Jason Castro

«American Idol»-Star rockt für Gott

Fans der TV-Serie «American Idol» liebten Jason Castro für seine unbeschwerten Songs und seine Dreadlocks. Dann rutschte er in eine innere Krise. Doch diese war nicht ein Schluss, sondern ein Doppelpunkt. Er startete in eine neues Leben mit Gott an seiner Seite.

Zoom
Jason Castro
Bei «American Idols» erreichte Jason Castro (27) die Top 4. Das war 2008, wenig später landete er einen Nummer 1 Hit. Dann wurde es bald ruhig um ihn. Die Fans fragten sich, was geschehen war. Warum wandte er sich der christlichen Musik zu – und warum schnitt er sich die Haare?

«Ich spürte, dass die Zeit für einen Wechsel da ist», sagt Castro dazu. Und lachend fügt er an, dass er spüre, wie es ist, mit den Fingern durch das Haar zu fahren. Doch das war nicht der einzige Wechsel. Trotz dem Rummel fühlte er sich einsam. Zudem war er physisch ermüdet.

Einst war Castro in einer christlichen Familie gross geworden. Doch weil er nicht mehr mit ihr zusammen lebte, distanzierte er sich auch von Gott.

Sehnsucht nach Gott

Zoom
Der christliche Musiker Jason Castro, noch mit Dreadlocks
Nun stellte er wieder Fragen nach dem Glauben: «Alles fühlte sich sinnlos an. Warum tat ich das alles? Um mir einen Namen zu machen? Um Geld zu machen?» Er habe sich nach Gott gesehnt. Er wollte ihn wieder in seinem Leben und damit auch in seiner Musik, sagt Castro. «Ich realisierte, dass Gott nicht will, dass ich von mir aus handle, sondern dass ich alles in seine Hände lege und ihm vertraue. Und es hat alles verändert. Ich realisiere, dass Gott sich um alles kümmert.»

Sein drittes Album «Only a Mountain», 2013 publiziert, war christlich geprägt – und erfolgreich. Heute tourt Castro mit christlichen Interpreten wie Toby Mac und Matthew West.

Tochter im Zentrum

Auch hat seine neue Rolle als Ehemann und Vater einer zweijährigen Tochter vieles verändert. «Mehr als alles will ich Teil von ihrem Leben sein. Auch soll sie wissen, dass ich sie mehr liebe, als einfach einen Song.»

Seine Popularität nutzt er nun auch, um die Aufmerksamkeit auf die beiden Nonprofit-Organisationen «Malaria No More» und «Roma Boots» zu lenken, für beide Werke ist er als Sprecher tätig. «Wenn ich diese bedürftigen Kinder sehe, habe ich eine tiefere Verbindung zu ihnen, weil ich in ihnen meine Tochter sehe.»

Jason Castros Lied «Only A Mountain»:

Zum Thema:
Den kennenlernen, für den Jason Castro singt
«Creed»-Sänger Scott Stapp erneuert seinen Glauben
Bekenntnis zum Glauben: «Destiny's Child» singen wieder zusammen – von Jesus
Platz 3 bei «The Voice»: Youtube-Wunder Christina Grimmie singt für Jesus

Datum: 24.06.2014
Autor: Daniel Gerber
Quelle: Livenet / Christian Life News

Adventskalender

Anzeige

Diese Artikel könnten Sie interessieren

Mahnwache 2017
Am Donnerstag, 14. Dezember wird Christian Solidarity International wieder in zwölf Schweizer Städten eine Mahnwache durchführen. «Gemeinsam stehen...
Co-Projektleiter Markus Giger
Das hat es so noch nie gegeben: Der Schweizerische Evangelische Kirchenbund initiierte einen Grossanlass für Jugendliche mit einer noch nie da...
Moldawien
Dreieinhalb Flugstunden liegt die moldawische Hauptstadt Chisinau von uns entfernt. Doch das Leben in dem ehemals kommunistischen Land ist mit...
Fokustag vom 30. Dezember
Am 30. Dezember findet an der Explo in Luzern der interkulturelle Fokustag statt. Er bietet Raum für verschiedene Kulturen und Sprachen und ein...

Werbung

RATGEBER

Für eine besondere Adventszeit Neue Weihnachts-Traditionen einführen
Plätzchen backen, Geschenke basteln, auf den Weihnachtsmarkt gehen – das sind sicher nette Rituale...

Adressen

CGS ECS ICS

Werbung

Livenet Service