Steilstart in Kloten

«Würzmeister» gewinnt Jungunternehmerpreis 2014

Zum dritten Mal verleiht die Stadt Kloten ihren Jungunternehmerpreis. Ausgezeichnet wurden am 15. Mai 2014 gleich zwei innovative Unternehmen mit Sitz in Kloten. Darunter das Ehepaar Yves und Tania Woodhatch, das unter den Namen «Würzmeister» Gewürzmischungen verkauft.
Das Ehepaar Yves und Tania Woodhatch mit der Urkunde (Jungunternehmerpreis 2014)

Tania Woodhatch aus Kloten ist in der Evangelischen Volkspartei tätig, sie arbeitete auch für das Hilfswerk TearFund. Nun wirkt sie mit beim Aufbau des Familiengeschäfts.

Die Würzmischungen werden nicht nur selbst gemischt, sondern sämtliche Zutaten auch frisch gemahlen und ohne Geschmacksverstärker oder andere Zusatzstoffe in kleinen Mengen verarbeitet. Seit April 2014 ist «Würzmeister» zudem bio-zertifiziert. Ein Teil des Sortiments, das inzwischen 50 Mischungen umfasst, wird nun ausschliesslich mit Zutaten aus biologischem Anbau hergestellt.

Zum Anlass der Preisverleihung lanciert das Label eine weitere Neuheit: Der «Jungunternehmerpfeffer» verspricht, allen Gerichten zusätzlichen Pep zu verleihen.

Bei der Vergabe des Jungunternehmerpreises setzt der Stadtrat zwei Schwerpunkte: Neben der Nachhaltigkeit – ökonomisch, ökologisch und sozial – fällt auch die PR-Wirkung für die Stadt Kloten ins Gewicht.

Arbeitsplätze sollen angeboten werden

Tania Woodhatch: «Wir beliefern die ganze Deutschschweiz, von St. Gallen bis ins Bündnerland und ins Wallis. Ehrlich gesagt waren wir überrascht, wie schnell unser Kundenstamm wuchs.»

Aber auch die Nachhaltigkeit ist für Tania und ihren Mann Yves mit dem guten Riecher ein wichtiges Thema. So werden die Werbeflyer in Kloten gedruckt, um das lokale Gewerbe zu unterstützen. Ein definiertes Ziel der beiden ist es ausserdem, in einigen Jahren Arbeitsplätze für Menschen mit Leistungseinschränkungen anzubieten und diese auch professionell zu begleiten.

Vertrieben werden die «Würzmeister»-Mischungen über einen Onlineshop, doch bereits konnten einige Partnerschaften mit Unternehmen geschlossen werden, die einen Teil des Sortiments in ihren Läden anbieten.

Datum: 24.05.2014
Quelle: Livenet

Werbung
Livenet Service
Werbung