Seelsorge im Urlaub: „Wir sind da“

„Wir sind da für Sie, wenn Sie in den Urlaub gehen. Wir sind da an vielen Orten in Europa insbesondere im Süden.“, so der Vorsitzende des Rates der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD), Bischof Wolfgang Huber.

Mehr als 200 evangelische Pfarrerinnen und Pfarrer, von der EKD ins europäische Ausland entsandt, erwarten an den unterschiedlichsten Urlaubsorten Menschen, die dort die „schönsten Wochen des Jahres“ verbringen wollen.

Der grösste Teil der Seelsorgerinnen und Seelsorger ist für drei oder vier Wochen in den Urlaubsorten präsent. Neben dem kurzzeitigen Dienst gibt es auch eine "Langzeit-Tourismusseelsorge": An der Algarve, in Alanya, auf Rhodos, Kreta, Malta, Lanzarote, Fuerteventura und in Heviz (Ungarn) sind pensionierte Pfarrerinnen und Pfarrer der EKD für mehrere Monate nebenamtlich beauftragt.

Auf Mallorca, Gran Canaria und Teneriffa sowie an der Costa del Sol und der Costa Blanca sind hauptamtliche Tourismuspfarrstellen eingerichtet, die ganzjährig besetzt sind. Sie gestalten Gottesdienste in deutscher Sprache und bieten Seelsorge an für viele, die in den Urlaubswochen mehr Zeit für ihren Glauben finden als im Alltag.

Für Glaubenserfahrungen offen

Die evangelische Kirche will mit diesem Anspruch an vielen Orten präsent sein, wo Menschen Urlaub machen. Die Erfahrung zeige, so Wolfgang Huber, dass viele Menschen gerade in den Urlaubswochen Kontakt zur Kirche suchten und für Glaubenserfahrungen offen seien.

Die zahlenmässig meisten Tourismusseelsorger sind in Österreich an insgesamt 45 Orten eingesetzt. Sie unterstützen in der Hochsaison die kleinen einheimischen evangelischen Gemeinden. Zudem gibt es Urlaubsseelsorge in Dänemark, Frankreich, Griechenland, Italien, Polen, Lettland, Litauen, den Niederlanden, an der Türkischen Riviera, in Ungarn und Zypern.

Das blaue Plakat mit dem Kreuz und der gelben Sonne lädt an vielen Orten in Europa zum Gottesdienst ein. Die Reisegesellschaften helfen mit Auskünften, im Flugmagazin an Bord wird geworben und gedruckte Reiseführer enthalten Hinweise.

Urlaub kann auch Zeit des Nachsinnens sein

Urlaubsseelsorger stecken manchmal sogar Handzettel unter die Scheibenwischer deutscher Autos in Frankreich, Dänemark oder Italien. Dazu kommentiert Wolfgang Wild, Referent im Kirchenamt der EKD: „Die Gottesdienstangebote im Urlaub findet trotz aller Bemühungen oft nur, wer weiss, dass es sie gibt und am Urlaubsort gezielt sucht.“

Urlaub soll die schönste Zeit im Jahr sein – aber auch Zeit des Nachsinnens und der Bilanz. Hin und wieder kommen in Ehe und Familie Konflikte zum Ausbruch, die im Alltag zugedeckt werden. Jeder nimmt sich und seine Lebensgeschichte auch mit in den Urlaub -. Dafür stehen die Seelsorger auch für Einzelgespräche zur Verfügung. Genauso soll die helle Seite des Menschseins im Urlaub durch die Urlaubsseelsorge begleitet und vertieft werden: Danklieder, ein Gottesdienst auf einem Berggipfel oder gemeinsame Wanderungen sind Beispiele.

Urlaubsservice

Die EKD-Online-Redaktion hat einige kirchliche Dienste zusammengestellt:

Deutschsprachige Evangelische Urlaubsgottesdienste
Von Dänemark bis Zypern
www.ekd.de/urlauberseelsorge/

Virtuelle Urlaubskarten
Sonnig bis heiter
www.ekd.de/postkarten/

Kloster auf Zeit
Zu Gast, Zeit für sich, Lebenstiefe
www.ekd.de/kloster/

Gottesdienste in den Bergen
Bergwetter, Seilbahn, Tourenplaner
www.berggottesdienste.de

Kirche unterwegs
Campingseelsorge, Einsatzorte, Team
www.kirche-unterwegs.de

Gottesdienste im Freien
Höhepunkte unterm Himmelszelt
www.kircheimgruenen.de

Regelmässige deutschsprachige Gottesdienste
Europa: von Brüssel bis Budapest

In den Hauptstädten Europas und darüber hinaus finden Sie ganzjährig ein Angebot von Gottesdiensten in den über hundert deutschsprachigen Auslandsgemeinden. Sie sind im Internet zu finden

Quelle: ots/Evangelischer Pressedienst

Datum: 19.06.2008

Publireportage

Bühne frei für Gott
39 Frei- und Landeskirchen haben sich zusammengeschlossen, um Gott professionell und zeitgemäß auf die große Bühne zu bringen. Drei Lebensgeschichten, verpackt in faszinierende Musicals, kombiniert mit Inputs von Life on Stage Redner Gabriel Häsler.

Anzeige

Diese Artikel könnten Sie interessieren

Lichtshow auf dem Bundesplatz
Seit sieben Jahren wird der Bundesplatz Bern während dieser Zeit zum Ton- und Lichtspektakel mit dem Namen «Rendez-vous». Dieses Jahr steht etwas...
Realistische Erwartungen
Was bedeutet es, Christ zu werden? Sehr oft gleicht die Einladung hierzu einer Werbeveranstaltung. Und Evangelisten versprechen Freude, Friede, Liebe...
Pastor und Programmierer
Darryl Williamson liebt Programmieren und die damit verbundenen Herausforderungen. Schon in jungen Jahren arbeitete er z.B. für die Air Force. Seine...
Geschichten der Versöhnung
Mit dem löchrigen Unihockeyball und ein paar Plastik-Schlägern macht die christliche NGO «Floorball4all» einen Unterschied. Kinder und Jugendliche...

Werbung

RATGEBER

In die Beziehung investieren Fünf einfache Tipps, die viel bewegen
«Ehe ist Arbeit» – das bekommen Paare oft zu hören. Doch die Floskel wirkt für manche entmutigend....

Adressen

CGS ECS ICS

Werbung

VERANSTALTUNGEN

20.+21. Oktober | 8 - 18 Uhr | Livenet-Büro
27.-29.10.2017 | Eulachhallen, Winterthur
Samstag, 28.10.2017 in Zofingen

Livenet Service