Als Christ in Hollywood
David A. R. White ist nicht der typische Hollywood-Vertreter. Der Schauspieler und Mitgründer einer Filmgesellschaft sagt, dass er wohl einer der Letzten sei, von dem man erwartet hätte, dass er in Hollywood landen würde.
«Knight Rider» kehrt zurück
Die TV-Kultserie «Knight Rider» soll 2017 neu aufgelegt werden. Bei der ursprünglichen Reihe war Rebecca Holden mit dabei. Heute tritt sie als Gospel-Sängerin auf. Schon im Alter von zwölf Jahren hatte sie zum christlichen Glauben gefunden.
«I'm not ashamed»
Rachel Joy Scott war das erste von dreizehn Todesopfern des Columbine High-School-Massakers (1999). Trotz vorgehaltener Waffe hielt sie an ihrem christlichen Glauben fest. Ihre Mutter verfasste Bücher dazu. Nun kommt ihre Lebensgeschichte ins Kino.
«Mehr Realismus»
In der neuen Dokumentation «The Psalms» erzählt der U2-Popstar Bono ausführlich von seiner Liebe zur Bibel – und warum er eine bestimmte Übersetzung besonders schätzt. Mit moderner christlicher Musik geht er dagegen hart ins Gericht.
«Sully»-Autor Todd Komarnicki
Ein Airbus A320 landet auf dem Hudson River – die 155 Passagiere überleben die Notwasserung dank des umsichtigen Piloten Chelsey «Sully» Sullenberger. Die Bilder dieser Begebenheit gingen um die Welt und ein Film dazu erreicht nun die Kinosäle.
David – die Trilogie
Als gleich mehrere grössere Filme biblische Themen aufgriffen, wurde alsbald von «Hollywoods Jahr der Bibel» gesprochen. Jetzt plant Ralph Winter eine Trilogie über das Leben Davids. Und aus dem Jahr der Bibel wird ein «Jahrzehnt der Bibel».
Vom Kurzfilm zum Kinofilm
Sein Kurzfilm «R’ha» begeisterte im Nu Millionen von Menschen: Der Science-Fiction-Clip des Berliner Studenten Kaleb Lechowski sorgte nicht nur für viele Klicks im Internet, sondern auch für das Interesse von Studiobossen in Hollywood.
Auftritt von Mel Gibson
Da staunten die 105’000 Besucher im «Angel Stadium of Anaheim» nicht schlecht, als beim christlichen Grossanlass «2016 SoCal Harvest» plötzlich Schauspieler und Produzent Mel Gibson auf der Bühne stand.
Jack von Jesus berührt
Der britische Schauspieler Jack Huston nennt sich nicht religiös. Doch die Rolle von Judah Ben-Hur im Klassiker-Remake öffnete ihm die Augen für die Person Jesus. Bei den Dreharbeiten sei zudem ein Wunder geschehen.
In einer Woche im Kino
Im neuen Hollywood-Epos «Ben-Hur» scheut sich der Hauptcharakter Judah Ben-Hur nicht davor, auf damals ausgestossene Lepra-Kranke zuzugehen. Den gleichen Einsatz zeigt das medizinische Personal, das diese heimtückische Krankheit heute bekämpft.

RATGEBER

Für eine besondere Adventszeit Neue Weihnachts-Traditionen einführen
Plätzchen backen, Geschenke basteln, auf den Weihnachtsmarkt gehen – das sind sicher nette Rituale...

Adressen

CGS ECS ICS

Werbung

HEUTE

Videoreihe Salz und Licht Stephan Maag Buch: Ungezähmt und mehr: http://www.xn--ungezhmt-4za....

Livenet Service