Behörden verteilen Bibel

Gewalt sinkt in Honduras dank der Bibel

Um der Gewalt im Land entgegenzuwirken, verbreitet die Bibelgesellschaft in Honduras Bibeln und andere Materialien an Polizistinnen und Polizisten, Soldaten, Gefangene, Kinder und Jugendliche. Dies berichtet die Deutsche Bibelgesellschaft (DBG) in ihrem jüngsten Newsletter.

Zoom
In Honduras werden überall Bibeln und Materialien dazu verteilt, um der Gewalt im Land entgegenzuwirken.
Die Bibelgesellschaft in Honduras habe erkannt, dass das Wort Gottes der Gesellschaft helfen kann, die alltägliche Gewalt zu reduzieren, sagt Marlon Cardona, Projektbeauftragter der Bibelgesellschaft. Sie sucht deshalb den Kontakt zum Militär, zur Polizei sowie zu Richterinnen und Richtern und stellt ihnen Bibeln und Broschüren mit Bibelteilen zur Verfügung, berichtet die Deutsche Bibelgesellschaft (DBG) in ihrer jüngsten Ausgabe der Zeitschrift «Bibelreport». «Seit mehreren Jahren ist die Polizei in Honduras an Korruption, Kriminalität und Drogenhandel beteiligt. Die Gefängnisse sind überfüllt und die Gefangenen haben geringe Aussichten auf Rehabilitation», erklärt Cardona.

Gewaltprävention durch Bibel

Eine von der Regierung eingesetzte Kommission hat 2016 den Auftrag erhalten, in den Reihen der Gesetzeshüter Ordnung zu schaffen. Alle Mitarbeitenden, die an illegalen Aktionen beteiligt waren, mussten laut Bibelgesellschaft den Dienst verlassen.

Für Gefängnisinsassen hat die Bibelgesellschaft das Programm «Der Weg des Gefangenen» entwickelt. Die Inhaftierten beschäftigen sich darin mit dem Markus-Evangelium und lernen so die Botschaft von Jesus kennen. Mehr als Tausend Gefangene haben im Jahr 2016 daran teilgenommen.

Lage durch Bibel gebessert

In den Gefängnissen, in denen es umgesetzt wurde, habe sich die Situation deutlich verbessert, so Cardona. Ein Präventionsprojekt für Kinder, Jugendliche und Studierende soll junge Leute davon abhalten, sich kriminellen Gruppen wie den gefürchteten Jugendbanden anzuschliessen.

Zum Projekt gehört die jährliche Verteilung von 21'000 Ausgaben der Broschüre «Geschichten mit Wert» mit biblischen Texten.

Zum Thema:
Streik endet unerwartet: Gebet eines Polizisten verhindert Gewalt
Im Alter auf die Schulbank: 83-Jährige geht zur Schule, um die Bibel lesen zu können
«Der Herr hat uns bewahrt»: Missionsleiter in Honduras überlebt Schiesserei

Datum: 14.11.2017
Autor: Daniel Gerber
Quelle: Livene

Kommentar schreiben

Bitte melden Sie sich an oder registrieren Sie sich neu, um diesen Artikel zu kommentieren.
Anmelden
Mit Facebook anmelden

Publireportage

Täglich inspirierend
Auf Livenet.ch können der Mann und die Frau von nebenan ebenso in einer News-Meldung vorkommen wie der Hollywoodstar. Dieser einzigartige Livenet-Mix ist es, der die Macher wie auch die Leser begeistert.

Anzeige

Diese Artikel könnten Sie interessieren

Lobpreis beim Fastfood
11,7 Millionen Mal wurde das Video bisher auf Facebook angeschaut: Ein Lobpreisteam aus Georgia verwandelte ein Tischgebet in eine erstaunliche...
Ganz offiziell inoffiziell
Auch Marokko pflegt inzwischen diplomatische Beziehungen mit Israel. Zwar nicht auf ganz offiziellem Weg, aber über andere Netzwerke.
Aus dem Strudel der Gewalt
José Rolando Arévalos Bruder war von einer Gang ermordet worden, deshalb schloss er sich mit 14 selbst einer Bande an. Seine Machenschaften führten...
Pastoren und Gemeindeleiter
Erstmals in der Geschichte von Costa Rica zählt die evangelische Fraktion im Parlament 14 Abgeordnete. Sie sind mehrheitlich Pastoren und...

Werbung

Adressen

CGS ECS ICS

Werbung

Livenet Service