Tibeter

Dalai Lama kündigt Rückzug als politischer Führer an

Der Dalai Lama will sich als politischer Führer der Exiltibeter zurückziehen. Sein Büro im nordindischen Dharamsala veröffentlichte am Donnerstag eine entsprechende Erklärung. «Die Tibeter brauchen einen von ihnen frei gewählten Führer, an den ich meine Macht abtreten kann», heisst es darin. «Nun ist ganz klar die Zeit gekommen, diesen Schritt zu vollziehen».

Zoom
Dalai Lama
Der 75-jährige buddhistische Mönch, der in westlichen Ländern als überragender Weisheitslehrer verehrt wird, hatte bereits seit längerem seinen Rückzug aus der Politik angedeutet. Wegen seiner politisch-religiösen Doppelrolle als König und Verkörperung tibetischer Gottheiten ist dies eine komplexe Angelegenheit.

Die als exiltibetisches Parlament bezeichnete Versammlung in Dharamsala hat am Montag über den Wunsch des Dalai Lama debattiert. Der Leiter der «Exilregierung», Samdhong Rinpoche, hatte zuvor bereits zum Ausdruck gebracht, dass der Abgang des Dalai Lama schwere Probleme schafft. «Ohne den Dalai Lama werden wir, die Exilregierung, in den Augen der Tibeter keine Legitimität haben.» Die Entscheidung des Oberhaupts komme zu früh.

Mehr zum Rücktritt des Dalai Lama:
Hintergrundinformationen in englischer Sprache

Buchhinweis:
Bruno Waldvogel: Das Lächeln des Dalai Lama

Datum: 15.03.2011
Quelle: Livenet / epd

Publireportage

Täglich inspirierend
Auf Livenet.ch können der Mann und die Frau von nebenan ebenso in einer News-Meldung vorkommen wie der Hollywoodstar. Dieser einzigartige Livenet-Mix ist es, der die Macher wie auch die Leser begeistert.

Anzeige

Diese Artikel könnten Sie interessieren

Freuet euch im Herrn allezeit!
Was passiert, wenn man die Paulus-Worte «Freut euch im Herren allezeit! Wiederum will ich sagen: Freut euch!» als feste Aufforderung versteht?...
Die Kraft eines einfachen Gebets
Manchmal weiss man nicht, wie ein Gebet beginnen soll, zum Beispiel in einer schwierigen Situation. Nun gewährt der bekannte Pastor und Autor Max...
Ein erfülltes Leben
Das Leben ist kurz. Deshalb sollte man schnell das finden, was einen glücklich macht – bevor es zu spät ist. Doch während der Suche verpasst man...
Unbequemer Bonhoeffer
Die Hochschultheologie kommt fast ohne ihn aus. In Kirchen kennt man ihn von freundlichen Kalenderzitaten. Dabei hat Dietrich Bonhoeffer bis heute...

Werbung

RATGEBER

Einander ertragen Wie man Miteinander auskommt
Wenn man selbst angespannt und gestresst ist, sind meistens auch noch die anderen seltsam. Weil man...

Adressen

CGS ECS ICS

Werbung

Livenet Service