50 Prozent weniger in 3 Jahren

Atheismus in Russland geht dramatisch zurück

Die Anzahl der Menschen in Russland, die sich als Atheisten bezeichnen, ist in nur drei Jahren um 50 Prozent zurückgegangen. Das hat im Juni 2017 eine Untersuchung des unabhängigen Lavada-Forschungszentrums ans Licht gebracht.

Zoom
Kirche in Russland
Die Untersuchung zeigt, dass in Russland die Zahl der Atheisten und solcher, die sich als «absolut unreligiös» bezeichnen, von 26 Prozent im Jahr 2014 auf 13 Prozent im Jahr 2017 zurückgegangen ist. 86 Prozent der russischen Bevölkerung bezeichnen sich aktuell als religiös, 44 Prozent davon als «ziemlich religiös», wobei diese Zahl Muslime und östliche Religionen einschliesst.

Orthodoxe Kirche weiterhin Hauptreligion

Die Orthodoxe Kirche bleibt aber bei weitem die wichtigste Religionsgemeinschaft in Russland. 9 von 10 Befragten sehen die Orthodoxe Kirche mit «Respekt und Wohlwollen» an. 74 Prozent sehen ebenfalls die Römisch-katholische Kirche mit «Respekt und Wohlwollen» an, während das für den Protestantismus für 61 Prozent zutrifft. Immerhin 59 Prozent haben diese Sicht für den Islam, während 56 Prozent die jüdische Religion respektieren.

Zum Thema:
Im Osten Russlands: Evangelisation an einem Ort mit nur 0,001 Prozent Christen
Russische Bibelgesellschaft: Wie die Bibel nach Sibirien kommt
«Zurück zum Eisernen Vorhang»: Russland: Kein Rückzug für Denominationen und Missionen

Datum: 29.07.2017
Autor: Reinhold Scharnowski
Quelle: Livenet

Kommentar schreiben

Bitte melden Sie sich an oder registrieren Sie sich neu, um diesen Artikel zu kommentieren.
Anmelden
Mit Facebook anmelden

Publireportage

Täglich inspirierend
Auf Livenet.ch können der Mann und die Frau von nebenan ebenso in einer News-Meldung vorkommen wie der Hollywoodstar. Dieser einzigartige Livenet-Mix ist es, der die Macher wie auch die Leser begeistert.

Anzeige

Diese Artikel könnten Sie interessieren

Ganz besonders?
Fünf Mal schreibt die Bibel von einem Jünger, den Jesus besonders lieb hatte. Die Beziehung zwischen den beiden war scheinbar wirklich etwas...
Kirchentag Züri Oberland
Menschen aus 50 Gemeinden feierten mit einem dreitägigen Kirchentag in Wetzikon gemeinsam ihr Christsein. 800 Personen besuchten den...
Islamischer Sender geschlossen
Der erste islamische Fernsehsender auf Spanisch wurde geschlossen. «Córdoba Internacional Television» war 2012 vom Scheich Abd Al-Aziz Fawzan Al-...
Christen im Nahen Osten
Die Situation vieler Christen im Nahen Osten ist extrem schlimm – und im Westen werden immer mehr Christen dafür sensibilisiert. Doch muss dies...

Werbung

Kommentar

Kritik an Migros-Aktion: Marketing-Aktionen und der einseitige Blick der Medien
Wenn einer der beiden Schweizer Grossverteiler eine Aktion zur Verkaufsförderung startet, geht er...

Adressen

CGS ECS ICS

Werbung

Livenet Service