Im Osten Russlands

Evangelisation an einem Ort mit nur 0,001 Prozent Christen

Zoom
1,5 Wochen mussten Christen im Osten Russlands kürzlich reisen, um an einer Schulung zur Gemeindeleitung teilzunehmen. Doch sie tun das gerne – denn in der Gegend von Jakutsk gibt es nur 0,001 Prozent Christen, die älteste Kirche ist gerade mal 25 Jahre alt. Und sie sind voll Leidenschaft, um ihren Mitbürgern von Jesus zu erzählen.

Obwohl Russland offiziell 62 Prozent (orthodoxe) Christen hat, gibt es Gegenden, in denen die Zahl bibeltreuer Christen unter 1 Prozent liegt. Beispielsweise im Osten Russlands, in der Gegend von Jakutsk: Hier liegen die Dörfer teilweise so weit auseinander, dass man Tage braucht, um von einem zum anderen zu gelangen. Oft ist dies sogar nur im Winter möglich, weil die Strassen sonst zu matschig sind – gute Wege gibt es dann nur auf dem Eis.

3000 Kilometer zur Schulung

Zoom
Erick Mock
In dieser Region ist das Missionswerk Slavic Gospel Association (SGA) mit Flugzeugen unterwegs, um Christen zu schulen und Gemeinden zu gründen. Die älteste Gemeinde in der Gegend ist gerade mal 25 Jahre alt. Und die wenigen Christen – von knapp einer Million Einwohnern in dem Gebiet sind etwa 1000 Menschen gläubig – sind unglaublich wissbegierig und wollen mehr über Gottes Wort lernen. Erick Mock von SGA berichtet von einer Schulung vor wenigen Wochen, bei der anhand von der Apostelgeschichte über Gemeindeleitung gelehrt wurde: «Die Leute, die an der Schulung teilnahmen, kamen zum Teil aus über 3000 Kilometer Ferne angereist. Sie mussten 1,5 Wochen fahren, um zur Schulung zu gelangen.»

«Gott hat sie nicht vergessen…»

Doch diese Christen nehmen alle Strapazen auf sich, weil sie wissen, wie nötig Schulung ist und wie nötig ihre Gegend Evangelisation braucht. Viele der Bewohner im Osten Russlands sind Animisten und beten Bäume, den Sonnengott oder Flussgötter an. «Ich habe Geschichten gehört, wo Menschen sich gegenseitig töten und sich nichts dabei denken», berichtet Mock. «Es herrscht eine sehr brutale, unmenschliche Atmosphäre und sie brauchen das Evangelium. Aber Gott hat diese Menschen nicht vergessen…»

Gottes Liebe in einer unmenschlichen Gegend

In ganz Ostrussland leben etwa zehn Millionen Menschen, von denen weniger als ein Prozent bisher das Evangelium gehört hat. Doch Gott ruft Christen aus der Gegend, die hungrig sind nach Gottes Wort, so Mock, und die den tiefen Wunsch haben, von seiner Liebe weiterzuerzählen. Und deshalb schult SGA diese nationalen Christen nicht nur im Gründen von Gemeinden, sondern auch in der Evangelisation – und SGA hilft mit werkseigenen Flugzeugen, die Christen dafür in die abgelegenen Dörfer zu fliegen.

Zur Webseite:
Missionswerk Slavic Gospel Association (SGA)

Zum Thema:
Russische Bibelgesellschaft: Wie die Bibel nach Sibirien kommt
«Zurück zum Eisernen Vorhang»: Russland: Kein Rückzug für Denominationen und Missionen
Erste Opfer neuer Gesetze: Russland: Amerikanischer Pastor festgenommen
Russland: Religionsunterricht wird zur Pflicht

Datum: 20.01.2017
Autor: Rebekka Schmidt
Quelle: Livenet / MNN

Kommentar schreiben

Bitte melden Sie sich an oder registrieren Sie sich neu, um diesen Artikel zu kommentieren.
Anmelden
Mit Facebook anmelden

Publireportage

Bühne frei für Gott
39 Frei- und Landeskirchen haben sich zusammengeschlossen, um Gott professionell und zeitgemäß auf die große Bühne zu bringen. Drei Lebensgeschichten, verpackt in faszinierende Musicals, kombiniert mit Inputs von Life on Stage Redner Gabriel Häsler.

Anzeige

Diese Artikel könnten Sie interessieren

Lichtshow auf dem Bundesplatz
Seit sieben Jahren wird der Bundesplatz Bern während dieser Zeit zum Ton- und Lichtspektakel mit dem Namen «Rendez-vous». Dieses Jahr steht etwas...
Gebete ohne Heilversprechen
Healing Rooms, Heilungsräume, sind ein Teil der Heilungsbewegung. In solchen Räumen wird für persönliche Anliegen gebetet und dabei mit dem Wirken...
In Walzenhausen
Es tut sich wieder was auf dem «heiligen Berg». Was vor über 40 Jahren angefangen hat als New Life Bibelschule, geht jetzt weiter mit einer grossen,...
Mit Hilfe aus der Schweiz
Das «Kinderwerk Lima» wirkt mittlerweile auch in Burundi. Durch das Engagement erhalten mehrere hundert Kinder eine Schulbildung. Darüber hinaus wird...

Werbung

RATGEBER

In die Beziehung investieren Fünf einfache Tipps, die viel bewegen
«Ehe ist Arbeit» – das bekommen Paare oft zu hören. Doch die Floskel wirkt für manche entmutigend....

Adressen

CGS ECS ICS

Werbung

VERANSTALTUNGEN

20.+21. Oktober | 8 - 18 Uhr | Livenet-Büro
27.-29.10.2017 | Eulachhallen, Winterthur
Samstag, 28.10.2017 in Zofingen

Livenet Service