Besonderer Treibstoff

«Ein Symbol für das, was Jesus tut»

An den Zapfsäulen steht: «High Octane Holy Spirit Power». Damit deutet die «Calvary Chapel Tri-County» auf Jesus Christus hin. Die christliche Gemeinde hat vor einiger Zeit das Gelände einer früheren Tankstelle gekauft.

Zoom
Tankstelle der «Calvary Chapel Tri-County»
Es ist ein aussergewöhnlicher Treibstoff, der da den vorbeifahrenden Automobilisten angeboten wird. Den Passanten in Willamette Valley in Harrisburg wird eine besonders kraftvolle Formel garantiert, für «eine optimale und konsistente Leistung». Für diese «High Octane Holy Spirit Power», also «Leistungsvolle Kraft des Heiligen Geistes» wird an den Zapfsäulen und an der Beschilderung der früheren Tankstelle geworden. Vor vier Jahren übernahm die Gemeinde Calvary Chapel Tri-County das Gelände. Auf weiteren Anzeigen zirkulieren kurze und einprägsame evangelistische Botschaften in Farbe.

«Symbol für Jesu-Wirken»

Die Kraftstoffstation steht direkt neben dem Gebäude der Freikirche. Die Tankstellenidee geht zurück auf Jerry Lenhard, den Gründer und Pastor der Gemeinde. Das Gebäude wird nach wie vor umgebaut, um es attraktiver zu machen. Betreffend der Botschaft-Zapfsäule sagt er: «Es ist ein Symbol dessen, was der Herr in unserem Leben tut.»

Zum Thema:
Kreativ und lustig: «Würde es jemand merken, wenn Ihre Kirche nicht mehr da wäre?»
NFL-Quarterback Derek Carr: Sportstar hilft bei Autopanne und bietet Gebet an
Ruhepol für Reisende: Wenn aus der Tankstelle eine Kapelle wird

Datum: 07.10.2017
Autor: Daniel Gerber
Quelle: Livenet / Christian News Northwest / BCN

Kommentar schreiben

Bitte melden Sie sich an oder registrieren Sie sich neu, um diesen Artikel zu kommentieren.
Anmelden
Mit Facebook anmelden

Publireportage

Täglich inspirierend
Auf Livenet.ch können der Mann und die Frau von nebenan ebenso in einer News-Meldung vorkommen wie der Hollywoodstar. Dieser einzigartige Livenet-Mix ist es, der die Macher wie auch die Leser begeistert.

Anzeige

Diese Artikel könnten Sie interessieren

Aus dem Strudel der Gewalt
José Rolando Arévalos Bruder war von einer Gang ermordet worden, deshalb schloss er sich mit 14 selbst einer Bande an. Seine Machenschaften führten...
Fazit nach WM-Einsätzen
Im Laufe der Fussball-WM wurden auf russischem Boden mehr als eine halbe Millionen Menschen erreicht. Zu dieser Bilanz kommt die «Mission Eurasia»....
JAM Schweiz-Leiter in Angola
Nelli Sattler, Geschäftsführerin vom JAM Schweiz, war zusammen mit weiteren Leitern ihres Teams sieben Tage in der Provinz Benguela in Angola...
Mapuche-Terror seit 2016
Vermummte Angreifer zwangen die chilenischen Christen, die Häuser zu verlassen. Dann setzten sie das ganze Zentrum in Brand. Ein weiterer Anschlag...

Werbung

Adressen

CGS ECS ICS

Werbung

Livenet Service