Jedes Jahr 45 Millionen

Häufigste Todesursache der Welt

Abtreibung ist die häufigste Todesursache der Welt. Das hat jetzt die Bundesvorsitzende der deutschen «Aktion Lebensrecht für alle» (ALfA), Alexandra Maria Linder, festgehalten. Nach Angaben der Vereinten Nationen werde jedes Jahr 45 Millionen Kindern das Recht auf Leben verwehrt.

Zoom
Alexandra Maria Linder
Von der frühzeitigen Tötung betroffen seien Kinder mit Downsyndrom, aber auch Babies, die «ungewollt, zum falschen Zeitpunkt oder mit dem falschen Geschlecht» gezeugt wurden. Wie Linder in einer Meldung des Nachrichtenmagazins «idea» festhielt, müssten «Menschenrechte für jeden Menschen gelten – unabhängig von Alter, Herkunft, Geschlecht, gesundheitlichem Zustand oder Aufenthaltsort».

Meinungsfreiheit wird eingeschränkt

Weiter hielt Linder fest, dass die Meinungsfreiheit von Lebensschützern in Deutschland «eingeschränkt» sei. «Wer friedlich für das Recht auf Leben von der Zeugung bis zum Tod eintrete, müsse damit rechnen, als 'faschistisch' und 'frauenfeindlich' verunglimpft sowie mit Farbbeuteln oder Kondomen beworfen zu werden», so «idea». Ebenfalls drohten berufliche Konsequenzen, Nichtanstellung oder Entlassung für MitarbeiterInnen im medizinischen Bereich, die nicht an Abtreibungen mitwirken wollten.

ALfA ist mit 11'000 Mitgliedern die grösste Organisation im deutschen «Bundesverband Lebensrecht» (Berlin). Sie tritt für ein «uneingeschränktes Lebensrecht jedes Menschen ein – von der Verschmelzung von Ei- und Samenzelle bis zum natürlichen Tod»  

Zum Thema:
Nicholson gegen Abtreibung...: ... und mit ihm eine ganze Gilde aus Hollywood
«Ich bin eine Schein-Invalide!»: Handicap ist kein Hindernis

Datum: 21.12.2016
Autor: Reinhold Scharnowski
Quelle: Livenet / idea D

Kommentar schreiben

Bitte melden Sie sich an oder registrieren Sie sich neu, um diesen Artikel zu kommentieren.
Anmelden
Mit Facebook anmelden

Adventskalender

Anzeige

Diese Artikel könnten Sie interessieren

Trauer an Weihnachten
Weihnachten ist nicht für alle eine fröhliche Zeit. Viele Menschen sind besonders in diesen Tagen des Jahres traurig, fühlen sich einsam oder...
Dallas-Footballstars
Harte Jungs zeigen weiche Herzen: Öffentlich stellten sich gleich drei Athleten der «Dallas Cowboys» zum christlichen Glauben. Kavon Frazier, Anthony...
Am Himmel gezeichnet
In diesen Tagen flog ein neuer Airbus bei seinem Testflug die Umrisse eines Tannenbaumes, was umgehend mit Weihnachten in Verbindung gebracht wurde....
Teuerstes Kunstwerk aller Zeiten
Fast eine halbe Milliarde Dollar wurde für das von Leonardo da Vinci gemalte Jesus-Bild kürzlich bei einer Auktion geboten. Nun ist bekannt geworden...

Werbung

RATGEBER

Trauer an Weihnachten Wie wir Menschen unterstützen, denen nicht nach Feiern zumute ist
Weihnachten ist nicht für alle eine fröhliche Zeit. Viele Menschen sind besonders in diesen Tagen...

Adressen

CGS ECS ICS

Werbung

Livenet Service