Alphalive

9.9.2005 – Einladung zum Znacht

Am 9. September startet mit einem Alphalive-Znacht ein landesweiter Glaubenskurs. Nachdem im ersten Halbjahr 2005 schon über 600 christliche Gemeinden und Kirchen den Alphalive-Kurs angeboten haben, sind es jetzt rund 470 Gemeinden, die am 9. September gleichzeitig die Alpha-Initiative starten.

Nachfolgend von Alphalive-Schweiz veröffentlichte Informationen: Statements, Aussagen der auf den Alphalive-Plakaten abgebildeten Personen, Facts & Figures sowie eine Übersicht von bereits erscheinen Artikeln zum Thema. Kurz entschlossene finden unter www.alphalive.ch eine Übersicht der Alphalive-Znacht-Orte.

Statements zu Alphalive

Im Alphalive-Kurs unserer Kirchgemeinde haben sich mehr als zwei Dutzend freiwillige Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mit ihren verschiedenen Begabungen verbindlich engagiert. In einer offenen Atmosphäre konnten alle Fragen gestellt und Antworten gesucht werden. Von den Kleingruppen ist eine starke Anziehungskraft ausgegangen. Viele Kurs-Teilnehmende haben einen neuen Zugang zu Christus, zum Glauben und zur Gemeinde gefunden.
Pfr. Dr. Alfred Aeppli, evangelische Kirchgemeinde Jegenstorf, „Bundeshauspfarrer“

Der Kurs arbeitet mit der Tatsache, dass viele Menschen in unserer Gesellschaft religiös „musikalisch“ sind, dafür aber keine Kirche mehr brauchen. Er bietet diesen Menschen ein flexibles und kulturell attraktives Produkt.
Eva Baumann-Neuhaus, Ethnologin und Religionswissenschafterin, Mitglied der evangelischen Kirchensynode, Winterthur

Wenn es die Alphalive-Kurse nicht gäbe, müssten sie erfunden werden!
Dr. Wilf Gasser, Präsident Männerforum, Paartherapeut, Bern

Ich betrachte diese Alphalive-Kurse als geeignete Form einer segensreichen Neuevangelisierung, um Menschen im Glauben anzusprechen und sie zu einer Lebensentscheidung für Christus zu führen.
Mgr Martin Gächter, Weihbischof von Basel, Solothurn

Alphalive ist für mich die effektivste „Methode“, wie wir als landeskirchliche Gemeinde Menschen erreichen, die mit Glauben und Kirche nichts mehr am Hut haben. Glaube wird verständlich und erfahrbar.
Diakon Thomas Gugger, SDM, evangelische Kirchgemeinde Wil SG

Alphalive zielt auf eine Grundlegung oder Vertiefung persönlicher Glaubenserfahrung. Was soll falsch daran sein, wenn man beim Feiern, Essen und Diskutieren andere Christenmenschen kennen lernt? Und ein Schuss Enthusiasmus tut dem landeskirchlichen Glaubensleben nicht schlecht. (Zitat aus Notabene 4/04)
Prof. Dr. Ralph Kunz, Professor für praktische Theologie an der Universität Zürich, Seuzach

An Glaubens- und Sinnfragen interessierte Menschen haben mit dem Alphalive-Kurs Gelegenheit, den christlichen Glauben strukturiert und auf verständliche Art kennen zu lernen.
Hansjörg Leutwyler, Zentralsekretär der Schweizerischen Evangelischen Allianz, Suhr AG

Die Aktion Neues Leben hat uns gezeigt, wie wichtig es ist, dass der christliche Glaube in kleinen, überschaubaren Gruppen erfahrbar und nachvollziehbar wird. Die Alphalive-Kurse gehen sogar noch einen Schritt weiter. Die erlebte Gemeinschaft, u.a. beim gemeinsamen Essen und am gemeinsam verbrachten Wochenende, verbunden mit einer einfachen, verständlichen Einführung in die wesentlichen Inhalte des christlichen Glaubens, erleichtern echte Begegnungen von Mensch zu Mensch und von Mensch zu Gott. Last but not least steht bei Alphalive nicht der „fromme Mensch“ im Mittelpunkt, sondern das Wort Gottes und der Geist Gottes, der die biblischen Wahrheiten ins einzelne Leben übersetzt.
Hanspeter Nüesch, Leiter von Campus für Christus (Dachorganisation von Alphalive Schweiz), Boppelsen ZH

Herzliche Gastfreundschaft und klare Informationen über den Glauben an Jesus - die Mischung ist attraktiv und einladend. Die Alphalive-Kurse bieten sie.
Ulrich Parzany, Generalsekretär CVJM-Gesamtverband in Deutschland, Evangelist ProChrist

