Top 5 des Jahres

Meistgelesene Livenet-Artikel 2014: Eine Satire auf Platz 5

Zum Jahresende präsentiert Livenet die fünf Texte, die 2014 am meisten Leserinnen und Leser erreichten. Auf dem 5. Rang steht die Satire «Sodom und Gomorrha, nur andersherum» mit 13'000 Klicks. In der Livenet-Redaktion und auch bei Autor Daniel Gerber persönlich gingen überdurchschnittlich viele Reaktionen ein.

Zoom
«Missioniert das ICF bei jungen Muslimen?», fragte 20 Minuten letzte Woche.
Selten erhielt ich so viele Reaktionen auf einen Artikel – glücklicherweise fast ausnahmslos positive. Vorausgegangen waren mehrere Breitseiten gegen Christen in verschiedenen Medien. Und endlich reagierte mit «Livenet» ein christliches Medium, dies in Form einer Satire - also mit einem Augenzwinkern. Deshalb hier die Fortsetzung ebenfalls in satirischer Form:

Zoom
Daniel Gerber ist der dienstälteste Redaktor. Seit 2002 schreibt er für das Webportal Livenet.
Feuer frei: Mehrfach richtete sich im Herbst und Winter die kritische Aufmerksamkeit etlicher Medien auf mehrere Veranstaltungen freikirchlicher Christen. Sektenspezialisten durften Sorge zeigen, dass Christen – oh Schreck – über die Bibel reden. Das ist natürlich unerhört. Das wäre ja, als würde ein Fussball-Reporter über Ball und Spieler sprechen. Und ein Politiker über den EU-Beitritt und Bündnerfleisch. Und so tut eilfertiges Besorgtsein not.

Insbesondere da erst vor kurzem eine nationale Erhebung ergab, dass rund 250'000 Menschen in der Schweiz einer Freikirche zugehören. Mit einer Logik, die nur mit gehobenen, mathematischen Formeln in suahelischer Beamtensprache erklärbar ist, kamen bei Publikationen einzelne ex-Mitglieder zu Wort. Wozu auch erwähnen, dass sich eine Viertelmillion Menschen wohl fühlt in einer Freikirche? Besser ein, zwei Leute abbilden, die auf eine aufgewühlte Zeit in einer christlichen Gemeinde zurückblicken und diese verlassen haben.

In dieser Saison hat der FC Basel nicht weniger als 23'561 Saisonkarten verkauft. Wenn es in der nächsten Spielzeit 2'000 mehr sind, sollte man unbedingt zwei Leute porträtieren, die keine mehr gekauft haben – aber nicht mit den über 25'500 Fans sprechen die voller Freude mit einem Saisonabi dabei sind.

Hier geht es zum Bericht «Sodom und Gomorrha – nur andersherum», dem Platz 5 des Jahres 2014 (13'000 Klicks)

Datum: 27.12.2014
Autor: Daniel Gerber
Quelle: Livenet

Kommentar schreiben

Bitte melden Sie sich an oder registrieren Sie sich neu, um diesen Artikel zu kommentieren.
Anmelden
Mit Facebook anmelden

Publireportage

Täglich inspirierend
Auf Livenet.ch können der Mann und die Frau von nebenan ebenso in einer News-Meldung vorkommen wie der Hollywoodstar. Dieser einzigartige Livenet-Mix ist es, der die Macher wie auch die Leser begeistert.

Anzeige

Diese Artikel könnten Sie interessieren

Grosse Säuger im Mittelmeer
Vor zweitausend Jahren war das Mittelmeer ein Zufluchtsort für zwei Walarten, die inzwischen praktisch aus dem Nordatlantik verschwunden sind. Bisher...
Marriage & Family Award 2018
Bevor im Februar 2019 in Los Angeles die nächste Oscar-Verleihung über die Bühne geht, vergibt das Forum Ehe+Familie (FEF) schon am 3. November einen...
Kritik an Migros-Aktion
Wenn einer der beiden Schweizer Grossverteiler eine Aktion zur Verkaufsförderung startet, geht er manchmal an die Grenzen des Zuträglichen. Gerade...
Islamischer Sender geschlossen
Der erste islamische Fernsehsender auf Spanisch wurde geschlossen. «Córdoba Internacional Television» war 2012 vom Scheich Abd Al-Aziz Fawzan Al-...

Werbung

RATGEBER

Einander ertragen Wie man Miteinander auskommt
Wenn man selbst angespannt und gestresst ist, sind meistens auch noch die anderen seltsam. Weil man...

Adressen

CGS ECS ICS

Werbung

Livenet Service