Heavenstage Festival

Verunglückter an Musikfestival war FEG-Pastor

Der Mitarbeiter, der vergangene Woche bei den Aufbauarbeiten für das Heavenstage Festival ums Leben gekommen ist, war ein 31-jähriger Pastor aus Deuschland. Bei einem Sturz erlitt er tödliche Kopfverletzungen.

Zoom
Bei den Aufbauarbeiten am Heavenstage-Festival kam es zu einem tödlichen Unfall.
Der 31-jährige Tim Hallstein starb am 15. August bei den Aufbauarbeiten für das christliche Musikfestival in Flaach ZH. Bei einem Sturz erlitt er tödliche Kopfverletzungen. Die Ursache wird noch untersucht. Hallstein war seit September 2015 Pastor der Freien evangelischen Gemeinde Henggart ZH. Davor wirkte er vier Jahre lang als Pastor der Freien evangelischen Gemeinde Schlüchtern (Osthessen). Er war seit Dezember 2015 mit seiner Frau Christine verheiratet. Sein Vater Günter arbeitete von 1993 bis 2011 im deutschen Bund Freier evangelischer Gemeinden. Die Freikirche äusserte sich in einem Nachruf «tief erschüttert».

Treffen wurde fortgesetzt

Trotz des tödlichen Unfalls entschlossen sich die Organisatoren des Festivals Heavenstage – auch nach Rücksprache mit den Angehörigen – das Treffen fortzusetzen «im festen Glauben daran, dass man im gemeinsamen Unterwegssein einander Kraft und Trost geben kann». Veranstalter des Festivals mit rund 500 Teilnehmern waren sechs Freikirchen im Zürcher Weinland und die Reformierte Kirche Flaachtal. Der Bund Freier evangelischer Gemeinden in der Schweiz umfasst rund 100 Gemeinden mit etwa 8'000 Mitgliedern.

Zum Thema:
1'500 waren dabei: «Springtime-Festival» läutet Sommer im Herzen ein
Heavenstage-Festival 2016: Trotz Regen: Tanzfreude bei «Christafari» und Co.
Heavenstage Festival: Todesfall an christlichem Musikfestival

Datum: 23.08.2017
Quelle: idea Deutschland / idea Schweiz

Kommentar schreiben

Bitte melden Sie sich an oder registrieren Sie sich neu, um diesen Artikel zu kommentieren.
Anmelden
Mit Facebook anmelden

Publireportage

Täglich inspirierend
Auf Livenet.ch können der Mann und die Frau von nebenan ebenso in einer News-Meldung vorkommen wie der Hollywoodstar. Dieser einzigartige Livenet-Mix ist es, der die Macher wie auch die Leser begeistert.

Anzeige

Diese Artikel könnten Sie interessieren

«Ketzerische Bibeln»
In Griechenlands ultra-orthodoxen Kreisen herrscht grosse Aufregung über eine evangelistische Sommeraktion evangelischer Christen.
«verfolgung.jetzt» in Bern
An diesem Samstag, 23. Juni 2018, ist es soweit: Hunderte von Menschen werden auf dem Bundesplatz in Bern auf die Verfolgung von Christen in aller...
Sexueller Missbrauch
Die Diskussion über #metoo und #churchtoo, in der sich Opfer sexueller Gewalt zu Wort meldeten, ist abgeebbt. Frei vom Druck der Öffentlichkeit ist...
Arm, aber grosszügig
Die Arbeitslosigkeit in Südafrika liegt bei 25 Prozent, die meisten Familien stecken tief in der finanziellen Krise. Genau in dieser Zeit entscheidet...

Werbung

Kommentar

Ein Grabenkampf: Kinder – nur kostspielige Nervensägen?
Öffnet sich tatsächlich ein Graben zwischen Eltern und Kinderlosen? Ein Artikel in der...

Adressen

CGS ECS ICS

Werbung

Livenet Service