Erstaunliche Ergebnisse
Am Global Outreach Day, dem letzten Samstag im Mai, waren Millionen von Christen aus über 120 Ländern wieder unterwegs, um Menschen mit dem Evangelium zu erreichen. Am Abend zuvor wurden an verschiedenen Orten Gebetstreffen organisiert.
Partnerschaften für Jesus
Während die christliche weltweite Mission voranschreitet, kämpfen viele Werke ums Überleben. Pastor Oliver Marti beschreitet mit Begeisterung neue Wege, um das Evangelium in die Welt zu tragen.
Gemeinschaft der Versöhnung
«Die Botschaft von Gott, der Juden und Araber liebt, gibt den Menschen Hoffnung und Zuversicht», sagt Walter Gubler. Mit der Gemeinschaft der Versöhnung (GDV) hilft er mit, scheinbar versteinerte Herzen zu lockern.
«M16» ruft zu Aktion
«M16». Das klingt ähnlich wie ein Geheimdienst. Tatsächlich sind jene, die dabei sind, im Auftrag einer besonderen Majestät unterwegs. Und das Beste: Es ist nicht eine geheime Eliteeinheit, sondern auch Du kannst dabei sein.
Gebetserhörung in Kenia
Die EFG Homberg, eine 50-köpfige Freikirche im Kanton Bern, hilft einer kenianischen Gemeinde, ihre Region zu verändern. Mit einem Wasserprojekt wird der Not in Kingitini begegnet.
Ein Traum geht in Erfüllung
In Mosambik existiert grosses Verlangen nach dem Wort Gottes. «Die Menschen sehnen sich nach einer eigenen Bibel und sie haben keine», erklärt Godfrey Bhodyeara. «Die einzige Bibel der meisten ist die Literatur, die wir verteilen.»
China-Apéro von SAM und ÜMG
Richard Cai, Kirchenleiter aus Chengdu, sprach am 27. April 2015 in Zürich anlässlich des China-Apéro 2015 zum Thema «Chancen und Herausforderungen schweizerisch-chinesischer Partnerschaft».
Mission im Unternehmen
Am vergangenen Wochenende begann in Seoul der erste Kurs, der christliche Geschäftsführer dazu ausbildet, ihr Unternehmen als Christ zu führen und auch als Missionsfeld zu nutzen. Die Teilnehmer wollen aber nicht nur in Südkorea bleiben...
Weihnachten weit weg
Patrick und Olivia Keller leben in Madagaskar, einem der ärmsten Länder der Erde. Die Not der Menschen lässt sie nicht los. Mit ihren drei Kindern haben sie deshalb eine ganz besondere Art gefunden, Weihnachten zu feiern.
Weihnachten weit weg
Sie haben sich für die Kälte Alaskas erwärmt und möchten längerfristig dort leben: Martin und Silke Hornfischer aus Seelow (D). Unfreiwillig noch auf Heimaturlaub, wäre die Visums-Verlängerung ihr grösstes Weihnachtsgeschenk.

RATGEBER

Für eine besondere Adventszeit Neue Weihnachts-Traditionen einführen
Plätzchen backen, Geschenke basteln, auf den Weihnachtsmarkt gehen – das sind sicher nette Rituale...

Adressen

CGS ECS ICS

Werbung

HEUTE

Denkanstoss von Michi Dufner Abonniere unseren YouTube-Kanal: http://bit.ly/AbonniereLivenet...

TOP

Livenet Service