Fussabtreter? Nein, danke!
Es ist keine Überraschung: Die Welt ist voller Ungerechtigkeit. Wenn Christen damit konfrontiert werden, scheint es zwei Möglichkeiten zu geben: zurückschlagen oder sich zum Fussabtreter machen lassen und leiden. Doch es gibt auch einen dritten Weg.
Gastperspektive
Politisch ist gerade oft von «Heimat» die Rede. Auch das sogenannte «christliche Abendland» wird immer wieder gern zitiert. Dabei gehört es eigentlich zum Grundverständnis von Christen, ein Stück weit fremd zu sein und zu bleiben.
UBS-Banker Rolf Folk
Rolf Folk ist Executive Director bei der UBS in Zürich. Bei einem Business Lunch der Gellertkirche in Basel erklärte er, wie ihn sein Glaube auch in der täglichen herausfordernden Arbeit trägt.
Digitales Leben
Kommunikation und Umgangsformen in sozialen Netzwerken sollten wohl überlegt sein. Die Zehn Gebote der Online-Kommunikation können dabei helfen, dass das digitale Miteinander gelingt und christliche Nächstenliebe auch im Internet sichtbar wird.
Rico Bossard
Schulen versuchen, in religiösen Belangen heute möglichst neutral zu sein. Was das im praktischen Schulalltag heisst, ist aber oft nicht klar. Rico Bossard von der VBG sieht christliche Lehrpersonen vermehrt unter Druck.
Schiedsgericht für Christen
Konflikte gehören zum Leben dazu – auch bei Christen. Die Organisation friedensstifter.ch setzt sich professionell für Schlichtung zwischen Christen ein und hat den Fokus dabei stets auch auf echter, göttlicher Versöhnung.
Karfreitag
Am Kreuz endete scheinbar alles: Jesu Wirken, seine Lehre, seine Ideologie, die Hoffnungen auf sein rettendes Eingreifen gegen das römische Reich… Aus menschlicher Sicht hatte er auf der ganzen Linie versagt. Oder?
«My Friends»-Mitinitiant
In der Evangelisation ist ein Paradigmenwechsel angesagt: Unsere Freunde, GeschäftskollegInnen sowie unsere Bekannten möchten nicht zuerst von Jesus hören, sondern mit uns Jesus erleben. Davon ist Matthias Langhans von Campus für Christus überzeugt.
Mehr als ein Hobby!
Oft wird Berufung als eine Tätigkeit in der Gemeinde verstanden. Diese Sicht beschränkt Gottes Vielfalt und lässt den Dienst vieler aufrichtigen Gläubigen zu einem Hobby verkümmern.
Transformation Schweiz
Christen sollen einen Unterschied machen, wird oft gesagt. Am naheliegendsten wäre es, wenn sie diesen Unterschied vor Ort schaffen würden – z.B. in ihrem Dorf. Wie dies konkret geschehen könnte, hat Karl Sieghartsleitner vor 30 Jahren gezeigt.

RATGEBER

Debora Sommer Introvertiert-Sein ist ein Geschenk
Bill Gates, Günter Jauch und Barack Obama haben etwas gemeinsam: Sie sind introvertiert....

Adressen

CGS ECS ICS

Werbung

Publireportage

Der einzigartige Livenet-Mix
Auf Livenet.ch können der Mann und die Frau von nebenan ebenso in einer News-Meldung vorkommen wie der Hollywoodstar. Dieser einzigartige Livenet-Mix ist es, der die Macher wie auch die Leser begeistert.

HEUTE

Kennst du das Gefühl, wenn du realisierst, dass du gemeinsam mit tausenden von anderen...

Livenet Service