Bibelstudium: Markus 16,19.20

19 Nachdem Jesus, der Herr, das gesagt hatte, wurde er in den Himmel aufgenommen und nahm den Platz an Gottes Seite ein. 20 Die Jünger aber zogen hinaus und verkündeten überall die Heilsbotschaft. Der Herr war mit ihnen und bestätigte ihr Wort durch Zeichen seiner Macht.

Übersetzung: Hoffnung für Alle

Kommentar

Zoom
16,19 Vierzig Tage nach seiner Auferstehung wurde unser Herr "in den Himmel aufgenommen und setzte sich zur Rechten Gottes". Dies ist seine Ehren- und Machtstellung.

16,20 In Gehorsam gegenüber seinem Gebot gingen die Jünger wie ein Lauffeuer hinaus, predigten das Evangelium und gewannen Menschen für den Retter. Die Macht des Herrn war mit ihnen. Die verheissenen Zeichen begleiteten ihre Predigt und bestätigten ihre Worte.

Hier endet die Erzählung - Christus ist im Himmel, einige hingegebene Jünger tragen die Last der Evangelisation und widmen sich ganz dieser Aufgabe, die ewige Auswirkungen hat.

Auch wir sind in unserer Generation mit dieser Aufgabe betraut. Unsere Aufgabe ist es, jeden Menschen mit dem Evangelium zu erreichen. Ein Drittel der gesamten Menschheit, die je gelebt hat, lebt heute. Im Jahr 2000 wird es die Hälfte der Gesamtmenschheit sein, die zu dieser Zeit lebt. Je mehr die Bevölkerungszahlen steigen, desto grösser wird die Aufgabe. Aber die Methode bleibt immer dieselbe - hingegegebene Jünger mit unbegrenzter Liebe zu Christus, die kein Opfer zu gross für ihn erachten.

Der Wille Gottes ist die Weltevangelisation. Was tun wir dafür?


Quelle: Kommentar zum Neuen Testament - William McDonald

Publireportage

Täglich inspirierend
Auf Livenet.ch können der Mann und die Frau von nebenan ebenso in einer News-Meldung vorkommen wie der Hollywoodstar. Dieser einzigartige Livenet-Mix ist es, der die Macher wie auch die Leser begeistert.

Anzeige

Diese Artikel könnten Sie interessieren

Die Kraft eines einfachen Gebets
Manchmal weiss man nicht, wie ein Gebet beginnen soll, zum Beispiel in einer schwierigen Situation. Nun gewährt der bekannte Pastor und Autor Max...
Ein erfülltes Leben
Das Leben ist kurz. Deshalb sollte man schnell das finden, was einen glücklich macht – bevor es zu spät ist. Doch während der Suche verpasst man...
Unbequemer Bonhoeffer
Die Hochschultheologie kommt fast ohne ihn aus. In Kirchen kennt man ihn von freundlichen Kalenderzitaten. Dabei hat Dietrich Bonhoeffer bis heute...
Inspiriert werden
Aus der Bibel und von bekannten Autoren und Theologen: Zitate, die das eigene Leben inspirieren und neue Perspektiven schenken können.

Werbung

RATGEBER

Einander ertragen Wie man Miteinander auskommt
Wenn man selbst angespannt und gestresst ist, sind meistens auch noch die anderen seltsam. Weil man...

Adressen

CGS ECS ICS

Werbung

Livenet Service