Priscilla Shirer

«Gottes Gaben sollen genutzt werden»

Die Autorin, Rednerin und Schauspielerin Priscilla Shirer ruft dazu auf, die Gaben, die einem Gott gegeben hat, zu nutzen. Die Darstellerin aus «War Room» und «I can only imagine» sagt, dass es wichtig ist, junge Menschen zu fördern.

Zoom
Priscilla Shirer
Priscilla Shirer (43) sagt, es sei wichtig, dass man die Gaben nutzt, die Gott einem gegeben hat. So wie es ihr Charakter in ihrem jüngsten Film «I can only imagine» tut. In diesem Film spielt Shirer eine Lehrerin, welche Musik unterrichtet. Ein Schüler ist ausgesprochen talentiert, was ihr entsprechend auffällt. Die Lehrerin fördert ihn.

«Ich danke Gott für Menschen, welche junge Leute unterstützen und sagen: 'Schau, da ist mehr, geh voran und erkenne die Schätze, die in dir stecken'», so Priscilla Shirer.

«Bitte Gott um einen Moses»

Im Film beeinflusst ihr Charakter den jungen Bart Millard, den Sänger der christlichen Band «MercyMe», deren wahre Geschichte im Film, in dem auch Dennis Quaid mitspielt, erzählt wird. Der Filmtitel «I can only Imagine» geht auf ein Lied der Gruppe zurück.

Aus jedem könne ein Josua werden, vergleicht Priscilla Shirer im Grunde jeden Menschen mit dem biblischen Helden. «Du brauchst einfach einen Moses, der das in dir hervorruft», rät die Schauspielerin und Rednerin. «Bitte Gott um einen Moses, einen Mentor, der das in dir sieht.»

Ängste überwinden

Gleichzeitig sagt die Motivationsrednerin Priscilla Shirer, dass auch sie manchmal gegen Angst und Unsicherheit kämpfe, egal ob es um das Schreiben eines Buches geht, das Erziehen ihrer drei Söhne oder den Auftritt in einem Film wie «I can only imagine».

Doch sie beobachte auch, «dass fast alle Menschen mit Ängsten zu kämpfen haben». Und mit Gottes Hilfe könne es gelingen, solche Gefühle zu überwinden. Das erlebe sie immer wieder.

In der ewigen Heimat

Der Song «I can only imagine» schaffte zwei Millionen Downloads und wurde mit dreifach Platin ausgezeichnet. Die Musik der Gruppe habe viele Menschen gesegnet, sagt Shirer. Der Film beinhaltet neben der Bandgeschichte insbesondere das Leben von Bandleader Bart Millard, dessen Vater an Krebs starb. Danach schrieb Millard das Lied «I can only imagine».

Der Song zeigt auf, dass niemand je zu weit von Gottes Liebe weg sein kann – oder zu weit weg von der ewigen Heimat, die durch Jesus Christus erreichbar ist.

Zunächst hatten die beiden eine schwierige Geschichte. Millard beschreibt seinen Vater zunächst als Monster, das ihn physisch und verbal attackierte. Doch der Film zeigt Wiederherstellung, und vor seinem Tod wird der Vater zum grössten Helden für seinen Sohn. «Zu sehen, wie der Herr schlimme Tragödien in etwas schönes wandeln kann, ist spektakulär», sagt Shirer.

 

Zum Thema:
Den Glauben von Priscilla Shirer kennenlernen
Worship-Hit im Kino: Dennis Quaid in «I can only imagine»
Bruder von Priscilla Shirer: Anthony Evans in Film gegen Menschenhandel

Datum: 19.03.2018
Autor: Daniel Gerber
Quelle: Livenet / Christian Post

Kommentar schreiben

Bitte melden Sie sich an oder registrieren Sie sich neu, um diesen Artikel zu kommentieren.
Anmelden
Mit Facebook anmelden

Publireportage

Täglich inspirierend
Auf Livenet.ch können der Mann und die Frau von nebenan ebenso in einer News-Meldung vorkommen wie der Hollywoodstar. Dieser einzigartige Livenet-Mix ist es, der die Macher wie auch die Leser begeistert.

Anzeige

Diese Artikel könnten Sie interessieren

«Mama, du glaubst nicht…»
Dominion del Bosco spielt in den Nachwuchsstufen von Juventus Turin. Zunächst wollte seine Mutter ihn wegen seiner Grösse und seines gebrochenen Arms...
Herausforderung unserer Zeit
Wenn man neuere Publikationen dazu betrachtet, scheint Einsamkeit ein Megatrend westlicher Gesellschaften zu sein. Zwei Publikationen gehen das...
Missionarisch umziehen
Umziehen gehört zum Alltag dazu. Das Ausziehen bei den Eltern. Die erste eigene Wohnung. Dann folgt eine grössere Wohnung und irgendwann das eigene...
Männliche Sexualität
Viele Männer verstehen sich in unserer sexualisierten Gesellschaft als Opfer. Auch ich finde, dass sich viele Frauen, auch viele christliche, immer...

Werbung

RATGEBER

Die Kunst des Aufstehens Mit Widrigkeiten umzugehen, ist lernbar
Gesellschaftlich engagierte Christen werden immer wieder in Auseinandersetzungen verwickelt und...

Adressen

CGS ECS ICS

Werbung

VERANSTALTUNGEN

Samstag, 12. Mai 2018 in Frauenfeld
18. - 20. Mai ‘18 mit John Sagoe - Union BASEL

Livenet Service