Über 2'500 fanden zu Jesus

Bibellager öffnet Herzen im sonst so verschlossenen Pakistan

Ein Pastor mit Vision hatte das Feuer gestartet: Insgesamt 55 Ferienbibelschulen veranstaltete der pakistanische Pastor Vazir in Lahore und Umgebung. Und das Ergebnis war umwerfend: Von 7'000 Teilnehmern kamen über 2'500 zum Glauben.

Zoom
«Vacation Bible School» in Pakistan
Wohl in den meisten Ländern dieser Welt werden im Sommer – mehr oder weniger offensichtliche – christliche Lager und Bibelcamps durchgeführt. Sei es in der Schweiz oder in der Mongolei, überall werden die Sommermonate genutzt, um insbesondere Kindern von der Bibel zu erzählen. So auch in Pakistan. Doch die Ferienbibelschule, wie sich das internationale Programm nennt (Vacation Bible School, kurz VBS) hatte im sonst so für Christentum verschlossenen Pakistan ungeahnte Auswirkungen.

55 Lager in drei Monaten

Es begann damit, dass der pakistanische Pastor Vazir, der zum Missionswerk Forgotten Missionaries International (FMI) gehört, seine Gemeinde vor einigen Jahren für die Ferienbibelschule begeisterte. Doch für ihn war ein solches Sommerlager nicht genug. «Er organisierte 55 verschiedene VBS-Programme in der ganzen Stadt Lahore und den umliegenden Gebieten im Laufe von drei Monaten in diesem Sommer», berichtet Bruce Allen von FMI. «7'000 Menschen nahmen an den VBS-Programmen teil und fast 2'800 von ihnen kamen dadurch zum Glauben an Jesus Christus.»

Vision für Pakistan

Das an sich ist eine grosse Zahl, doch im Vergleich mit den vergangenen Jahren ist es umso erstaunlicher. Denn so viele Menschen kamen im letzten Jahr in Bangladesch, Indonesien und Pakistan zusammen zum Glauben. Sein Erfolg, so Allen, liegt nicht nur in der Gemeindegründung – acht Gemeinden hat Pastor Vazir bereits in ganz Pakistan gegründet –, sondern in seinem Fokus auf die Kinder. Dies öffnet ihm dann die Türen zu den sonst eher distanzierten Eltern und Familien. Dabei achtete das Team darauf, die Lager dort in der Provinz Punjab zu veranstalten, wo es viele Kinder und Jugendliche gibt, wo aber auch Christen leben, die dann im Nachhinein die Nachfolgearbeit machen und die neuen Gläubigen begleiten können.

Verantwortung für Evangelisation verteilt

Zoom
«Snapshot Tool»
Auch das Snapshot-Tool, bei dem Fotos zur Evangelisation genutzt werden, motiviert viele Christen in Pakistan, anderen von Jesus zu erzählen. Wie Mission Network News berichtet, sei die Evangelisation in diesem Gebiet exponentiell angestiegen und gewachsen. So sind nicht mehr bloss Pastoren dafür verantwortlich, sondern jeder Christ spürt das Verlangen und die Verantwortung, anderen von Jesus zu erzählen. Jetzt bleibt nur, für die neuen Christen zu beten, damit sie im Glauben wachsen und dann ebenfalls anderen von ihrem neu gefundenen Glauben erzählen.

Zum Thema:
Im Angesicht des Todes: Wie ein pakistanischer Christ einem Attentäter begegnete
«Durchsetzung wird Problem»: Pakistan: Wird neues Gesetz Christen besser schützen?
Evangelisieren in der Mongolei: Sie hatten noch nie von Jesus gehört

Datum: 20.09.2017
Autor: Rebekka Schmidt
Quelle: Livenet / MNN

Kommentar schreiben

Bitte melden Sie sich an oder registrieren Sie sich neu, um diesen Artikel zu kommentieren.
Anmelden
Mit Facebook anmelden

Publireportage

Bühne frei für Gott
39 Frei- und Landeskirchen haben sich zusammengeschlossen, um Gott professionell und zeitgemäß auf die große Bühne zu bringen. Drei Lebensgeschichten, verpackt in faszinierende Musicals, kombiniert mit Inputs von Life on Stage Redner Gabriel Häsler.

Anzeige

Diese Artikel könnten Sie interessieren

Lichtshow auf dem Bundesplatz
Seit sieben Jahren wird der Bundesplatz Bern während dieser Zeit zum Ton- und Lichtspektakel mit dem Namen «Rendez-vous». Dieses Jahr steht etwas...
Gebete ohne Heilversprechen
Healing Rooms, Heilungsräume, sind ein Teil der Heilungsbewegung. In solchen Räumen wird für persönliche Anliegen gebetet und dabei mit dem Wirken...
In Walzenhausen
Es tut sich wieder was auf dem «heiligen Berg». Was vor über 40 Jahren angefangen hat als New Life Bibelschule, geht jetzt weiter mit einer grossen,...
Mit Hilfe aus der Schweiz
Das «Kinderwerk Lima» wirkt mittlerweile auch in Burundi. Durch das Engagement erhalten mehrere hundert Kinder eine Schulbildung. Darüber hinaus wird...

Werbung

RATGEBER

In die Beziehung investieren Fünf einfache Tipps, die viel bewegen
«Ehe ist Arbeit» – das bekommen Paare oft zu hören. Doch die Floskel wirkt für manche entmutigend....

Adressen

CGS ECS ICS

Werbung

VERANSTALTUNGEN

20.+21. Oktober | 8 - 18 Uhr | Livenet-Büro
27.-29.10.2017 | Eulachhallen, Winterthur
Samstag, 28.10.2017 in Zofingen

Livenet Service