Gemeinsame Pause mit Input von Markus Reichenbach

tigen Input gibt Markus Reichenbach seinen Schülern die Möglichkeit, über ihre Mission in Indien und Amerika zu erzählen.

Zwei seiner Schüler erzählten uns von ihrer Nähschule für Frauen in Indien.
Dort wo diese Schule ist, verdienen fast alle Frauen ihr Geld damit, Drogen herzustellen. Um diesen Frauen aus der Industrie herauszuhelfen, haben die zwei Schüler eine Nähschule gegründet, in der die Frauen nähen lernen und mit dem Evangelium in Kontakt kommen. So können sie sich selbstständig machen und sich von der Drogenindustrie befreien. Sie möchten den Frauen mehr Sinn geben, als das ganze Leben Drogen herzustellen.

Der andere Schüler war in der Mission in Amerika. In der Mission wurde ihm wichtig, dass die Kirchen da sind, um einen Unterschied in der Gesellschaft zu machen. Er fing an, dort Menschen zu helfen, mit dem Potenzial, das sie haben, etwas zu verändern.

Markus Reichenbach ist Teil der Jüngerschaftsschule «YWAM» (Youth with a Mission) in Wiler bei Seedorf.

Sei selbst mit dabei unter livenet.ch/pause

Werbung
Werbung
Livenet Service
Werbung