Lobpreis und Anbetung

Der Worship-Blog, den man gelesen haben sollte

Zoom
Wir modernen Menschen kennen uns mit unseren technischen Geräten aus und sind wir rund um die Uhr Up-to-Date. Wir skypen, SMSen, bloggen, posten und wir sind informiert. Wir wissen, was auf der Welt so los ist und auch was unsere Freunde in diesem Augenblick gerade machen und wie sie dabei aussehen. Zu jedem erdenklichen Thema gibt es alle möglichen Webseiten und Blogs.

Einen schon sehr alten Blog zum Thema Lobpreis empfehlen wir heute. Es ist wohl der älteste Lobpreis-Blog der Welt. Ein Mann und ein paar seiner Freunde schreiben ihre Gedanken, Gebete, Lieder, ihre Kommunikation mit Gott nieder. Nachzulesen in den Psalmen - nach etwa 3000 Jahren jetzt auch im Internet!

Wie der Blog zu lesen ist

Da das Buch der Psalmen 150 Kapitel hat, bietet es sich an, jeden Tag einen Psalm zu lesen. Bei längeren, wie zum Beispiel dem Psalm 119, kann man sich täglich einen Abschnitt vornehmen. Die Psalmen sind ehrliche Gebete – auch aus Phasen die nicht so rosig sind.

Es sind Loblieder für den Gott, der nahe ist. Und manche Psalmen beinhalten Prophetien über Jesus. Dass die Psalmen auch heute noch in den Kirchen gesungen und zitiert werden, zeigt, welche Kraft und Wahrheit in ihnen steckt. Da lohnt es sich, einmal genauer hinzusehen.

Nicht nur konsumieren

Anders, als bei vielen Texten, die wir heute lesen und gleich wieder vergessen, haben die Psalmen Inhalte, die unsere Beziehung zu Gott und dadurch auch unser Leben prägen und verändern können.

Ziehen Sie sich die Psalmen nicht nur rein um die geistliche Pflicht des Tages zu erfüllen, sondern beten Sie, dass Gott durch diese Lieder zu ihnen spricht. Beten Sie mit den Psalmen. Lernen Sie Verse auswendig. Lassen Sie die Psalmen auch Ihren Lobpreis beeinflussen.

Der Ursprungsblog

Alles, was Redakteure, Blogger, und Webseitenbetreiber über Lobpreis und Anbetung schreiben, hat seinen Ursprung in der Bibel. Bestimmt sind Ideen und Erfahrungen anderer Menschen oft hilfreich. Dennoch sollte man nicht vergessen, auch die ursprüngliche Quelle zu Rate zu ziehen. Nicht umsonst heisst die Bibel das «lebendige Buch». Lassen Sie die Psalmen auch für sich lebendig werden.

Webseite:
Bibelserver: Buch der Psalmen


Autor: Miriam Hinrichs
Quelle: Jesus.ch

Publireportage

Täglich inspirierend
Auf Livenet.ch können der Mann und die Frau von nebenan ebenso in einer News-Meldung vorkommen wie der Hollywoodstar. Dieser einzigartige Livenet-Mix ist es, der die Macher wie auch die Leser begeistert.

Anzeige

Diese Artikel könnten Sie interessieren

Fazit nach WM-Einsätzen
Im Laufe der Fussball-WM wurden auf russischem Boden mehr als eine halbe Millionen Menschen erreicht. Zu dieser Bilanz kommt die «Mission Eurasia»....
JAM Schweiz-Leiter in Angola
Nelli Sattler, Geschäftsführerin vom JAM Schweiz, war zusammen mit weiteren Leitern ihres Teams sieben Tage in der Provinz Benguela in Angola...
Stami St. Gallen
Seit zehn Jahren befindet sich die Stami St. Gallen in einem Quartier. Dieses ist ein Schwerpunkt in der Arbeit der Gemeinde. Gleichzeitig ist aber...
100 neue Gemeinden
Die Kirche von England hat grosse Pläne: Innerhalb der nächsten Jahre sollen landesweit 100 neue Gemeinden gegründet werden, nicht nur traditionelle...

Werbung

RATGEBER

Einander ertragen Wie man Miteinander auskommt
Wenn man selbst angespannt und gestresst ist, sind meistens auch noch die anderen seltsam. Weil man...

Adressen

CGS ECS ICS

Werbung

Livenet Service