Explo mit Lichterfeier

Vereint bei der Kapellbrücke in Luzern

Zoom
An der Lichterfeier im Rahmen der Explo 17 werden am 31. Dezember um 17.30 Uhr am Reussbecken Bischof Felix Gmür (römisch-katholisches Bistum Basel), Pfarrer Gottfried Locher (Präsident SEK) und Peter Schneeberger (designierter Präsident VFG) zusammen mit tausenden Menschen für die Einheit unter Christen und um den Segen für die Schweiz beten.

Die Lichterfeier wird von Kirchenvertretern aus verschiedenen Luzerner Kirchen organisiert und ist Teil der Grosskonferenz Explo 17, die vom 29. Dezember 2017 bis 1. Januar 2018 in der Messe Luzern stattfindet.

Abschluss des Reformationsjubiläums

Andreas Boppart, Gastgeber der Explo und Missionsleiter von Campus für Christus Schweiz, lädt dazu ein: «Wir freuen uns, gemeinsam in Luzern Christus zu feiern und von Gott vorbereitetes Neuland zu betreten. Gerade in der Vielfalt des Miteinanders können wir viel Neuland entdecken, unser Herz weiten und unseren Glauben erneuern lassen.»

Die Lichterfeier am Silvestervorabend ist gedacht als feierlicher Abschluss des 500-Jahr-Jubiläums der Reformation und des 600. Geburtstags des Schweizer Nationalheiligen Niklaus von Flüe. Durchgeführt wird die Feier vom Team «Mitenand in Luzern», einer interkonfessionellen Kooperation von Pastoren, Pfarrern und Kirchenvertretern, die durch Explo 15 ganz lokal zu einem freundschaftlichen Miteinander gefunden haben.

Vier Tage voller Inspiration zum Thema «Neuland»

Die internationale und konfessionell breit abgestützte Gruppe von Referenten und Referentinnen mit Pfarrer Gottfried Locher (SEK Präsident), Danielle Strickland (Heilsarmee-Majorin USA), Andrew White (anglikanischer «Versöhnungs-Pfarrer» in Nahost), Johannes Wirth (Pastor GVC Winterthur) und vielen anderen verspricht vier Tage voller Inspiration zum Thema «Neuland».

Über das Bühnenprogramm hinaus präsentiert sich den Konferenzteilnehmenden mit einer grossen Ausstellung ein weiterer Schwerpunkt. Christliche Organisationen aus Bereichen wie Entwicklungszusammenarbeit, Medien und Politik und Ausbildungsanbieter stellen sich an über 110 Ständen den Besuchern vor. Weiter unterstützt der Grossanlass unter dem Begriff «Explo Impact» über 30 Projekte mit finanziellen Beiträgen.

Für die ganze Familie

Aufgrund der Erfahrungen früherer Konferenzen gibt es diesmal ein erweitertes Angebot für Jugendliche. Mit dem einem Camp sollen Teenager ab 14 Jahren angesprochen und ermutigt werden. Damit sich die Eltern ganz auf die Konferenz konzentrieren können, organisiert Adonia extra für die Kinder (8–15 Jahre) an der Explo 17 ein Camp mit Musical und Sport – und für die ganz Kleinen (2-7 Jahre) gibt es ein Kinderprogramm in der Nähe der Hauptveranstaltungen.

Neben den Plenarveranstaltungen warten über 40 Seminare, eine Missionsausstellung, Anbetung und Konzerte. Besonders lebt der Anlass von den Begegnungen mit Christen aus anderen Kirchen und Konfessionen. Zudem schaffen spezielle, interkulturelle Begegnungsorte die Möglichkeit, Christinnen und Christen aus den verschiedensten Nationen kennenzulernen. Für die persönlichen, stillen Momente gibt es in der Swissporarena Ruheräume, geführte Gebetszeiten rund um die Uhr und Stationen, um persönliches Segensgebet zu empfangen.

Zur Anmeldung:
Explo 2017

Zum Thema:
Fokustag vom 30. Dezember: Neuland: Diese Explo wird interkulturell
«Beim ersten Mal überrumpelt»: Explo und die Landeskirchen
Erstmals Redner an der Explo: SEK-Ratspräsident Gottfried Locher will von den Jungen lernen

Datum: 18.12.2017
Autor: Daniel Gerber / Rachel Stoessel
Quelle: Livenet / Campus für Christus Schweiz

Kommentar schreiben

Bitte melden Sie sich an oder registrieren Sie sich neu, um diesen Artikel zu kommentieren.
Anmelden
Mit Facebook anmelden

Publireportage

Täglich inspirierend
Auf Livenet.ch können der Mann und die Frau von nebenan ebenso in einer News-Meldung vorkommen wie der Hollywoodstar. Dieser einzigartige Livenet-Mix ist es, der die Macher wie auch die Leser begeistert.

Anzeige

Diese Artikel könnten Sie interessieren

Kroatiens Trainer Zlatko Dalic
Im spannenden WM-Finale am Sonntag wurde Trainer Zlatko Dalic mit seiner kroatischen Mannschaft nur Zweiter. Doch inzwischen überwiegt die...
Die andere Prävention
Der Verein «Endless Life» setzt sich für Drogen- und Alkoholsüchtige ein. Mehr als die Hälfte des Teams blickt selbst auf eine Suchtvergangenheit....
Einander ertragen
Wenn man selbst angespannt und gestresst ist, sind meistens auch noch die anderen seltsam. Weil man die aber leider nicht zum Mond schiessen kann,...
Positive WM
Betende Fussballer und Fan-Nationen, welche den verursachten Müll wegräumen; dies und weitere Auswirkungen zeigen, dass durchaus viel Gutes an einer...

Werbung

RATGEBER

Einander ertragen Wie man Miteinander auskommt
Wenn man selbst angespannt und gestresst ist, sind meistens auch noch die anderen seltsam. Weil man...

Adressen

CGS ECS ICS

Werbung

Livenet Service