Direktorenwechsel

Neue Aussichten im Ferien- und Seminarhotel SEEBLiCK in Emmetten

Nach intensiven Aufbaujahren im grössten Bildungs- und Seminarzentrum der Schweiz wechselte Hotelier Willy Graf wieder in die klassische Hotellerie. Wir haben ihn nach den Gründen gefragt.

Zoom
Hotel Seeblick – hoch über dem Alltag
Willy Graf, am 1. Oktober 2014 übernahmen Sie die Direktion des Ferien- und Seminarhotels SEEBLiCK in Emmetten NW. Welchen gut gefüllten Rucksack an Erfahrungsschatz bringen Sie für diese Aufgabe mit?
In meiner Zeit als langjähriger Geschäftsführer und Hotelier des Seminarzentrums CAMPUS SURSEE erlebte ich meine vielseitige Berufausbildung «gelernter Kaufmann, ordinierter Theologe und diplomierter Hotelmanager NDS HF» als sehr wertvolle Grundlage.

Zoom
Willy Graf, Direktor des Hotel SEEBLiCK
Sie waren federführend in der Entwicklung des Seminarzentrums CAMPUS SURSEE in den letzten knapp 10 Jahren. Vom Grossbetrieb in ein mittelgrosses Hotel – wann entschieden Sie sich zu diesem Wechsel?
Noch anfangs 2014 hätte ich auf die Frage, wie lange ich noch im CAMPUS SURSEE bleiben werde, geantwortet: weitere 10 Jahre. Neue grosse (Bau-)Projekte wurden im Verlauf des letzten Jahres lanciert, der Betrieb lief zu meiner vollen Zufriedenheit – mit tollen Mitarbeitenden, die Gäste waren glücklich und zeigten das durch ihre Treue zu uns… Also kein ersichtlicher Grund zum Weggehen.

Weshalb kam es dann trotzdem dazu?
Die Anfrage des Verwaltungsrats der Hotel SEEBLiCK AG im März, ob ich als Kandidat für die Direktion zur Verfügung stünde, kam völlig überraschend, liess mich gedanklich aber nicht mehr los. Nach kurzer, intensiver Prüf- und Entscheidungszeit war mir klar, dass eine Zusage der richtige Weg sei. Bereits im Mai reichte ich die Kündigung ein. Dieser Entscheid kam für Verwaltungsrat, Mitarbeiterschaft und Gäste aus heiterem Himmel. Jedoch: Erfreuliche Bestätigung für mich war, dass sich die Nachfolge erstaunlich rasch regeln liess und ein toller, fliessender Übergang möglich wurde.

Sind Sie immer so spontan und entscheidungsfreudig?
Ja und nein. Im geschäftlichen Alltag braucht's klare Entscheidungen, manchmal auch rasche. Und von meiner Persönlichkeit her bin ich bestimmt eher der spontane Typ. Aber so wichtige Weichenstellungen wie eine neue Arbeitsstelle geschahen bei mir nie spontan. Da gab's immer viel nachzudenken, zu beten, Kriterien zu notieren. Eine berufliche Veränderung muss für mich wohl überlegt sein, nicht zuletzt wegen der nicht zu unterschätzenden Auswirkungen auch auf uns als ganze Familie.

Was nehmen Sie als Wichtigstes vom CAMPUS SURSEE Seminarzentrum mit?
Dass es sich lohnt, in Menschen zu investieren. Und selbstverständlich wo möglich und nötig auch in Gebäude.

Was soll das Ferien- und Seminarhotel SEEBLiCK auszeichnen?
Dieses Hotel ist Ort der Begegnung, der (Neu-)Orientierung und Erholung. Und das auf einem wunderschönen Flecken in der Zentralschweiz, hoch über dem Vierwaldstättersee. Hier wird herzliche, authentische Gastfreundschaft und höchstes Engagement gelebt. Mit Freude zu (be)dienen und spürbar anders zu sein – das soll unsere Gäste verblüffen.

Welche Auswirkungen wird Ihr vielseitiger beruflicher Hintergrund haben?
Dass dieses genial gelegene Hotel nebst hoher Professionalität auch eine wohltuende christliche Spiritualität ausstrahlt. Es ist ein Kraftort für Körper, Geist und Seele. Unsere Gäste sollen erfrischt, bereichert und fröhlich zurück in ihren Alltag gehen.

Was wird der Gast von Ihnen als neuem Hoteldirektor spüren?
Meine Leidenschaft, Gastgeber zu sein! Mich interessieren die Menschen, sowohl unsere Gäste als auch meine Mitarbeitenden. Für sie bin ich da. Und was gibt es Schöneres, als wenn unser Ferien- und Seminarhotel SEEBLiCK zum «zweiten Zuhause» wird, wenn aus Gästen Stammgäste werden?

Zur Webseite:
Hotel Seeblick Emmetten

Datum: 14.07.2012
Quelle: Livenet

Publireportage

Bühne frei für Gott
39 Frei- und Landeskirchen haben sich zusammengeschlossen, um Gott professionell und zeitgemäß auf die große Bühne zu bringen. Drei Lebensgeschichten, verpackt in faszinierende Musicals, kombiniert mit Inputs von Life on Stage Redner Gabriel Häsler.

Anzeige

Diese Artikel könnten Sie interessieren

Generation Gathering der Schleife
Das Miteinander der Generationen ist in der Stiftung Schleife, Winterthur, seit Jahren ein wichtiger Teil des gemeinschaftlichen Lebens. Leiter...
Marcus Johnson
Wenige Stunden vor dem Duell mit den Carolina Panthers liess sich Marcus Johnson in einem Hotel-Swimming-Pool taufen. Der Spieler der Philadelphia...
Adonia-KidsParty 2017
Die Adonia-KidsPartys bringen die Botschaft des Friedens. Unter dem Thema «Arche, fertig, los» erlebten bereits über 1'500 Kinder mit ihren...
Lichtshow auf dem Bundesplatz
Seit sieben Jahren wird der Bundesplatz Bern während dieser Zeit zum Ton- und Lichtspektakel mit dem Namen «Rendez-vous». Dieses Jahr steht etwas...

Werbung

RATGEBER

In die Beziehung investieren Fünf einfache Tipps, die viel bewegen
«Ehe ist Arbeit» – das bekommen Paare oft zu hören. Doch die Floskel wirkt für manche entmutigend....

Adressen

CGS ECS ICS

Werbung

VERANSTALTUNGEN

20.+21. Oktober | 8 - 18 Uhr | Livenet-Büro
27.-29.10.2017 | Eulachhallen, Winterthur
Samstag, 28.10.2017 in Zofingen

Livenet Service