Sektenexperte Hugo Stamm

«J+S-Ausschluss der Frommen ist Eigengoal!»

Der Sektenexperte Hugo Stamm publizierte in seinem Sektenblog einen Beitrag mit der Überschrift «Warum Frommen das Geld für Sportlager nicht gestrichen werden darf». J+S-Lager würden sich nicht oder nur schlecht eignen, um Jugendliche zu missionieren, daher sei der J+s-Ausschluss «ein Eigengoal».

Zoom
Hugo Stamm
Eigentlich müsste er dem Bundesrat ein Kränzchen winden, schreibt Hugo Stamm im «Sektenblog» bei Watson. Die Beamten hätten erkannt, dass es den vom J+S-Programm ausgeschlossenen Jugendverbänden, «nicht primär um eine offene Jugendarbeit gehe, sondern um die Missionierung».

«Die Frommen sind das falsche Objekt»

Aber, so Stamm weiter, das Bundesamt für Sport habe «das falsche Objekt ausgewählt, um ein Exempel zu statuieren und den Frommen auf die Finger zu klopfen». Von J+S geförderte Sportlager für Fromme seien sogar sinnvoll. Das Argument des als Sektenexperten bekannten Journalisten lautet so: «Wenn die jungen Frommen Sport betreiben, haben sie keine Zeit zum Beten.» Deshalb könne ein J+S-Lager ein «weltliches Gegengewicht zur streng religiösen Sozialisation von Jugendlichen in Freikirchen sein».

Es gäbe Wichtigeres

Hugo Stamm rät dem Bund, anstelle der Schwächung des Jugendsports für Christen sich auf die wirklichen Sektenprobleme – zum Beispiel auf Scientology – zu konzentrieren oder eine nationale Sektenberatungsstelle zu finanzieren. Der Ausschluss von freikirchlichen Jugendorganisationen vom J+S sei nur ein Nebenschauplatz. Hugo Stamm wörtlich: «Oder besser: ein Eigengoal.»

Zum Thema:
Mutiges Wort zum Sonntag: Pfarrerin verteidigt Freikirchen gegen Sektenvorwurf
«Gurus und mächtige Sekten»: Presserat weist ICF-Beschwerde gegen Blick ab
Unfaire Attacke auf Kuno & Co.: Blick und Infosekta stellen evangelische Kirchen Sekten gleich
Hassrede gegen Christen: «Bitte mehr Gelassenheit, Herr Stamm!» 

Datum: 03.05.2017
Quelle: idea Schweiz

Kommentar schreiben

Bitte melden Sie sich an oder registrieren Sie sich neu, um diesen Artikel zu kommentieren.
Anmelden
Mit Facebook anmelden

Publireportage

Täglich inspirierend
Auf Livenet.ch können der Mann und die Frau von nebenan ebenso in einer News-Meldung vorkommen wie der Hollywoodstar. Dieser einzigartige Livenet-Mix ist es, der die Macher wie auch die Leser begeistert.

Anzeige

Diese Artikel könnten Sie interessieren

Neuer Rekord
Der Weltverband der Bibelgesellschaften (United Bible Societies; UBS) hat im vergangenen Jahr 38,6 Millionen gedruckte und digitale Bibeln verbreitet...
«Remar» in über 70 Ländern
In mehr als 70 Ländern ist «Remar» unter Randständigen tätig, darunter in den schwierigsten Gegenden Asiens und Afrikas mit Gassenküchen. Auch in der...
Pastoren auf Patrouille
Der christliche Glaube verändert die Gesellschaft, wie die Initiative eines Polizeichefs zeigt: Larry Boone lädt seit letztem Jahr Pastoren ein, mit...
Jung und engagiert
Am 4. Juni gab die EKD das Ergebnis einer von ihr in Auftrag gegebenen Studie bekannt. Danach engagieren sich deutlich über die Hälfte aller jungen...

Werbung

RATGEBER

Was wir tun und lassen sollten Die Kunst des Ausruhens
Warum sind wir so gerne gestresst? Fühlen uns richtig gut, wenn wir Punkte auf der To-Do Liste...

Adressen

CGS ECS ICS

Werbung

Livenet Service