Scheidung

Manchmal braucht es einen Dolmetscher

Die Statistik bringt es an den Tag: Über 4 Scheidungen auf 100 Eheschliessungen. Die Schweizer mischen in Sachen Scheidung ganz vorne mit. Dennoch bevorzugen die meisten jungen Menschen das 'Modell' Ehe mit Kindern. Sie wollen eine Familie, aber sie scheitern bei der Ausführung.

Die Romantik verflüchtigt sich schnell. Die unterschiedliche Prägung wird sichtbar. Jeder Partner spricht die 'Sprache' seiner Herkunftsfamilie und die ist meist grundlegend anders als die eigene. Dazu kommen oft Einschränkungen. Ein Einkommen, vier Mäuler. Wer Kinder hat, muss sein Leben neu organisieren. Das Geld reicht nicht mehr für alle Wünsche. Der Schlaf wird durch die Kinder gestört. Das Ehe- und Familienleben ist spannend - oft zu spannend. Dann scheint die Scheidung der einzige Ausweg aus der Sackgasse zu sein.

"Darf man sich von seinem Ehepartner aus jedem beliebigen Grund trennen?" Jesus beantwortete die Frage mit dem Hinweis auf die Texte der Heiligen Schriften. Dort heisst es: "Gott schuf am Anfang Mann und Frau und sagte: ‹Ein Mann verlässt seine Eltern und verbindet sich so eng mit seiner Frau, dass die beiden eins sind mit Leib und Seele.› Sie sind also nicht mehr zwei, sondern eins. Was Gott zusammengefügt hat, sollen Menschen nicht scheiden."* Leicht gesagt - schwer gemacht. Stimmt. Krisen sind nicht einfach zu bewältigen. Scheidungen übrigens auch nicht. Gerade geschiedene Ehen mit Kindern verursachen unvorhersehbare Nachwehen. Eltern und Kinder sind dauernd überfordert. Man muss geradezu ein Organisationstalent sein, um allen gerecht zu werden. Jesus war realistisch genug. Er wusste, dass es schwierige Ehen gibt. Aber ein Ganzes ist nicht zum zerstückeln gedacht. Daran hält er fest. Oft geht es nicht ohne Hilfe. Wenn Sprachen zu unterschiedlich sind, reicht hinhören nicht aus. Es braucht einen Dolmetscher.

*Bibel, Matthäus-Evangelium Kapitel 19, Verse 2-6

Datum: 27.03.2002
Autor: Hans Ueli Beereuter
Quelle: Bordzeitung - Texte zum Leben

Publireportage

Täglich inspirierend
Auf Livenet.ch können der Mann und die Frau von nebenan ebenso in einer News-Meldung vorkommen wie der Hollywoodstar. Dieser einzigartige Livenet-Mix ist es, der die Macher wie auch die Leser begeistert.

Anzeige

Diese Artikel könnten Sie interessieren

Positive WM
Betende Fussballer und Fan-Nationen, welche den verursachten Müll wegräumen; dies und weitere Auswirkungen zeigen, dass durchaus viel Gutes an einer...
Englands Raheem Sterling
An der WM in Russland hat Raheem Sterling mit seiner Schnelligkeit und seinen Dribblings grossen Anteil am Erfolg der Engländer. Er kommt, ähnlich...
Formel-1-Star Lewis Hamilton
Der vierfache britische Formel-1-Champion Lewis Hamilton sagt, dass sein christlicher Glaube, insbesondere das Gebet, jetzt eine zentralere Rolle in...
Peru wird Petrus
Erstmals nach 36 Jahren war Peru wieder an einer WM-Endrunde vertreten. Die Qualifikation hilft auch der einheimischen Christenheit. Sie steht auf...

Werbung

RATGEBER

So gelingen Liebesbeziehungen Die Kunst, gemeinsam glücklich zu bleiben
Langfristig gemeinsam Liebe leben, das ist nichts Selbstverständliches – doch es kann jedem Paar...

Adressen

CGS ECS ICS

Werbung

Livenet Service