Fontis-Buchtipp: «Osteraugen»

Die Ostergeschichte aus den Augen eines Autisten

Bestseller-Autor Raphael Müller hat die Gabe, sich in andere hineinzuversetzen. Der Autist, der selbst nicht sprechen kann, gibt nun in der Bibel vorkommenden Gegenständen und Tieren eine Stimme und beschreibt in aussergewöhnlichen Worten die Ostergeschichte neu. 
Osteraugen
Raphael Müller

Als Autist hat Bestseller-Autor Raphael Müller einen ganz besonderen Zugang zu Tieren, Gegenständen und Menschen. Sehr feinfühlig macht er sich diese Eigenschaft zunutze, indem er die Ostergeschichte erstmals aus ihrer Sicht erzählt. So gibt er unter anderem dem schweren Kreuz, dem schattenspendenden Olivenbaum, dem jungen Esel und den Steinen der Via Dolorosa eine Stimme. Denn sie alle stehen in direktem Zusammenhang mit den Geschehnissen auf Golgatha.

Geheimnis von Ostern mit anderen Augen sehen

Die berührenden und sehr lebendigen Beschreibungen, Geschichten und Gedichte in «Osteraugen» machen genau das möglich: das Geheimnis von Ostern mit anderen Augen zu sehen – den Augen des Herzens. 

Über den Autor

Raphael Müller (16) ist ein hochbegabter Autist, Epileptiker und Rollstuhlfahrer. Ein Sprachvirtuose, Buchstabentänzer und Wortakrobat, der nicht sprechen kann. Nur Dank gestütztem Schreiben kann er sich ausdrücken. Seine Autobiografie «Ich fliege mit zerrissenen Flügeln» wurde zum Bestseller und ist bereits in der 6. Auflage erschienen.

Zum Thema:
Aussergewöhnliches Projekt: «Hilfe, es wird Weihnachten»
Chrischona-Seniorentag: «Heil sein ist wichtiger als geheilt sein!»
Modedesigner und Christ: «Love Your Neighbour»-Buch geht durch die Decke
Sein Leben in einem Buch: Vom Dealer zum Königskind

Datum: 16.02.2017
Autor: Elisabeth Schoft
Quelle: fontis

Werbung
Livenet Service
Werbung