Abenteurer Bear Grylls

«Mein christlicher Glaube ist meine geheime Stärke»

In einem Interview erzählte der Abenteurer Bear Grylls, wie sein christlicher Glaube in schwierigen Momenten ein echtes Rückgrat ist. Und dass er ein Geheimnis der Stärke ist.
Bear Grylls

In einer Folge von «The Diary of a CEO with Steven Bartlett» wurde Bear Grylls gefragt, ob er durch das Besteigen von Bergen und den Erfolg seiner Fernsehshow ein Gefühl der Erfüllung und des Erfolgs erlangt habe.

Grylls antwortete, dass er sein Gefühl der Erfüllung aus seinem christlichen Glauben schöpfe, der ihn dazu gebracht habe, auf «einfachere Dinge» stolz zu sein, wie zum Beispiel 22 Jahre lang verheiratet zu sein oder drei Jungen zu haben.

Natürlicher Glaube

Bear Grylls hatte in der Vergangenheit immer wieder über seinen Glauben gesprochen. «Als Kind hatte ich einen ganz natürlichen Glauben, ich habe immer an eine höhere Macht geglaubt, ich habe gespürt, dass da etwas ist.»

Später entschied er sich für ein Leben mit Jesus Christus. In einer früheren Folge seiner TV-Show «Running Wild with Bear Grylls», in der prominente Gäste wichtige Überlebenstechniken erlernen, ist zu sehen, wie Bear Grylls mit dem früheren US-Präsidenten Barack Obama betet. Im Juli folgt nun eine weitere Staffel.

Treibstoff für die Seele

Viele seiner mehr als 20 Bücher befassen sich mit den mutigen Erfahrungen seines Lebens. Aber eines seiner neueren Werke («Soul Fuel») ist ein Buch mit kurzen Andachten. Es sei Nahrung für die Seele, «um zu helfen, die Kämpfe des Tages zu überstehen ... und wo ich meine Kraft finde. Es ist in der Lehre Christi verwurzelt.»

Viele der Andachten kommen aus seinen eigenen haarsträubenden Momenten, aber er sagt, dass diese blass seien, wenn man sie mit den schwierigen Zeiten vergleicht, denen wir alle ausgesetzt sind.

Starke Personen mit harten Wegen

«Ich habe noch nie eine starke Person getroffen, die keinen harten Weg hinter sich hatte», sagte Grylls in einem früheren Interview. Doch in allem gebe es im christlichen Glauben einen tragenden Punkt: «Wenn wir unter Beschuss geraten, Angst haben, traurig oder krank sind – dann wird das Religiöse weggeblasen und das wirklich Wichtige tritt hervor, nämlich die Zusage: 'Ich bin mit dir, ich werde dir helfen, ich werde dich halten'. Das ist die Botschaft des Glaubens.»

Bear Grylls sagt, dass er jeden Tag mit einem Gebet beginnt. «Ich habe eine persönliche Beziehung mit Gott. Jeden Tag beginne ich auf den Knien neben meinem Bett mit einem Gebet. Das ist meine Grundlage für jeden Tag.»

Zum christlichen Glauben hatte er im Alter von 16 Jahren gefunden. Der Glaube spiele auch eine grosse Rolle bei seiner Liebe zur Natur.

Auch hat Grylls bereits für den Glaubenskurs «Alphalive» geworben. Im Werbespot dazu sagte er: «Ich erinnere mich, wie ich mich auf den Gipfel des Everest schleppte und dann den Schnee von der Maske wischte, um bis an die Enden der Erde zu gehen. Doch mein bisher grösstes Abenteuer war es, zu diesem einfachen Glauben durchzublicken, der mein Leben stärkt.»

Zum Thema:
Gott persönlich kennenlernen
Footballstar gegen den Strom: Tim Tebow: Sinn des Lebens ist nicht das Glücklichwerden
Paddy Kelly: «Ein Mensch, der die Wahrheit gesucht hat»
«Es war einfach übernatürlich»: Eric Close über seine Zuwendung zu Gott

Datum: 04.07.2022
Autor: Daniel Gerber
Quelle: Jesus.ch / Premier / CBN

Werbung
Livenet Service
Werbung