«Schiff ahoi!»
«Auf zu neuen Ufern» soll es in diesem Sommer für Johan Huibers heissen. Der Niederländer errichtete einen Nachbau von Noahs Arche im Massstab 1:1. Mit dieser will er nun von den Niederlanden aus den Atlantik überqueren und nach Brasilien fahren.
Chinesische Schriftzeichen
Etliche Schriftzeichen dokumentieren, dass die frühen Chinesen mit den Ereignissen vertraut waren, die die Bibel beschreibt. Schaut man das Zeichen für «Geist» an, geht dieses auf die Frühgeschichte der Heiligen Schrift zurück.
Er soll Feuer gespuckt haben
Der im Buch Hiob beschriebene Leviathan hat laut Fred Hartmann existiert und einen tiefen Eindruck auf die Bevölkerung hinterlassen. Der Autor hat zu diesem spektakulären Tier ein Buch veröffentlicht, in dem Argumente für die Existenz dargelegt sind.
Fund beim Schienenbau
Die israelische Altertumsbehörde spricht von einem sensationellen Fund: Beim Bau der Eisenbahnstrecke zwischen HaEmekim und Jagur wurden die Überreste der wohl ältesten Öfen Israels gefunden, wo erhebliche Mengen Rohglas produziert wurden.
Kein Konstruktionsfehler
Lange wurde unser Linsenauge als Konstruktionsfehler dargestellt, das einer Schöpfung wiederspricht. Mittlerweile wurden die verschiedenen, angeblich schlechten Prozesse und Gegebenheiten von der Forschung als vorzüglich arrangiert bewertet.
Von Ideologie befreit
Die Anforderungen an gute Väter sind von ideologischen Vorstellungen und Mythen belastet. Die Freiburger Familienforscherin Margrit Stamm rüttelt mit einer Studie an politisch korrekten Vorgaben. Sie macht damit auch Mut zum Vatersein.
Ikone in Geburtskirche gefunden
Experten renovieren die Geburtskirche in Bethlehem. Nun wurde dabei eine Ikone entdeckt, welcher die palästinensische Verwaltung grosse religiöse und geschichtliche Bedeutung beimisst.
Biblische Orte heute
In Griechenland ist der Akropolis ein allgegenwärtiges Monument. Doch bei vielen Einheimischen unbekannt ist der gleich danebenliegende Areopag. Da von diesem Ort nur ein Steinhügel übrig geblieben ist, spielt der Ort für viele keine Rolle mehr.
Studie aus England
Religiöse Menschen sind glücklicher als Atheisten. Dies bestätigt eine offizielle Studie des Britischen Büros für Nationale Statistik (ONS). Menschen, die keiner Religion angehörten, seien demnach nicht so zufrieden mit ihrem Leben.
Zauberlehrlinge?
In England soll es künftig erlaubt sein, an überzähligen Embryonen zu forschen und Defekte zu reparieren. Was spricht eigentlich dagegen? Ein Kommentar von Fritz Imhof.

RATGEBER

Tipps, die Jahrtausende überdauert haben Wie wahre Liebe gelingen kann
Zeitschriften sind voll mit allen möglichen Ratgebern für eine glückliche Beziehung. Wir haben...

Adressen

CGS ECS ICS

Werbung

Publireportage

Theologie studieren: bibelorientiert, universitär, für Kirche und Gemeinde
Wie lassen sich diese drei Begriffe «bibelorientiert – universitär – für Kirche und Gemeinde» vereinen? Am besten, Du kommst vorbei und machst Dir selber ein Bild davon.

Veranstaltungen

7.9.2018 - 24.3.2019 in Biel/Bienne

HEUTE

Videoreihe Salz und Licht mit Andreas Straubhaar Schau bei Power of Love vorbei: http://poweroflove...

Livenet Service