Hindu-Priester ist fasziniert
Der Inder Rahil Patel war entschiedener Hindu. In der Schulung im Kloster lernte er, dass man niemanden lieben darf. Er sprach in Europa vor tausenden Hindus. Doch innerlich war er leer. Im Laufe der Zeit wuchs eine geheime Faszination für Jesus...
Daimler forscht in Israel
Vor wenigen Tagen reiste Daimler-Vorstandschef Dieter Zetsche nach Tel Aviv. Dort weihte er das neue Forschungs- und Entwicklungszentrum des Konzerns ein und erklärte seine Zukunftsvision des Verkehrs.
CGS-Apéro bei Livenet
Mitte November fand in den Räumlichkeiten von Livenet erstmals ein Apéro der CGS statt. Mit 50 Teilnehmern sei es eines der grössten Apéros im Kanton Bern gewesen, sagte Organisator Günter Bruttel: «Es war ein rundum gelungener Anlass!»
Transsexueller Walter Heyer
In jungen Jahren erlebt Walter Heyer Missbrauch durch seine Familie und wird dadurch zutiefst in seiner Identität verunsichert. Jahre später beschliesst er eine Geschlechtsumwandlung und hofft als Frau endlich Frieden zu finden.
Licht- und Tonspektakel
Am 25. November wird sich die Fassade des Bundeshauses zum letzten Mal vor dem Publikum auf dem Bundesplatz verneigen. Sechs Wochen lang wurde die grandiose Inszenierung allabendlich mehrmals gezeigt: jeweils 25 Minuten Reformation.
Gehirn wird verändert
Die Münchner Sexualtherapeutin Heike Melzer schlägt Alarm. «Pornos verändern das Gehirn!» Je früher und je öfter es mit diesem Material konfrontiert wird, desto nachhaltiger geschieht die Veränderung. Die Auswirkung im Gehirn sei wie bei Kokain.
Blick durchs Kreuz
Bischof Graham Tomlin steht nicht nur im Zentrum der Erneuerungsbewegung in der Anglikanischen Kirche, sondern versteht es auch, biblische Wahrheiten in ein neues Licht zu stellen. Eindrücklich macht er das mit dem Buch «Der Blick durchs Kreuz».
Adoray-Festival
Just eine Woche nach dem evangelischen Jugendevent «Reformaction» trafen sich römisch-katholische Jugendliche zur fröhlichen Glaubensvertiefung. Im Gespräch merkte Livenet: Die katholischen und evangelischen Jungen sind sich näher als gedacht.
Drei Männer von Weltbedeutung
Der 22. November 1963 ist der Todestag von drei Männern, die – jeder auf seine Art – Weltbedeutung hatten: C.S. Lewis und Aldous Huxley starben, und J.F. Kennedy wurde ermordet. Sie vertraten drei Weltbilder, die unsere Gesellschaft bis heute prägen.
Atheisten forderten Verbot
Auf die Beschwerde einer atheistischen Stiftung hin, verbot eine Schule in Georgia ihren Lehrern und Trainern, mit den Schülern zu beten. Doch die Trainer gaben nicht auf. Und innert kurzer Zeit haben sich die Teilnehmer der Gebetsrunde vervierfacht.

RATGEBER

Für eine besondere Adventszeit Neue Weihnachts-Traditionen einführen
Plätzchen backen, Geschenke basteln, auf den Weihnachtsmarkt gehen – das sind sicher nette Rituale...

Adressen

CGS ECS ICS

Werbung

HEUTE

Videoreihe Salz und Licht Stephan Maag Buch: Ungezähmt und mehr: http://www.xn--ungezhmt-4za....

Livenet Service