Der Alphalive-Kurs bietet einen Einstieg oder ein Wiedereinstieg in die Pfarrei. Ich habe als Pfarrer in diesem Kurs einen Ort gefunden, wohin ich all jene einladen kann, denen ich bei Taufe, Firmung, Erstkommunion, Eheschliessung, Beerdigung, etc. begegne. Einige Laien haben begonnen, ihre Nachbarn und Freunde einzuladen, weil sie wussten, dass dieser Kurs besonders auch für Nicht-Kirchengänger geeignet ist. Ich finde die Methode des Kurses genial, weil diese den Schwerpunkt auf das Erleben von Glaubensgemeinschaft legt. Wir haben erfahren, dass Menschen dadurch eine entscheidende Erfahrung für ihr Glaubensleben machen konnten und dass in der Pfarrei ein neues Beziehungsnetz entstanden ist. Durch den Kurs haben Menschen wieder begonnen, sich in der Pfarrei zu engagieren.
Pfr. Martin Piller, katholische Kirchgemeinde Zürich-Seebach

Der Alphalive-Kurs führt uns zurück zu den Grundlagen des christlichen Glaubens.
Pater Raniero Cantalamessa, Prediger des päpstlichen Hauses, Vatikan

Ich freue mich über alles, was mit und durch Alphalive geschieht.
Mgr Joseph Roduit, Père-Abbé de St-Maurice

Für mich sind die Alphalive-Kurse eines der erstaunlichsten Phänomene in der weltweiten evangelistischen Szene: Quer über alle politischen und konfessionellen Grenzen hinweg machen sich christliche Gruppen, grosse und kleine daran, dass Menschen einen persönlichen Zugang zum Glauben finden und verantwortliche Glieder der Gemeinde werden. Der Alphalive-Kurs ist ein sehr guter Rahmen, in dem jeder Christ evangelisieren kann.
Christian A. Schwarz, Natural Church Development International

Der Alphalive-Kurs wird in Kirchgemeinden immer häufiger als erfolgreiche Möglichkeit entdeckt, Menschen neu für die christliche Botschaft und die Glaubensgemeinschaft zu begeistern. Hier werden Kreativität, Lebensfreude und Anteilnahme auf geniale Weise mit biblischen Grundlagen zu einem Menü zusammengestellt, dass es einfach schmecken muss.
Pfr. Peter Solenthaler, Alphalive-Beauftragter der evang.-ref. Kirche St.Gallen, Gossau SG

Alphalive ist für mich ein Schlüssel moderner Evangelisation. Alphalive öffnet auf natürlich-übernatürliche Art Schweizerherzen für Jesus.
Pfr. Fredi Staub, Evangelist, Richterswil

Die Idee, mit dem Alphalive-Znacht den christlichen Glauben wieder zum öffentlichen Thema zu machen, finde ich grossartig.
Heinz Strupler, Gründer IGW, Präsident Bund evangelischer Gemeinden, Lufingen

Der Alphalive-Kurs fördert alle vorhandenen Gaben und bewirkt ein fruchtbares Miteinander. Gemeinschaft wächst und die Freude mit dem Evangelium dienen zu dürfen.
Pfr. Leo Tanner, katholische Kirchgemeinde Jonschwil, Leiter der Pfarrei-Bibelgruppen Immanuel

Eines der grössten Geschenke, das Alphalive der Kirche gemacht hat, ist dieses tiefe Bewusstsein der Einheit im Evangelium.
Dr. Rowan Williams, Archbishop of Canterbury

Durch Alphalive haben in den letzten Jahren viele Christen neu Feuer gefangen für Jesus. Und sie haben miterlebt, dass Menschen zu Jesus gefunden haben und verändert wurden. Das ist etwas vom Schönsten, was wir erleben können! Alphalive ist ein wirklich gutes Instrument, das uns hilft, zusammen mit unseren Freunden und Bekannten bei Jesus anzukommen.
René Winkler, Leiter Chrischona-Gemeinden Schweiz, Muttenz

In unserer leistungsorientierten Party-Gesellschaft suchen Menschen mit Glaubensfragen einen persönlichen Rahmen, wo Vertrauen und Annahme gelebt werden. Der Alphalive-Kurs deckt diese Bedürfnisse ab und stärkt Persönlichkeiten zu gesundem Selbstbild und klarer Identität.
Thomas Zindel, Leiter Athletes in Action, Olympiaseelsorger, Meilen

Statements der auf den Alphalive-Plakaten abgebildeten Personen

Isabel Forster

Seit ich ein Kind war, suchte ich nach dem Sinn des Lebens und nach der wahren Liebe. Ich begann, diese Liebe in der Esoterik zu suchen und habe Reiki und Fussreflexzonenmassage praktiziert, gependelt und Engelskarten gelegt. Und doch wollten mein Mann und ich, dass unsere Tochter Gina christlich getauft wird.

Beim Taufgespräch lud uns der Pfarrer zum Besuch eines Alphalive-Kurses ein. Obwohl wir nicht sehr daran interessiert waren, willigten wir ein, zumindest einmal einen Augenschein zu nehmen. Das war unser erster Kontakt mit religiösen Leuten. Diese schienen glücklich zu sein und so entschieden wir uns definitiv einen Alphalive-Kurs zu besuchen.

