Roger de Weck

Es braucht Wechselspiel zwischen Glaube und Vernunft

Die stete Suche nach dem Wechselspiel zwischen Glaube und Vernunft sei entscheidend, um zu einem Gleichgewicht zu finden, sagt Roger de Weck, Generaldirektor der Schweizerischen Radio- und Fernsehgesellschaft, in einem Interview mit den Freiburger Nachrichten.

Zoom
Roger de Weck
Ein Glaube ohne Vernunft habe einst zur kirchlichen Inquisition geführt und münde heute in christlichen oder islamischen Fundamentalismus, sagt de Weck. Auf der anderen Seite schlage Vernunft ohne Glauben in eine «menschenverachtende Rationalität» um. Eine rein materialistisch ausgerichtete Gesellschaft werde unwirtlich. Philosophie sei deshalb nicht weniger nützlich als Betriebswirtschaft und Ingenieurwesen.
Der traditionell katholische Kanton Freiburg werde noch lange vom Katholizismus geprägt bleiben, und dies «im besten Sinne», meint der gebürtige Freiburger. Selbst Menschen, die wenig in der Kirche anzutreffen seien, blieben zeitlebens «Kulturkatholiken».

Kapitalismus wird sich ändern

Die jetzige Wirtschafts- und Finanzkrise wird nach Ansicht von de Weck dazu führen, dass der Kapitalismus in wenigen Jahren anders aussehen wird als heute. «Krasse Fehlentwicklungen in der Finanzwelt und aberwitzige Wertvorstellungen eines kleinen Teils der Wirtschaftsführer» hätten die mittelständischen Unternehmen, «den gesunden Zweig des Kapitalismus», aufs Höchste gefährdet. Das werde nun korrigiert, «zu langsam zwar, aber zielstrebig». Im besten Fall werde daraus mehr Stabilität hervorgehen.

Webseite:
Schweizerische Radio- und Fernsehgesellschaft

Datum: 07.01.2012
Quelle: Kipa

Publireportage

Täglich inspirierend
Auf Livenet.ch können der Mann und die Frau von nebenan ebenso in einer News-Meldung vorkommen wie der Hollywoodstar. Dieser einzigartige Livenet-Mix ist es, der die Macher wie auch die Leser begeistert.

Anzeige

Diese Artikel könnten Sie interessieren

Die Kraft eines einfachen Gebets
Manchmal weiss man nicht, wie ein Gebet beginnen soll, zum Beispiel in einer schwierigen Situation. Nun gewährt der bekannte Pastor und Autor Max...
SZ-Gastbeitrag
Norbert Blüm liest der Gesellschaft die Leviten. In einem Gastbeitrag in der Süddeutschen Zeitung bemängelt der ehemalige Bundesarbeitsminister das...
Suizidgefahr
«Tote Mädchen lügen nicht» ist der Titel einer Fernsehserie. Sie dreht sich um den Selbstmord einer fiktiven Highschool-Schülerin. Doch die...
Ältere Menschen freisetzen
Viele Menschen sehnen sich nach der Pensionierung. Die einen wollen Gott dienen, andere den Lebensabend geniessen. Der Pionier Heinz Strupler...

Werbung

Adressen

CGS ECS ICS

Werbung

Livenet Service