Leviathan wartet auf Startschuss

Israel will grösstes Naturgas-Reservoir in Betrieb nehmen

Zoom
Mit Leviathan wird das grösste Naturgasreservoir vor Haifas Küste in Betrieb genommen. Noch nie wurde ein so grosses Feld in Israels Gewässern entdeckt. Vor kurzem wurden die Investitionen von 3,7 Milliarden Dollar bewilligt.

Ab Ende 2019 soll das Gas für den israelischen Markt zur Verfügung stehen. Gebohrt wird bei vier Quellen im Meer, rund fünf Kilometer unter dem Meeresspiegel. Das Feld liegt rund zehn Kilometer vor der Küste von Haifa. Bereits im Dezember 2010 wurde das Feld entdeckt, rund ein Jahr nach der Entdeckung des Feldes Tamar.

Leviathan gilt laut der Zeitschrift «Tachles» als eine der weltweit grössten Naturgas-Entdeckungen im vergangenen Jahrzehnt. Die Schätzungen gehen zwischen 500 Milliarden und 620 Milliarden Kubikmeter Gas auseinander (nahezu doppelt so viel wie Tamar mit 320 Milliarden Kubikmeter).

Gas für Jordanien

Zoom
Naturgasreservoir Leviathan befindet sich vor Haifas Küste.
Das Gesamteinkommen wird derzeit – bei den aktuellen Preisen – auf bis zu 150 Milliarden Dollar geschätzt. Pro Jahr sollen zwölf Milliarden Kubikmeter verarbeitet werden, doppelt so viel wie die israelische Wirtschaft heute benötigt. Zu den Abnehmern soll die jordanische «National Electric Power Company» gehören.

Es handelt sich gemäss «Tachles» um das bislang grösste Infrastrukturprojekt Israels.

Zum Thema:
Turmbau zu Negev: Israel baut fünftgrössten Solartower
Der etwas andere Biodiesel: Israeli erfinden Kraftstoff aus Abwasser

Datum: 30.04.2017
Autor: Daniel Gerber
Quelle: Livenet / Tachles

Kommentar schreiben

Bitte melden Sie sich an oder registrieren Sie sich neu, um diesen Artikel zu kommentieren.
Anmelden
Mit Facebook anmelden

Publireportage

Täglich inspirierend
Auf Livenet.ch können der Mann und die Frau von nebenan ebenso in einer News-Meldung vorkommen wie der Hollywoodstar. Dieser einzigartige Livenet-Mix ist es, der die Macher wie auch die Leser begeistert.

Anzeige

Diese Artikel könnten Sie interessieren

Grosse Säuger im Mittelmeer
Vor zweitausend Jahren war das Mittelmeer ein Zufluchtsort für zwei Walarten, die inzwischen praktisch aus dem Nordatlantik verschwunden sind. Bisher...
Das Tor zu Bethsaida
Archäologen in Israel entdeckten ein altes Tor. Sie gehen davon aus, dass sie das Eingangstor zu Zer entdeckt haben, einer biblischen Stadt aus dem...
Antonio Loprieno
Der ehemalige Rektor der Universität Basel und aktueller Präsident der Akademien der Wissenschaften, Antonio Loprieno, sagte an einer Vernissage...
Markus Widenmeyer
In seinem Buch «Welt ohne Gott?» geht Markus Widenmeyer auf den Naturalismus ein. Diese Sichtweise gilt als Ausdruck aufgeklärten und...

Werbung

RATGEBER

Einander ertragen Wie man Miteinander auskommt
Wenn man selbst angespannt und gestresst ist, sind meistens auch noch die anderen seltsam. Weil man...

Adressen

CGS ECS ICS

Werbung

Livenet Service