Nachfolgeregelung am TDS

Christoph Schwarz tritt in die Fussstapfen von Paul Kleiner

Der Vorstand des Theologisch-Diakonischen Seminars (TDS) Aarau hat Pfarrer Christoph Schwarz, Dozent am TDS Aarau, als neuen Rektor gewählt. Er tritt zu Beginn des Schuljahres 2017/18 am 1. August 2017 die Nachfolge des zurücktretenden Rektors, Pfarrer Dr. Paul Kleiner, an.

Zoom
Pfr. Christoph Schwarz, der designierte Rektor (links) und Pfr. Dr. Paul Kleiner, der amtierende Rektor (rechts) des TDS Aarau.
Am Theologisch-Diakonischen Seminar Aarau kommt es im Sommer 2017 zur Stabsübergabe: Als neuer Rektor übernimmt Christoph Schwarz die Aufgabe als Rektor des TDS. Der aktuelle Rektor Paul Kleiner hatte seine Stelle auf Ende des Schuljahres 2016/17 gekündigt, um eine neue berufliche Herausforderung zu übernehmen. Für seinen beispielhaften Einsatz in der Führung und Weiterentwicklung des TDS Aarau dankt ihm der Vorstand bereits jetzt sehr herzlich, schreibt Heiner Studer vom Vorstand des TDS.

Pfarrer und Dozent

Christoph Schwarz (geboren 1970) ist seit 2010 im Vollamt Dozent am TDS. Er begann seine berufliche Tätigkeit 1998 als Pfarrer in der Reformierten Kirchgemeinde Belp BE. Von 2006 bis 2010 war er als Dozent am Theologischen Seminar SCEN in São Luis, Brasilien tätig. Er ist verheiratet und Vater von zwei Kindern. Zu seinen Schwerpunkten gehören Kirchengeschichte, Dogmatik, Einführung in die Spiritualität und Beziehungsgestaltung. Daneben begleitet er die berufsbegleitenden Studierenden in ihrer Praxisausbildung. Christoph Schwarz war wesentlich bei der Erarbeitung des neuen Curriculums von 2013 bis 2015 beteiligt.

Der Vorstand des TDS Aarau ist überzeugt, in Christoph Schwarz den bestens geeigneten Nachfolger gewählt zu haben. Amtierender und neugewählter Rektor können aufgrund der frühzeitigen Wahl die Übergänge optimal gestalten, so Heiner Studer.

Zum Thema:
Lehrgang Gemeindeanimation: «Das Bedürfnis nach Sozialdiakonie ist gross»
Markanter Schritt vorwärts: TDS Aarau neu mit staatlich anerkanntem Diplom

Datum: 24.11.2016
Autor: Florian Wüthrich
Quelle: Livenet / TDS

Kommentar schreiben

Bitte melden Sie sich an oder registrieren Sie sich neu, um diesen Artikel zu kommentieren.
Anmelden
Mit Facebook anmelden

Publireportage

Bühne frei für Gott
39 Frei- und Landeskirchen haben sich zusammengeschlossen, um Gott professionell und zeitgemäß auf die große Bühne zu bringen. Drei Lebensgeschichten, verpackt in faszinierende Musicals, kombiniert mit Inputs von Life on Stage Redner Gabriel Häsler.

Anzeige

Diese Artikel könnten Sie interessieren

Generation Gathering der Schleife
Das Miteinander der Generationen ist in der Stiftung Schleife, Winterthur, seit Jahren ein wichtiger Teil des gemeinschaftlichen Lebens. Leiter...
Pastorin und Pastor
Auch er ist nicht ewig jung: Bill Hybels (65), Gründer und Leiter der Willow Creek Community Church (WCC) in South Barrington bei Chicago, tritt in...
«3000 Jahre Faszination»
Die 3'000-jährige Geschichte der Bibel auf rund 300m² Ausstellungsfläche, multimedial dargestellt – das ist die Bibelausstellung, welche auf...
Lichtshow auf dem Bundesplatz
Seit sieben Jahren wird der Bundesplatz Bern während dieser Zeit zum Ton- und Lichtspektakel mit dem Namen «Rendez-vous». Dieses Jahr steht etwas...

Werbung

RATGEBER

In die Beziehung investieren Fünf einfache Tipps, die viel bewegen
«Ehe ist Arbeit» – das bekommen Paare oft zu hören. Doch die Floskel wirkt für manche entmutigend....

Adressen

CGS ECS ICS

Werbung

VERANSTALTUNGEN

20.+21. Oktober | 8 - 18 Uhr | Livenet-Büro
27.-29.10.2017 | Eulachhallen, Winterthur
Samstag, 28.10.2017 in Zofingen

Livenet Service