Schauspielerin Masey McLain

«Gott hat uns ein Leben gegeben – was tun wir damit?»

Inzwischen spielte Masey McLain in zehn verschiedenen Film- und TV-Produktionen mit. Ihre bislang grösste Rolle liegt noch nicht weit zurück: Sie mimte Rachel Scott im Film «I'm not ashamed» (Ich schäme mich nicht), der die Ereignisse des Columbine-Attentates wiedergibt. McLain steht öffentlich zu ihrem Glauben und fordert ihre Fans und Freunde mit mutigen Statements heraus.

Zoom
Masey McLain
1999 geschah die tödlichste Attacke auf eine Schule in den USA. Zwölf Schüler und ein Lehrer wurden von zwei jungen Männern ermordet. Die Geschichte einer Betroffenen ging um die Welt; jene von Rachel Scott, die im Laufe des Massakers von den Attentätern gefragt wurde, ob sie nun immer noch an Gott glaube. Sie bejahte und wurde mit mehreren Schüssen ermordet.

Ihre Geschichte kam unter dem Titel «I'm not ashamed» (Ich schäme mich nicht) ins Kino. Gemimt wurde Rachel von der Schauspielerin Masey McLain, die selbst Christin ist und deren neuer Film «If you're gone» demnächst erscheint. Das Talent habe sie von ihrer Mutter erhalten, die bereits Schauspielerin war.

Eine kraftvolle Geschichte

Zoom
Masey McLain spielt Rachel Scott im Film «I'm not ashamed»
Vor ihrer Rolle als Rachel habe sie grossen Respekt gehabt, gerade «weil es eine so kraftvolle Geschichte ist», gab die Schauspielerin im Interview mit dem «Risen Magazine» preis. Doch ihr Umfeld habe ihr stets Mut zugesprochen und erklärt, dass der Herr sie dazu berufen habe. «Und ich vertraute darauf! Ich setzte das Vertrauen nicht auf mich, sondern auf ihn.»

Eine Einstellung, die sie weiterempfiehlt: «Wenn der Herr dich ruft, etwas zu tun, gibt er die absolut alles, was nötig dazu ist. Wenn du den Herrn in deiner Schwäche anrufst, wird er dir helfen.»

«Nichts anderes ist von Bedeutung»

Mit der Geschichte von Rachel wolle sie zeigen, dass allein Jesus zähle – und sonst nichts anderes. «Wenn alles, was von Bedeutung ist, die Ewigkeit ist, was tun wir dann? Gott hat uns ein Leben gegeben – was tun wir damit? Folge ich ihm wirklich nach?»

Als ihre Lieblingsverse in der Bibel bezeichnet Masey McLain eine Passage im Römerbrief, jene in Kapitel 12, die Verse eins und zwei: «Weil ihr Gottes reiche Barmherzigkeit erfahren habt, fordere ich euch auf, liebe Brüder und Schwestern, euch mit eurem ganzen Leben Gott zur Verfügung zu stellen. Seid ein lebendiges Opfer, das Gott dargebracht wird und ihm gefällt. Ihm auf diese Weise zu dienen, ist der wahre Gottesdienst und die angemessene Antwort auf seine Liebe.»

Hier der Trailer zum Film «I'm not ashamed»:

 

Zum Thema:
Den Glauben von Masey McLain kennenlernen
Schauspielerin Storm Reid: «Gott wählte diesen Weg für mich»

«Black Panther»-Star: Letitia Wright: «Ich liebe Jesus»

Datum: 17.06.2018
Autor: Daniel Gerber
Quelle: Livenet / Risen Magazine

Kommentar schreiben

Bitte melden Sie sich an oder registrieren Sie sich neu, um diesen Artikel zu kommentieren.
Anmelden
Mit Facebook anmelden

Anzeige

Diese Artikel könnten Sie interessieren

Kroatiens Trainer Zlatko Dalic
Im spannenden WM-Finale am Sonntag wurde Trainer Zlatko Dalic mit seiner kroatischen Mannschaft nur Zweiter. Doch inzwischen überwiegt die...
Die andere Prävention
Der Verein «Endless Life» setzt sich für Drogen- und Alkoholsüchtige ein. Mehr als die Hälfte des Teams blickt selbst auf eine Suchtvergangenheit....
Einander ertragen
Wenn man selbst angespannt und gestresst ist, sind meistens auch noch die anderen seltsam. Weil man die aber leider nicht zum Mond schiessen kann,...
Positive WM
Betende Fussballer und Fan-Nationen, welche den verursachten Müll wegräumen; dies und weitere Auswirkungen zeigen, dass durchaus viel Gutes an einer...

Werbung

RATGEBER

Plötzlich Single Vier Dinge, die durch eine Scheidung helfen können
Eine Scheidung ist nervenaufreibend und verletzend. Seelsorgerin Kathey Batey hat in den...

Adressen

CGS ECS ICS

Werbung

Livenet Service