Ein Ja, aber...

Die Bischofskonferenz zur Kontroverse um das Islamzentrum

Die Arbeitsgruppe Islam der Schweizerischen Bischofskonferenz (SBK) begrüsst zwar ein Islamzentrum an der theologischen Fakultät der Uni Fribourg, bringt aber auch Vorbehalte an.

Zoom
An der theologischen Fakultät der Uni Fribourg soll ein Islamzentrum entstehen.
Die SVP des Kantons Freiburg hat eine Volksinitiative gegen das islamische Zentrum an der Universität Fribourg lanciert. Die Stellungnahme der bischöflichen Arbeitsgruppe ist gerade vor diesem Hintergrund interessant. Laut Bischofssekretär Erwin Tanner hat die Arbeitsgruppe das Zentrum schon vor dessen Einrichtung begrüsst und die Zusammenarbeit angeboten. Allerdings erwartet die Arbeitsgruppe noch konkretere Angaben zum inhaltlichen Profil des Zentrums. Ausserdem hat sie Fragen zur Berufung des Leiters, der aus Deutschland stammt und die Schweizer Verhältnisse wenig kenne. Zudem befürchtet die Arbeitsgruppe, dass das Zentrum nicht bereit sein wird, auch kritische Stimmen «aus Theorie und Praxis» zuzulassen.

Keine Imam-Ausbildung

Grundsätzlich hält die Arbeitsgruppe die Theologische Fakultät in Fribourg für einen geeigneten Ort, um ein Islamzentrum zu beherbergen. «Als Universität der Schweizer Katholiken» sei sie auch zu solcher Offenheit verpflichtet. Sie solle jedoch nicht Prediger und Seelsorger «für die eigenen glaubensgemeinschaftlichen Bedürfnisse ausbilden», sondern ein Weiterbildungsangebot machen, das dem interreligiösen Dialog diene. Dazu seien Inhalte über soziale, wirtschaftliche, politische und rechtliche Aspekte der Schweizer Gesellschaft anzubieten.

Zum Interview von Erwin Tanner mit kath.ch.

Zum Thema:
Islam als «Landeskirche»? Muslime dulden – oder gar fördern?
Neue Studie: Gibt es bald eine islamische Landeskirche?
Kirche will vorwärts machen: Schweizer Katholiken nehmen den Ball aus Rom auf
Spende für Islamzentrum: SEA-Team schenkt dem Kulturverein Flums 1'000 Franken

Datum: 05.02.2015
Autor: Fritz Imhof
Quelle: Livenet / kath.ch

Kommentar schreiben

Bitte melden Sie sich an oder registrieren Sie sich neu, um diesen Artikel zu kommentieren.
Anmelden
Mit Facebook anmelden

Publireportage

Täglich inspirierend
Auf Livenet.ch können der Mann und die Frau von nebenan ebenso in einer News-Meldung vorkommen wie der Hollywoodstar. Dieser einzigartige Livenet-Mix ist es, der die Macher wie auch die Leser begeistert.

Anzeige

Diese Artikel könnten Sie interessieren

Drei einfache Schritte
Chris Townsend lebte 26 Jahre als überzeugter Atheist, bevor er Christ wurde. Immer wieder wurde er nach dem Grund dafür gefragt. Als er die vielen...
Freuet euch im Herrn allezeit!
Was passiert, wenn man die Paulus-Worte «Freut euch im Herren allezeit! Wiederum will ich sagen: Freut euch!» als feste Aufforderung versteht?...
Die Kraft eines einfachen Gebets
Manchmal weiss man nicht, wie ein Gebet beginnen soll, zum Beispiel in einer schwierigen Situation. Nun gewährt der bekannte Pastor und Autor Max...
Ein erfülltes Leben
Das Leben ist kurz. Deshalb sollte man schnell das finden, was einen glücklich macht – bevor es zu spät ist. Doch während der Suche verpasst man...

Werbung

RATGEBER

Einander ertragen Wie man Miteinander auskommt
Wenn man selbst angespannt und gestresst ist, sind meistens auch noch die anderen seltsam. Weil man...

Adressen

CGS ECS ICS

Werbung

Livenet Service