Egal was kommt

Voll Zuversicht ins neue Jahr

Zoom
Um Mitternacht ist es so weit, ein neues Jahr liegt ganz frisch und unbekannt vor uns. Was wird es wohl bringen? Aber ganz gleich, mit welchen Gefühlen Sie in das neue Jahr starten, es gibt gute Gründe, voller Zuversicht zu sein. Wir verraten warum.

Kein Mensch weiss, wie das neue Jahr aussehen wird. Was erwartet Sie? Werden Sie die Herausforderungen meistern können? Es gibt Menschen, die mögen Silvester nicht, weil das Neue so erdrückend ungewiss erscheint.

Dabei haben wir eigentlich allen Grund, zuversichtlich zu sein. «Denn Gott selbst hat versprochen: Ich werde dich nie vergessen und dich niemals im Stich lassen.» So steht es im Buch der Bücher, in Hebräer, Kapitel 13, Vers 5. Beanspruchen Sie diesen Bibelvers für Ihr neues Jahr. Stellen Sie sich vor: Der Schöpfer des Universums, der alle Gegenwart und Zukunft in seiner Hand hält, gibt Ihnen dieses Versprechen!

Das Versprechen einlösen

Im kommenden Jahr werden sicher Zeiten kommen, in denen man überfordert denkt: Dafür hab ich nicht die Kraft. Dann erinnern Sie sich an Gottes Versprechen: «Ich werde dich nie vergessen und niemals im Stich lassen.» Wenn Sie Ängste überkommen: «Ich werde dich nie vergessen und dich niemals im Stich lassen.» Und wenn Sie nicht mehr weiter wissen: «Ich werde dich nie vergessen und dich niemals im Stich lassen.»

Ein Versprechen ist immer nur so gut, wie derjenige, der es gibt. Lernen Sie Gott kennen. Finden Sie heraus, wie treu, liebevoll und gerecht er ist. Forschen Sie in der Bibel, sprechen Sie mit ihm, fordern Sie ihn heraus, dass er sich Ihnen offenbart und sein Versprechen einlöst.

Gott versorgt

Was bedrückt uns, im Hinblick auf das neue Jahr? Haben wir Angst, dass unsere Wünsche nicht erfüllt werden? Dass wir in manchen Belangen leer ausgehen? Angst vor Verlust? Oder dass die Bedürfnisse unserer Lieben möglicherweise nicht gestillt werden? Dann haben wir jetzt noch einen wunderbaren Vers für Sie: Philipper, Kapitel 4, Vers 19. Dort steht: «Aus seinem Reichtum wird euch Gott durch Jesus Christus alles geben, was ihr zum Leben braucht.»

Achtung: Hier steht nicht «alles, was ihr euch wünscht». Gott ist nicht wie eine gute Fee oder ein Flaschengeist. In dieser Welt haben wir mit Krankheit, Schmerzen, Leid und Verlust zu tun. Und Gott bewahrt uns nicht immer davor. Manchmal führt er uns mitten durch eine Krise. Aber Gott verspricht, dass er uns durch Jesus mit dem versorgt, was wir in diesen Situationen brauchen. Manchmal sieht das anders aus, als wir uns das vorgestellt haben. Aber Gott führt uns immer ans Ziel. Wer ja zu Jesus sagt und sich an ihm festhält, wird erleben, wie Gott dem inneren Mangel begegnet und in jeder Situation hält und trägt. Er hält das, was wir in diesem Jahr brauchen, jetzt schon für uns bereit.

Fangen Sie in diesem neuen Jahr an, Zeit mit Gott zu verbringen. Gott möchte Sie durch dick und dünn begleiten und Ihre innere Sehnsucht ausfüllen. Öffnen Sie Ihr Herz für Jesus und vertrauen Sie ihm Ihr Leben an. Er wird Sie führen, wie ein guter Hirte.

Ja zur Zuversicht

Natürlich wissen wir nicht, was das neue Jahr bringt, aber schauen Sie mal, wie der Bibelvers aus Hebräer, Kapitel 13 weitergeht: «Wir können voll Zuversicht sagen: 'Der Herr ist mein Helfer, deshalb fürchte ich mich nicht.'» (Vers 6). Komme was wolle, mit dem Gott des Universums an unserer Seite, können wir voller Zuversicht in das neue Jahr starten.

Zum Thema:
Den Glauben kennenlernen
Stark und mutig: Angst vor dem neuen Jahr?
Neujahrs-Vorsätze: Veränderung ist möglich
Besondere Silvestertradition: Jahresrückblick mal anders

Datum: 31.12.2017
Autor: Miriam Hinrichs
Quelle: Jesus.ch

Kommentar schreiben

Bitte melden Sie sich an oder registrieren Sie sich neu, um diesen Artikel zu kommentieren.
Anmelden
Mit Facebook anmelden

Anzeige

Werbung

RATGEBER

Plötzlich Single Vier Dinge, die durch eine Scheidung helfen können
Eine Scheidung ist nervenaufreibend und verletzend. Seelsorgerin Kathey Batey hat in den...

Adressen

CGS ECS ICS

Werbung

Livenet Service