Sponsoring von Entwicklungsprojekten im Ausland und eine dynamisch-freudige Integration von Flüchtlingen.

Zoom
VolleyDay 2017
Bereits zum 18. Mal in Folge findet Mitte März in Zürich-Oerlikon der jährliche VolleyDay statt, ein Sponsoring-Volleyballturnier von Jungen ab 17 Jahren. Es fördert Projekte in Ägypten und Pakistan. Einen Tag lang spielen rund 160 Jugendliche in den sechs Turnhallen der Kantonsschule Zürich Nord (Zürich-Oerlikon) Volleyball. Jede Spielerin und jeder Spieler organisiert im Vorfeld Sponsoren für die erspielten Punkte.

Prämiert wird am VolleyDay die Mannschaft mit der höchsten erzielten Sponsorensumme sowie die sportlichen Siegerinnen und Sieger der Kategorien A und B.

Bunt gemischte Mannschaften

Zoom
Die Teams am VolleyDay sind bunt gemischt.
Beatrix Ledergerber, für die Medienarbeit des VolleyDays zuständig, äussert sich zur Herkunft der Spieler: «Die Teams kommen hauptsächlich aus Zürich und Umgebung. Zusätzlich haben sich Teams aus der Innerschweiz, Glarus, Thurgau, Graubünden und aus dem 'Nachbarkanton' Deutschland angemeldet. Die Flüchtlinge spielen teilweise auch mit Jugendlichen aus der Schweiz in einem Team. Sie gewannen letztes Jahr sowohl in der Liga A und B. In Afghanistan gilt das Volleyballspiel als Nationalsport, so waren afghanische Flüchtlingsteams besonders erfolgreich.»

Der Hintergrund ist vielfältig:

  • Arbeits- und Uni/ETH-KollegInnen, Kanti-Lehrpersonen
  • Aus der italienischen Missions-Gemeinde (missione cattolica di lingua italiana zurigo).
  • Aus Integrationsprojekten von Flüchtlingen in der katholischen und reformierten Kirche (eine Ordensfrau begleitet zusammen mit einem Sozialarbeiter ein Team)
  • Aus «Eherunden» (junge Ehepaare, die sich regelmässig in Gruppen treffen, um sich gegenseitig als Christen in der Ehe zu unterstützen)
  • Aus VolleyDay Clubs
  • Aus früheren VolleyDay-Turnieren
  • Junge KollegInnen vom Ausgang…
Organisiert wird der VolleyDay von youth4unity, den Jugendlichen der Fokolar-Bewegung.

Oliven zur Jugendförderung

Zoom
Dank dem Sponsoring des VolleyDays können Kinder und Jugendliche in Kairo lesen und schreiben lernen und sportlichen oder künstlerischen Aktivitäten nachgehen.
Kinder und Jugendliche, die für den Familienunterhalt arbeiten müssen, können dank der vom VolleyDay unterstützten Stiftung «Regenbogen» in Kairo, an ihrem freien Tag lesen und schreiben lernen und auch sportlichen oder künstlerischen Aktivitäten nachgehen. Ein spezielles Programm stärkt Mädchen aus den ärmsten Familien. Ebenfalls angeboten werden ärztliche Betreuung und Kurse zu Ernährung und Gesundheit. Mit den Sponsoring-Beiträgen wird auch der Aufbau einer Olivenplantage in Pakistan unterstützt, deren künftige Einnahmen den Schulbesuch gerade auch ärmerer Kinder ermöglicht.

Eine zufriedene Beatrix Ledergerber beschreibt ihre letztjährigen Erfahrungen so: «Alle erleben miteinander, was Fair-Play bedeutet, erfahren eine Verbundenheit im Einsatz für die Unterstützung von sozialen Projekten, lernen einander kennen und erleben viel Spass am Spiel.»

Es hat noch Plätze frei, Anmeldungen erwünscht!

VolleyDay, 17. März 2018, 09.00 – 18.00 Uhr, anschliessend Möglichkeit für gemeinsames Abendessen. Kantonsschule Zürich Nord, Birchstrasse 107, Zürich-Oerlikon

Zur Webseite:
VolleyDay 2018

Zum Thema:
14. VolleyDay: Jugendliche spielten für Junge in Kairo
35 Jahre SRS Pro Sportler: Wenn es an einer Rangverkündigung plötzlich um Gott geht
St. Galler Projektwoche: Erfolgsmodell zieht Kreise

Datum: 08.03.2018
Autor: Roland Streit
Quelle: Livenet

Kommentar schreiben

Bitte melden Sie sich an oder registrieren Sie sich neu, um diesen Artikel zu kommentieren.
Anmelden
Mit Facebook anmelden

Publireportage

Täglich inspirierend
Auf Livenet.ch können der Mann und die Frau von nebenan ebenso in einer News-Meldung vorkommen wie der Hollywoodstar. Dieser einzigartige Livenet-Mix ist es, der die Macher wie auch die Leser begeistert.

Anzeige

Diese Artikel könnten Sie interessieren

Debora Sommer
Bill Gates, Günter Jauch und Barack Obama haben etwas gemeinsam: Sie sind introvertiert. Tatsächlich ist Introvertiertheit nichts Negatives. Im...
Panama-Fussballer Escobar
Fidel Escobar gehört zu den Hoffnungsträgern in der Nationalmannschaft von Panama. Der 23-Jährige hat sich bereits bis in die amerikanische MLS...
WM-Spieler John Ogu
John Ogu (30) kämpft mit Nigeria an der Fussball-WM in Russland um den Einzug ins Achtelfinale. Der bekennende Christ, der beim israelischen Top-...
Belgien-Held Romelu Lukaku
Immer wieder spricht Romelu Lukaku in Interviews über Gott und gibt ihm nach Erfolgen die Ehre. Der belgische Fussballstar kämpft an der WM 2018 um...

Werbung

RATGEBER

Widerstandsfähigkeit stärken Kinder brauchen Herausforderungen
Krisen im Leben sind unvermeidlich. Misserfolge, Scheidung, Arbeitslosigkeit – das kann alle...

Adressen

CGS ECS ICS

Werbung

Livenet Service