Jüdischer Kulturweg im Aargau eröffnet

Ein neu eröffneter jüdischer Kulturweg führt zu baulichen Zeugen jüdischen Lebens im Kanton Aargau. Er umfasst diverse Stationen in den Gemeinden Endingen und Lengnau sowie den jüdischen Friedhof, der zwischen den beiden Ortschaften liegt. Der Kulturweg ist am Donnerstag, 21. Mai, im Beisein von alt Bundesrätin Ruth Dreifuss, Endinger Bürgerin, eröffnet worden.

Jahrzehntelang konzentrierte sich jüdisches Leben in der Schweiz auf die beiden Aargauer Dörfer Endingen und Lengnau; denn erst 1866 erhielten auch die Juden in der Schweiz die Niederlassungsfreiheit.

Nirgendwo in der Schweiz existiere deshalb eine derartige Dichte an jüdischer Baukultur, schreibt der Verein Jüdischer Kulturweg auf der Website des Kulturwegs. Mit dem Projekt soll nun dieses Erbe zugänglich gemacht werden. Finanziert wurde es durch Beiträge von Kanton und Gemeinden, insbesondere aber auch durch Beiträge von Institutionen und privaten Mäzenen.

Auch rituelle Tauchbäder zu besichtigen

Ausgangspunkt des Kulturweges ist entweder das Dorfzentrum Endingen oder Lengnau, wo jeweils eine grössere Tafel die Besucher orientiert. Von dort führt der Weg an 21 Stelen vorbei.

Neben typisch jüdischen Wohnhäusern sind in den Gemeinden Endingen und Lengnau jüdische Synagogen, rituelle Tauchbäder - sogenannte Mikwaot -, ein Schlachthaus und Schulhäuser zu besichtigen. Der Kulturweg ermöglicht so einen Einblick in die jüdische Alltagskultur der Schweiz bis zur Mitte des 19. Jahrhunderts. Nach 1866, also mit Erhalt der Niederlassungsfreiheit, zogen die meisten Juden weg, nach Baden, Zürich oder Übersee.

Webseite: www.juedischerkulturweg.ch

Datum: 26.05.2009
Quelle: Kipa

Publireportage

Täglich inspirierend
Auf Livenet.ch können der Mann und die Frau von nebenan ebenso in einer News-Meldung vorkommen wie der Hollywoodstar. Dieser einzigartige Livenet-Mix ist es, der die Macher wie auch die Leser begeistert.

Anzeige

Diese Artikel könnten Sie interessieren

Frauen in der Bibel
Die grosse Mehrheit der biblischen Geschichten handelt von Männern – Frauen kommen weder im Alten noch im Neuen Testament allzu oft vor. Doch werden...
Teamgeist
Die Schweizer Fussballer haben mit einer starken Teamleistung Brasilien zum Start in die WM ein 1:1 abgerungen. Beeindruckend war die...
Auswirkung in der Gesellschaft
Ephesus war die zweitgrösste Stadt des römischen Reiches. Doch die gesamte Stadt geriet durch zwölf Christen in Aufruhr – wenige Hundert Jahre später...
Der Fussballgott
Kennen Sie das Gefühl, eins zu werden mit Tausenden von Menschen und dem einen Ziel nachzufiebern? Wenn so eine ganze Kathedrale, genannt Stadion,...

Werbung

RATGEBER

Was wir tun und lassen sollten Die Kunst des Ausruhens
Warum sind wir so gerne gestresst? Fühlen uns richtig gut, wenn wir Punkte auf der To-Do Liste...

Adressen

CGS ECS ICS

Werbung

Livenet Service