Fokustag vom 30. Dezember

Neuland: Diese Explo wird interkulturell

Am 30. Dezember findet an der Explo in Luzern der interkulturelle Fokustag statt. Er bietet Raum für verschiedene Kulturen und Sprachen und ein zusätzliches Angebot für Flüchtlinge, Migranten und Expats. Das teilen die Organisatoren mit.

Zoom
Den Explo-Flyer gibt es in neun verschiedenen Sprachen, wie hier auf Tamilisch.
Explo interkulturell als integrierter Teil von Explo 17 soll allen Teilnehmenden helfen, das Thema «Neuland» über sprachliche und kulturelle Grenzen hinaus zu erleben. Zum Beispiel bei einer Tasse Tee mit jemandem aus einer anderen Kultur oder in der «Tee Lounge interkulturell» in der Missionsausstellung. Oder bei kulturverbindenden Rhythmen der Latino- und Tamil-Band auf der Central Music Stage.

Seminare in verschiedenen Sprachen

Zusätzliche Seminare auf Spanisch, Französisch, Tamil oder Arabisch greifen Fragen von in der Schweiz lebenden Sprachgruppen auf und fördern das gegenseitige Verständnis.

Wie die Co-Projektleiter für Explo interkulturell – Stefan Burckhardt und Jonathan Spörri – sagen, freuen sie sich auf viele spannende Begegnungen. Sie sind begeistert von der Unterstützung verschiedener Partner, welche die Initiative schon im Vorfeld unterstützt haben. Speziell eingeladen sind auch die Mitglieder und Leiter von Migrationskirchen.

Zum Thema:
Dossier: Explo 2017
Explo-News: Explo 17 in Luzern – Jetzt auch als Tagesgast
Heimsieg für Explo 2017: «Einen solchen Sieg hat es in diesem Stadion noch nie gegeben»
«Beim ersten Mal überrumpelt»: Explo und die Landeskirchen

Datum: 07.12.2017
Quelle: idea Spektrum Schweiz

Kommentar schreiben

Bitte melden Sie sich an oder registrieren Sie sich neu, um diesen Artikel zu kommentieren.
Anmelden
Mit Facebook anmelden

Publireportage

Täglich inspirierend
Auf Livenet.ch können der Mann und die Frau von nebenan ebenso in einer News-Meldung vorkommen wie der Hollywoodstar. Dieser einzigartige Livenet-Mix ist es, der die Macher wie auch die Leser begeistert.

Anzeige

Diese Artikel könnten Sie interessieren

Brot wird Biogas-Strom
Aus weggeworfenem Brot lässt die Heilsarmee Strom produzieren. Gesammelt wird das alte Gebäck unter anderem von Flüchtlingen in Bern.
Die Kraft eines einfachen Gebets
Manchmal weiss man nicht, wie ein Gebet beginnen soll, zum Beispiel in einer schwierigen Situation. Nun gewährt der bekannte Pastor und Autor Max...
Ausgeschlossene Jungscharen
2017 wurden über 200 christliche Jungscharen in der Schweiz aus dem Sportförderprogramm J+S ausgeschlossen. Die SEA kämpfte mit den betroffenen...
Die andere Prävention
Der Verein «Endless Life» setzt sich für Drogen- und Alkoholsüchtige ein. Mehr als die Hälfte des Teams blickt selbst auf eine Suchtvergangenheit....

Werbung

RATGEBER

Einander ertragen Wie man Miteinander auskommt
Wenn man selbst angespannt und gestresst ist, sind meistens auch noch die anderen seltsam. Weil man...

Adressen

CGS ECS ICS

Werbung

Livenet Service