Landeskirche Aargau

Aargauer Synode wählte neuen Kirchenratspräsidenten

Die Synode der Reformierten Landeskirche Aargau hat am 6. Juni 2012 in Suhr Christoph Weber-Berg zu ihrem neuen Kirchenratspräsidenten gewählt.

Zoom
Christoph Weber-Berg
Christoph Weber-Berg erzielte 84 Stimmen und damit das absolute Mehr bereits im zweiten Wahlgang. Einen Achtungserfolg erzielte der Baselbieter Pfarrer und Dekan Christoph Ramstein mit 63 Stimmen. Insgesamt standen fünf Kandidaten zur Wahl.

Christoph Weber-Berg erklärte nach der Wahl, er wolle Botschafter sein für die Aargauer Kirche und in ihr Ehrenamt und Freiwillige stärken. Er werde auch offen sein für das ökumenische Gespräch, auch mit den Freikirchen.

Christoph Weber-Berg, 48, ist in Teufenthal AG aufgewachsen und hat die Kantonsschulen in Aarau und Glarus besucht. Nach dem Studium der Theologie in Zürich wurde er 1992 in Lenzburg ordiniert.

Versiert in Wirtschaftsfragen und Ethik

Zoom
Der Baselbieter Pfarrer Christoph Ramstein erzielte einen Achtungserfolg.
Nach der sechsjährigen pfarramtlichen Tätigkeit in der Kirchgemeinde Lenzburg-Hendschiken leitete er von 2001 bis 2008 die Fachstelle «Kirche & Wirtschaft» der Zürcher Landeskirche. Gleichzeitig absolvierte er die Ausbildung zum Master of Business Administration (MBA) in Nonprofit Management an der Universität Freiburg.

Prägend sei für ihn seit seinem Studium der Psalmvers «Mit meinem Gott überspringe ich Mauern» (Ps. 18, 30) gewesen, schrieb Christoph Weber in seiner Bewerbung. Als Pfarrer und Theologe verstehe er sich ganz als «Diener am Worte Gottes» und an den Menschen. Als Wissenschaftler sehe er sich als Hinterfrager, Nachforscher und Deuter. Als Betriebswirtschaftler sei er der Organisierer, Rechner, Vermittler und Netzwerker.

Mit meinem Gott überspringe ich Mauern

Zu seiner Kandidatur für das Kirchenratspräsidium sagte Christoph Weber: «Die Zukunft der Kirche liegt mir am Herzen. Kirchgemeinden und Landeskirche sind mit dem immer rascheren gesellschaftlichen Wandel und dadurch mit grossen Herausforderungen konfrontiert. In allen Bereichen arbeiten engagierte Menschen: Freiwillig Mitarbeitende, Mitglieder von Behörden, Sozialdiakoninnen und Sozialdiakone, Pfarrpersonen, Synodale, Mitarbeitende der Gesamtkirchlichen Dienste und der Verwaltungen. Ich möchte sie mit all meinen Kräften und Möglichkeiten darin unterstützen, die Zukunft unserer Kirche freudig, in Zuversicht und im Vertrauen auf Gottes Zuspruch zu gestalten: Mit meinem Gott überspringe ich Mauern!»

Webseite:
Reformierte Landeskirche Aargau


Quelle: Livenet / RLA

Publireportage

Täglich inspirierend
Auf Livenet.ch können der Mann und die Frau von nebenan ebenso in einer News-Meldung vorkommen wie der Hollywoodstar. Dieser einzigartige Livenet-Mix ist es, der die Macher wie auch die Leser begeistert.

Anzeige

Diese Artikel könnten Sie interessieren

Leben Live in Thun
Am 1. Juni fällt der Startschuss zu Leben Live 2018 in der Expo-Halle in Thun. Am Anlass werden Fragen des Lebens authentisch und lebensnah...
«Seine Werke leben weiter»
Bis zu seinem letzten Atemtug wolle er sich für die Benachteiligten und Schwachen einsetzen, hatte Pfarrer Ernst Sieber noch in einem Interview vor...
G.O.D. 2018
In wenigen Tagen erfolgt der siebte «Global Outreach Day»: Am 26. Mai 2018 ist jeder Christ in besonderer Weise aufgerufen, seine Mitmenschen zu...
Es geht um zwei Milliarden
Mehr als zwei Millionen Menschen rund um den Globus haben noch nie vom Evangelium gehört. Deshalb erfolgt zum dritten Mal der «Tag der unerreichten...

Werbung

RATGEBER

Verlorene Zeit? Im Wartezimmer des Glaubens
In einer Zeit, wo Bewegung alles ist, klingt Warten schrecklich unpassend. Trotzdem durchlebt jeder...

Adressen

CGS ECS ICS

Werbung

VERANSTALTUNGEN

Samstag, 2. Juni 2018, ab 10.00 Uhr, Zürich

Livenet Service