2'000 Personen kamen

Freunde verabschieden Obdachlosenpfarrer Sieber

Am Samstag nahmen viele langjährige Weggefährten Abschied von Pfarrer Ernst Sieber. An Pfingsten war er im Alter von 91 Jahren gestorben – über das Wochenende fand ein Gedenkanlass beim Platzspitz in Zürich statt. In den 1980er-Jahren hatte sich Sieber in dieser früheren Drogenhochburg um die Abhängigen gekümmert.

Zoom
Gedenkanlass beim Platzspitz in Zürich
Ein Leben lang hatte sich Pfarrer Sieber für Obdachlose, Randständige, Drogensüchtige und andere Bedürftige eingesetzt. Unter anderem gehörte der Platzspitz zu seinem Wirkungsfeld. Lange Zeit war dies ein Ort, der in der Schweiz als «Drogenhölle» bezeichnet wurde.

Die offene Drogenszene schockte weit über die Landesgrenze hinaus. Am letzten Wochenende – mehrere Jahrzehnte später – war dies der Ort, an dem die Abschiedsfeier für den Obdachlosenpfarrer durchgeführt wurde.

Auch Ex-Süchtige kamen

Viele Gäste an der Gedenkfeier waren einst selbst in die Drogensucht verstrickt. Sie seuchten sich durch das Drogenleben am Platzspitz und fanden dort durch das Wirken von Pfarrer Sieber einen Ausweg aus diesem vernichtenden Lebensstil.

Einige der Besucher würden heute wohl ohne Sieber nicht mehr leben. Insgesamt kamen 2'000 Menschen, die sich vom unermüdlichen Pfarrer verabschieden wollten. Zum Fest, zu welchem die Pfarrer-Sieber-Stiftung eingeladen hatte, erschienen zudem viele Freunde und Sympathisanten.

Stadtpräsidentin mit Rede

Auf der Bühne musizierte Marcel Buergi, der Pfarrer Sieber nahestand. Verschiedentlich hatte der Musiker Konzerte bei Pfarrer Sieber gegeben, dabei war das Live-Album «Sunnestube» entstanden. Darüberhinaus hatte Buergi innerhalb der Sieber-Werke auch Musikunterricht für Obdachlose angeboten. Marcel Buergi im «Blick»-Video: «Er war nicht bürokratisch, was er im Herzen gespürt hat, das hat er weitergegeben.» Einst hatte Buergi einen Song extra für Pfarrer Sieber verfasst, mit diesem Lied beginnt das Video des «Blick»-Beitrags. Ebenfalls zu Auftritten kamen Toni Vescoli, die Sieber-Band oder Etienne Conod. Unter anderem sprachen auch Stadtpräsidentin Corine Mauch und Regierungsrätin Jacqueline Fehr zu den Besuchern.

Viele drückten ihren Dank aus, dass Pfarrer Sieber da war, als sie Hilfe gebraucht hatten. Sei es durch eine Decke, durch ein Dach über dem Kopf oder dadurch, dass er sie ins Leben zurückholte.

Zum Thema:

Marcel Buergi lädt zur CD-Taufe
«Seine Werke leben weiter»: Pfarrer Ernst Sieber am Pfingstwochenende verstorben
Fragen an Martin Fischer: Wie sind die Sozialwerke Pfarrer Sieber für die Zukunft aufgestellt?

Pfarrer Sieber: «Arme machen die Gesellschaft erst komplett»

Datum: 04.06.2018
Autor: Daniel Gerber
Quelle: Livenet / St. Galler Tagblatt / Blick / Tages-Anzeiger

Kommentar schreiben

Bitte melden Sie sich an oder registrieren Sie sich neu, um diesen Artikel zu kommentieren.
Anmelden
Mit Facebook anmelden

Publireportage

Täglich inspirierend
Auf Livenet.ch können der Mann und die Frau von nebenan ebenso in einer News-Meldung vorkommen wie der Hollywoodstar. Dieser einzigartige Livenet-Mix ist es, der die Macher wie auch die Leser begeistert.

Anzeige

Diese Artikel könnten Sie interessieren

Neuer Rekord
Der Weltverband der Bibelgesellschaften (United Bible Societies; UBS) hat im vergangenen Jahr 38,6 Millionen gedruckte und digitale Bibeln verbreitet...
«Remar» in über 70 Ländern
In mehr als 70 Ländern ist «Remar» unter Randständigen tätig, darunter in den schwierigsten Gegenden Asiens und Afrikas mit Gassenküchen. Auch in der...
Pastoren auf Patrouille
Der christliche Glaube verändert die Gesellschaft, wie die Initiative eines Polizeichefs zeigt: Larry Boone lädt seit letztem Jahr Pastoren ein, mit...
Jung und engagiert
Am 4. Juni gab die EKD das Ergebnis einer von ihr in Auftrag gegebenen Studie bekannt. Danach engagieren sich deutlich über die Hälfte aller jungen...

Werbung

RATGEBER

Widerstandsfähigkeit stärken Kinder brauchen Herausforderungen
Krisen im Leben sind unvermeidlich. Misserfolge, Scheidung, Arbeitslosigkeit – das kann alle...

Adressen

CGS ECS ICS

Werbung

Livenet Service