Wandertipp

Auf den Spuren von Bibelschmugglern

Ramsau. Pilger, Radfahrer und Wanderer können in Österreich auf dem «Weg des Buches» den Spuren einstiger Bibelschmuggler folgen. Dieser Weg wurde am 4. Oktober in Ramsau eröffnet und führt entlang der Pfade, auf welchen zur Zeiten der Gegenreformation deutschsprachige Bibeln sowie Gesangs- und Andachtsbücher aus dem deutschen Raum bis nach Osteuropa geschmuggelt wurden. Das war nötig, weil der Besitz von Bibeln damals dem Klerus vorbehalten war.

«Der Weg des Buches» verbindet Rad- und Wanderweg durch vier österreichische Bundesländer und führt an fünf christlichen Hotels vorbei, die sich am Projekt beteiligen.

Webseite: www.wegdesbuches.evang.at

Datum: 09.10.2008
Quelle: idea

Publireportage

Täglich inspirierend
Auf Livenet.ch können der Mann und die Frau von nebenan ebenso in einer News-Meldung vorkommen wie der Hollywoodstar. Dieser einzigartige Livenet-Mix ist es, der die Macher wie auch die Leser begeistert.

Anzeige

Diese Artikel könnten Sie interessieren

Eritrea nach der Öffnung
Eritrea hat eine Öffnung vollzogen. Jetzt ist die Zeit da, um für die Christen, insbesondere die evangelische Minderheit, zu intervenieren, meint...
Lobpreis beim Fastfood
11,7 Millionen Mal wurde das Video bisher auf Facebook angeschaut: Ein Lobpreisteam aus Georgia verwandelte ein Tischgebet in eine erstaunliche...
Ganz offiziell inoffiziell
Auch Marokko pflegt inzwischen diplomatische Beziehungen mit Israel. Zwar nicht auf ganz offiziellem Weg, aber über andere Netzwerke.
Aus dem Strudel der Gewalt
José Rolando Arévalos Bruder war von einer Gang ermordet worden, deshalb schloss er sich mit 14 selbst einer Bande an. Seine Machenschaften führten...

Werbung

Kommentar

Kritik an Migros-Aktion: Marketing-Aktionen und der einseitige Blick der Medien
Wenn einer der beiden Schweizer Grossverteiler eine Aktion zur Verkaufsförderung startet, geht er...

Adressen

CGS ECS ICS

Werbung

Livenet Service