Rednerin am CEO-Forum

Citibank-Leiterin Kristine Braden: «Die Hoffnung treibt mich an»

Sie gehört zu den Topbankerinnen der Schweiz. Ihr Erfolgsrezept ist Integrität und Transparenz. Die Amerikanerin Kristine Braden weiss aber auch, wie sie mit Rückschlägen umgehen muss. Am Forum christlicher Führungskräfte im März 2018 spricht sie darüber.

Zoom
Kristine Braden
«Gewinnen – verlieren» lautet das Motto des vierten Forums christlicher Führungskräfte vom Freitag und Samstag, 9. und 10. März 2018 in Fribourg. Kristine Braden ist sich vor allem Erfolge gewöhnt. Die Amerikanerin ist seit drei Jahren Leiterin von Citibank Schweiz. Als erste Frau wurde sie im letzten Jahr in den Verwaltungsrat der Schweizerischen Bankiervereinigung gewählt. Und trotzdem: Auch die Topbankerin kennt Rückschläge.

Beinahe den Sohn verloren

Einen besonders schweren Moment erlebte sie 2014. «Damals hätten wir wegen einer Blutvergiftung beinahe unseren Sohn verloren. Während zweier Wochen wussten wir nicht, ob er es schafft.» Etwas hat Kristine Braden aber auch während dieser Zeit nie aufgegeben: die Hoffnung, die sie aus dem christlichen Glauben zieht. «Egal welche Umstände auch herrschen, es gibt immer Hoffnung», betont die 42-Jährige.

«Wie kannst du bloss?»

In ihrem Beruf, in dem sie täglich mit Herausforderungen konfrontiert wird, helfe ihr die Hoffnung, standhaft zu bleiben. Kristine Braden erinnert sich, wie sie vor über zwanzig Jahren von einer Bekannten gefragt wurde: «Wie kannst du als Christin bloss Bankerin werden? In diesem Geschäft gibt es keine Moral!» Ohne zu zögern stellte Braden damals die Gegenfrage: «Wäre es nicht wünschenswert, wenn alle Banker Christen wären, damit sich die Moral der Branche verbessert?» Seither hat die studierte Politikwissenschaftlerin im Bankenbereich eine beachtliche Karriere hingelegt. Und sie ist nach wie vor überzeugt: «Integrität und Transparenz sind in der Bankenwelt langfristig die wichtigsten Erfolgsfaktoren». Am Forum 2018 wird sie im Rahmen des CEO-Forums darüber sprechen.

Forum christlicher Führungskräfte

Das Forum 2018 wird vom nationalen, überkonfessionellen, branchen- und parteiübergreifenden Verein Forum christlicher Führungskräfte organisiert. Ziel ist, Verantwortungsträgern und Führungskräften aus unterschiedlichsten Bereichen Inspiration, Hoffnung und praxisnahe Lösungsansätze zu vermitteln.

Es findet statt:
Freitag, 9. März 2018, 9.30 bis 22 Uhr
Samstag, 10. März 2018, 8.30 bis 15 Uhr
Forum Fribourg – Expo Centre.
Weitere Informationen

Zum Thema:
Erstmals in Fribourg: Forum christlicher Führungskräfte 2018 findet am «Röstigraben» statt
«Das Unmögliche reizt mich»: Handy-Pionier und Kloten-Präsident spricht am Forum christlicher Führungskräfte

Führungskräfte-Forum: Eine Pfarrerin coacht Führungspersonen

Datum: 30.01.2018
Autor: Roman Salzmann
Quelle: Forum christlicher Führungskräfte

Kommentar schreiben

Bitte melden Sie sich an oder registrieren Sie sich neu, um diesen Artikel zu kommentieren.
Anmelden
Mit Facebook anmelden

Publireportage

Täglich inspirierend
Auf Livenet.ch können der Mann und die Frau von nebenan ebenso in einer News-Meldung vorkommen wie der Hollywoodstar. Dieser einzigartige Livenet-Mix ist es, der die Macher wie auch die Leser begeistert.

Anzeige

Diese Artikel könnten Sie interessieren

Debora Sommer
Bill Gates, Günter Jauch und Barack Obama haben etwas gemeinsam: Sie sind introvertiert. Tatsächlich ist Introvertiertheit nichts Negatives. Im...
C-Parteien und Asylfrage
In Deutschland und darüber hinaus streiten sich Politiker um den richtigen Umgang mit flüchtenden Menschen. Obwohl deren Zahlen in Europa deutlich...
Sexueller Missbrauch
Die Diskussion über #metoo und #churchtoo, in der sich Opfer sexueller Gewalt zu Wort meldeten, ist abgeebbt. Frei vom Druck der Öffentlichkeit ist...
Podiumsgespräche in Riehen
Gott schenkt das Leben und er nimmt es auch wieder. Über viele Jahrhunderte war das gesetzt. Doch nun nimmt der Mensch sein Schicksal am Anfang und...

Werbung

Adressen

CGS ECS ICS

Werbung

Livenet Service