Fund in Jerusalem

Münze aus der Zeit von Esra entdeckt

Fünf Münzen aus der Zeit des Propheten Esra wurden in Jerusalem gefunden. Sie gelten als rare Entdeckung. Die Geldstücke haben einen Durchmesser von rund sieben Millimetern. Drei davon sind noch ganz intakt.

Zoom
Das «Temple Mount Sifting Project» entdeckte in Jerusalem Münzen aus der Zeit des Propheten Esra.
«Während 150 Jahren archäologischen Grabens an den Stellen des antiken Jerusalems konnten wir bisher erst fünf dieser Geldstücke finden», berichtet Zachi Dvira vom «Temple Mount Sifting Project». «Wir haben drei ganze Münzen gefunden sowie zwei, die erodiert sind. Sie stammen aus der gleichen Serie. Wir nehmen an, dass wir noch mehr finden.»

Die Perser dominierten in dieser Zeit, als die entsprechenden Münzen geprägt worden waren. Eingraviert sind die Buchstaben «YHD», die für die persische Bezeichnung der Provinz Yehud stehen.

«Erste von Juden gefertigte Münze»

Zoom
Diese Geldstücke wurden gefunden.
Sie wurden hergestellt, als der persische König Cyrus den Juden erlaubte, nach Jerusalem zurückzugehen und im Jahr 538 vor Christus den jüdischen Tempel wieder aufzubauen. Dieses Ereignis wird im Buch Esra wiedergeben.

«Es sind die ersten Münzen, die von Juden gefertigt wurden», sagt Dvira. «Sie drücken aus, dass sie nach dem babylonischen Exil in ihre Heimat zurückkehren konnten und dass sie diplomatische Beziehungen mit Persien pflegen konnten.» Persien war damals – in heutigen Termen gesprochen – eine Supermacht.

Ironie der Geschichte

Dvira spricht von einer Ironie der gegenwärtigen Vorgänge auf der Nahost-Bühne: «Ironischerweise finden wir in einer Zeit, in welcher der Iran öffentlich davon spricht, Israel zu zerstören, Münzen aus einer Zeit, in welcher das persische Regime sich wohlwollend gegenüber den Juden verhielt und ihnen gestattete, in Würde zu leben.»

Zum Thema:
Islamische Quelle bestätigt: Alte Inschrift aus der Nähe Hebrons spricht vom «Heiligen Tempel»
Münzen bringen zum Vorschein: Römische und jüdische Regierung kurze Zeit parallel

Ornamentboden entdeckt: Hinweis auf Jerusalems zweiten Tempel gefunden

Datum: 11.06.2018
Autor: Daniel Gerber
Quelle: Livenet / BCN / Christian Headlines / Ynetnews.com

Kommentar schreiben

Bitte melden Sie sich an oder registrieren Sie sich neu, um diesen Artikel zu kommentieren.
Anmelden
Mit Facebook anmelden

Publireportage

Täglich inspirierend
Auf Livenet.ch können der Mann und die Frau von nebenan ebenso in einer News-Meldung vorkommen wie der Hollywoodstar. Dieser einzigartige Livenet-Mix ist es, der die Macher wie auch die Leser begeistert.

Anzeige

Diese Artikel könnten Sie interessieren

Erstaunlicher Fund in Israel
Archäologen in Israel gelang ein Sensationsfund an der Nordgrenze in den Ruinen von Abel Beth Maachah, das in der Bibel mehrfach vorkommt. Es wird...
Physische und virtuelle Welt
Früher lebten wir in einer analogen Welt. Heute verbringen vor allem jüngere Menschen manchmal täglich mehrere Stunden in einer digitalen Welt....
Türkei – das Land der Bibel
In der biblischen Offenbarung des Johannes sind unter anderem sieben Briefe festgehalten. Die Sendschreiben gingen an Christen in Städten der...
Fund in Jerusalem
Fünf Münzen aus der Zeit des Propheten Esra wurden in Jerusalem gefunden. Sie gelten als rare Entdeckung. Die Geldstücke haben einen Durchmesser von...

Werbung

RATGEBER

Widerstandsfähigkeit stärken Kinder brauchen Herausforderungen
Krisen im Leben sind unvermeidlich. Misserfolge, Scheidung, Arbeitslosigkeit – das kann alle...

Adressen

CGS ECS ICS

Werbung

Livenet Service