Noah, Gabriel und Sara

Biblische Namen weiter hoch im Kurs

Zoom
An der Spitze der beliebtesten Vornamen in der Schweiz gibt es kaum Veränderung: Noah verteidigt Platz 1 bei den Knaben, Mia bei den Mädchen. Biblische Vornamen waren 2013 erneut sehr beliebt.

Frischgebackene Eltern zeigen bei der Namenswahl wenig Lust auf Abwechslung, wie die Auswertung der rund 82'700 Geburtsmeldungen des vergangenen Jahres zeigt. Das Bundesamt für Statistik (BFS) hat die entsprechenden Daten am 5. August 2014 veröffentlicht.

Noah und Gabriel auf Spitzenplätzen

Bei den Knaben schafften es zwei biblische Vornamen ganz an die Spitze. Platz 1 in der Deutschschweiz und damit auch in der gesamtschweizerischen Wertung geht an Noah. 307 Mal wählten Eltern im letzten Jahr den Namen des alttestamentlichen Propheten, dessen Lebensgeschichte in diesem Jahr als teure Hollywoodproduktion den Weg in die Kinos fand (Livenet berichtete). Auf den weiteren Plätzen hinter Noah folgen Leon, Luca und Julian.

In der französischen Schweiz hat mit Gabriel ebenfalls ein bekannter Name aus der Bibel das Rennen gemacht. Der Engel Gabriel tritt in der Bibel mehrmals auf, um den Menschen wichtige Botschaften des Herrn zu überbringen (vgl. Lukasevangelium, Kapitel 1, Verse 19 und 26).

Sara schafft Sprung aufs Podest

Bei den Mädchen belegte Mia bereits zum dritten Mal hintereinander den Spitzenrang. 2013 erhielten in der Deutschschweiz 313 Mädchen den Namen Mia. Alina schaffte es mit 281 Namensgebungen nach 2012 erneut auf den zweiten Platz. Sara wurde 248 Mal gewählt und machte einen grossen Sprung vom 13. auf den 3. Rang. Damit hat es auch bei den Mädchen eine prominente Figur aus der Bibel (die Frau von Abraham, die in hohem Alter noch schwanger wurde).

In der französischen Schweiz ist seit 2004 Emma die Nummer 1, 2013 vor Chloé und Léa.

Webseite:
Vornamenhitparade des BfS

Zum Thema:
Tim, Luca, David, Noah: Biblische Vornamen in der Schweiz top
Biblische Farben und Namen

Datum: 08.08.2014
Autor: Florian Wüthrich
Quelle: Livenet

Publireportage

Täglich inspirierend
Auf Livenet.ch können der Mann und die Frau von nebenan ebenso in einer News-Meldung vorkommen wie der Hollywoodstar. Dieser einzigartige Livenet-Mix ist es, der die Macher wie auch die Leser begeistert.

Anzeige

Diese Artikel könnten Sie interessieren

Kroatiens Trainer Zlatko Dalic
Im spannenden WM-Finale am Sonntag wurde Trainer Zlatko Dalic mit seiner kroatischen Mannschaft nur Zweiter. Doch inzwischen überwiegt die...
Die andere Prävention
Der Verein «Endless Life» setzt sich für Drogen- und Alkoholsüchtige ein. Mehr als die Hälfte des Teams blickt selbst auf eine Suchtvergangenheit....
Einander ertragen
Wenn man selbst angespannt und gestresst ist, sind meistens auch noch die anderen seltsam. Weil man die aber leider nicht zum Mond schiessen kann,...
Positive WM
Betende Fussballer und Fan-Nationen, welche den verursachten Müll wegräumen; dies und weitere Auswirkungen zeigen, dass durchaus viel Gutes an einer...

Werbung

RATGEBER

Einander ertragen Wie man Miteinander auskommt
Wenn man selbst angespannt und gestresst ist, sind meistens auch noch die anderen seltsam. Weil man...

Adressen

CGS ECS ICS

Werbung

Livenet Service