Ostersamstag
Der bekannte Buchautor John Ortberg schreibt in seinem Buch «Weltbeweger» über den Samstag, den Tag zwischen Karfreitag und Ostersonntag. Im Ostergeschehen ist es der Tag von Gottes Schweigen, was nicht bedeutet, dass es darüber nichts zu sagen gibt.
Steven Curtis Chapman
Schmerz und Leid gehört in das Leben wie Freude und Vergnügen. Nicht alle Dinge können einfach so in Ordnung gebracht werden. Das zeigt auch die Autobiographie des meist prämierten christlichen Sängers.
Kurt Beutler mit neuem Buch
Der Autor und Pastor Kurt Beutler publiziert in diesen Tagen sein jüngstes Buch, «Die Schweiz und ihr Geheimnis – warum die Schweiz anders ist». Er zeigt auf, weshalb sich die humanitäre Hauptstadt der Welt ausgerechnet in der Schweiz entwickelte.
Pelle mit Single-Buch
«Als Single kannst du zu den glücklichsten Menschen auf Erden gehören», ist Pelle überzeugt und hat darüber ein Buch speziell für Singles geschrieben. Der Autor ist selber ledig. Livenet unterhielt sich mit Pelle über das Single-Sein und sein Buch.
Buch von Georges Morand
Unser eigenartiger Umgang mit Fehlern und Schwächen raubt uns Risikofreudigkeit und Kreativität. Aber ohne gesunde Fehlerkultur werden wir krank. Wir dürfen unsere Schattenseiten nicht zudecken.
Lichtblicke am Horizont
Der Geschäftsmann Robert Fraser schrieb ein hoffnungsvolles Buch. Er zeigt auf, dass die Welt nicht immer finsterer wird. Wie Jesus in seinen Gleichnissen beschrieben hat, dehnt sich Gottes Reich immer mehr aus.
Fontis-Buchtipp: «Osteraugen»
Bestseller-Autor Raphael Müller hat die Gabe, sich in andere hineinzuversetzen. Der Autist, der selbst nicht sprechen kann, gibt nun in der Bibel vorkommenden Gegenständen und Tieren eine Stimme und beschreibt in Worten die Ostergeschichte neu.
Studie zu Erziehung
Die christliche Familie ist nicht mehr zeitgemäss, behaupten etliche. Sie ist ein Ort des Segens, weil hier der Glaube weitergegeben wird, sagen andere. Tobias Faix und Tobias Künkler schauten in einer Studie hinter die Kulissen frommer Familien.
Martin Werlen
«Wo kämen wir hin?», heisst das neue Buch des ehemaligen Abts von Einsiedeln, Martin Werlen. Eine Kirche sollte die Umkehr nicht nur predigen, sondern auch leben, lautet seine provozierende These, die auch Nichtkatholiken jucken könnte.
Buchkritik
Niemand fängt an zu arbeiten, um arbeitslos zu werden. Und niemand heiratet, um sich scheiden zu lassen. Und doch passiert genau das. Nicht immer, aber immer wieder. Auch bei Christen. Daniel Schneider fragt in seinem Buch, wie es danach weitergeht.

RATGEBER

Innehalten und still sein Drei gute Gründe, mal die Klappe zu halten
Es ist so einfach, viel zu kommunizieren, Kommentare zu posten oder schnell zu antworten. Doch die...

Adressen

CGS ECS ICS

Werbung

Veranstaltungen

Im Mai in: Thun / Sirnach / Affoltern am Albis
29. + 30.04.2017, New International Chruch Bern
20. Mai 2017, 9.00 Uhr, Gospel Center Brugg
16.-18. Juni in Bettingen bei Basel

HEUTE

Video-Input mit Corinne Bollinger «Dankt Gott in jeder Lage! Das ist es, was er von euch will...