Neue Kirchenform in Luzern

«Leuchtende Kirche» erreicht Normalsterbliche

Glow Leuchten! Das Motto soll suchende Menschen ansprechen, um ihnen Annahme zu schenken und sie selber für andere leuchten zu lassen. Doch wie sieht das konkret aus, wenn es praktisch werden soll?

Zoom
Brunch-Gottesdienst in der Glow-Church
Mit Brunch-Gottesdiensten und in Kleingruppen begegnet die Glow-Church Menschen und lebt eine beziehungsorientierte Art Kirche, welche Begegnungen in den Mittelpunkt stellt.

Bewegung in der Kirchenlandschaft

Zoom
Aaron Stutz

Aaron und Alessandra Stutz sind verheiratet, haben zwei Söhne und sind das Pastorenehepaar der Gemeinde. Nach einem Praktikum in der GPMC Thun sind sie 2013 nach Luzern gezogen und wurden so Teil des G-Movements.

Dazu gehören zurzeit zehn Gemeinden, welche die fünf Werte der Bewegung umsetzen, so auch die GPMC Thun und das Connect mit der Südkurve Lyss. Jedoch erstreckt sich die Spannweite bis ins Ausland, was zum Beispiel ein Pioniergemeinde-Team in Wien zeigt. So soll das Gemeindeleben gottzentriert sein, Multiplikation anstreben, beziehungsorientiert sein, das Reich Gottes sichtbar machen und pionierhaft sein.

Besonderen Schwerpunkt setzt G-Movement auf Schulung und Zurüstung in Hinblick auf Gemeindebau und -gründung. Der Slogan «Growing disciples. Planting churches. Empowering leaders.» zeugt davon.

Church outside the Box

Zoom
Outdoor-Unternehmungen der Glow-Church
«Wir sind eine Freikirche, die nicht an ein Gebäude oder einen Wochentag gebunden ist, sondern den Glauben 'outside the Box' immer und überall im Alltag leben möchte, denn wir können Gott nicht nur in einem bestimmten Gebäude erleben», erklärt Aaron Stutz. «Wir treffen uns nur jede zweite Woche zu einem Brunch-Gottesdienst, sonst lebt die Gemeinde hauptsächlich von den Livegrooves (Kleingruppen).»

Als Kirche ist das Durchschnittsalter mit rund 30 Jahren jugendlich tief. Es sind 35 Erwachsene und 13 Kinder, wobei sich Singles, Paare und Familien zusammenfinden.

Versöhnte Menschen werden Teil der Gemeinde

Wie «Resultate und Erfolge» nach dreieinhalb Jahren Gemeindebau aussehen, sieht Stutz so: «Es ist uns gelungen, ein gutes Team und eine gute Kerngruppe zu formen. Auch sind kirchenverletzte Menschen rehabilitiert worden und sind heute ein fröhlicher Teil der Gemeinschaft. Wir haben gute Kontakte zu Menschen, die Jesus noch nicht kennen, brauchen da aber einen langen Atem, um konkrete Früchte zu sehen.» Die Kirche hat mit einem kleinen Team angefangen, ist stetig gewachsen und sehnt sich nach Früchten, die leuchten.

Zur Webseite:
Glow Church

Zum Thema:
Aussendungshaus Thun: «Pioniere des Reiches Gottes ausbilden»
Kulturschule für Asylsuchende: Freikirche «GPMC Thun» setzt ein Zeichen in der Gesellschaft
Die «Google»-Gemeinde: Wo Mitarbeiter im Silicon Valley Gott begegnen

Datum: 14.02.2017
Autor: Roland Streit
Quelle: Livenet

Kommentar schreiben

Bitte melden Sie sich an oder registrieren Sie sich neu, um diesen Artikel zu kommentieren.
Anmelden
Mit Facebook anmelden

Publireportage

Forum christlicher Führungskräfte
Beitrag Livenet Publireportage Sieger reden übers Verlieren Verantwortungsträger aus der ganzen Schweiz treffen sich am 9. und 10. März 2018 in Fribourg.

Anzeige

Diese Artikel könnten Sie interessieren

US-Studie zur Religion
Wieder einmal hat es eine Studie belegt: Gläubige Menschen haben eine höhere Lebenserwartung als Nichtgläubige. Und sie neigen zu gesünderen...
Thesen für eine jüngere Kirche
Vor 500 Jahren wurden 95 Thesen an die Schlosskirche in Wittenberg genagelt. Heutzutage ist es einfacher: Junge Kirchenmitglieder sandten eine Video-...
Applaus für den Täter?
In den USA wird derzeit über den sexuellen Missbrauch durch den Pastor Andy Savage berichtet. Durch #MeToo brachte das Opfer die Tat ans Licht. Am...
Dritter Gottesdienst
Dass eine landeskirchliche Gemeinde sich nicht um genügend Besucher des Sonntags-Gottesdienstes sorgen muss, sondern nach dem zweiten gar noch einen...

Werbung

RATGEBER

Gute Vorsätze ... «Mehr Zeit für die Familie» - Aber wie?
Mehr als jeder Zweite möchte im neuen Jahr mehr Zeit für die Familie haben. Doch wie wird aus...

Adressen

CGS ECS ICS

Werbung

VERANSTALTUNGEN

Kursbeginn im Februar 2018 in Zürich und Bern, jetzt anmelden!

Livenet Service