Mein Schlüsselerlebnis geschah während dem zweiten Abend des Kurses. Da wurde mir bewusst, dass dieser Jesus wirklich für mich gestorben ist, dass er lebt und dass er mich liebt, so wie ich bin. Am Ende des Kurses konnten sowohl mein Mann wie ich sagen: Wir haben gefunden, was wir gesucht haben: Einen Glauben an einen lebendigen Gott, der in alle unsere Lebensbereiche hineinstrahlt.

Hans Cattaneo

Ich war mit geteilten Erwartungen zum Alphalive-Znacht gegangen. „Eine weitere Religion; vermutlich werden sie mir sagen, was ich alles tun und lassen muss, damit ich in den Himmel komme“, das waren meine Gedanken. Ich hatte ziemlich gemischte Gefühle dabei. An dieser Party war ich dann angenehm überrascht, Leute zu treffen, die offen waren, normale Leute, Leute wie mich, die mit beiden Beinen auf der Erde stehen, die in der Familie und einem Beruf verwurzelt sind. Und schon an diesem ersten Abend gab es sehr interessante Gespräche mit diesen Leuten. Ich habe mich den ganzen Abend nicht am falschen Ort gefühlt. Heute helfe ich mit bei der übergemeindlichen Organisation von Alphalive-Kursen.

Ruedi Aeschlimann

Es war echt cool im Alphalive-Kurs – ich wollte wissen, wer der Heilige Geist ist und war neugierig, wie ich eine lebendige Beziehung mit Gott aufbauen kann. Ich staunte, dass Gott durch die Messages in der Bibel zu mir redete und viele Lebensfragen beantwortete – echt cool!“

Tina Böni

Der Kurs war so erfrischend und es entstanden viele Freundschaften. Fragen die ich hatte, wurden geklärt. So konnte ich den Glauben neu erleben.

Botschaften und Facts&Figures von ALPHALIVE

Was ist ein Alphalive-Kurs?
Der Alphalive-Kurs ist eine praktische und zeitgemässe Einführung in den christlichen Glauben und bietet den Teilnehmern eine unkomplizierte Gelegenheit, sich ihre eigene Meinung über das Christentum zu bilden. Der Kurs besteht aus 10 wöchentlichen Anlässen und einem Wochenende. Alphalive erfreut sich in der Schweiz über eine zunehmende Beliebtheit.

Ursprung
Vor über 20 Jahren suchte Charles Manham, ein Geistlicher der anglikanischen Kirche „Holy Trinity Brompton“, nach einer Methode, jungen Christen in einer lockeren, ungezwungenen Atmosphäre die wichtigsten Grundlagen des christlichen Glaubens nahe zu bringen. Dazu entwickelte er den Alphalive-Kurs.

In seinen Referaten griff er Themen auf wie:
- „Wer ist Jesus?“
- „Warum soll ich beten und wie?“
- „Wie führt Gott?“.

Als Charles Manham wegzog, wurde der Kurs von seinen Nachfolgern weitergeführt und laufend an aktuelle Bedürfnisse angepasst. Als Nicky Gumbel, als ausgebildeter Theologe und Jurist, 1990 den Kurs übernahm, gehörte dieser bereits zu einem zentralen Element des Gemeindelebens. So nahmen in London regelmässig bis zu 100 Personen an den Kursen teil. Seit 1994 entwickelt sich der Kurs auch international.

ALPHALIVE steht für:
Alle die mehr über den christlichen Glauben entdecken möchten.
Lernen und lachen. Es ist möglich, in einem unkomplizierten Umfeld mehr über den christlichen Glauben zu erfahren und dabei Spass zu haben.
Pizza miteinander essen, einander besser kennen lernen.
Helfen und Hilfe finden. Gesprächsgruppen geben Gelegenheit, über die Themen und persönliche Fragen ins Gespräch zu kommen.
Alles darf gefragt werden. Es gibt keine zu einfachen Fragen oder Tabuthemen.
Live lebensnah und praktisch.

Facts&Figures

International
Weltweit (in 154 Ländern) werden an ca. 30'000 Orten ALPHALIVE-Kurse angeboten, davon mehr als 600 in der Schweiz.
Weltweit haben 6,7 Mio. Menschen einen ALPHALIVE-Kurs besucht.
Das Kursmaterial wurde bereits in über 40 Sprachen übersetzt.

Schweiz
1996 begannen zwei evang.-ref. Kirchgemeinden im Kanton Zürich ALPHALIVE-Kurse anzubieten.
In der Schweiz finden seit 1996 Kurse statt, heute werden Kurse an über 600 Orten angeboten. Davon, 25% in der reformierten Kirche, 5% in der katholischen Kirche und 70% in freien Kirchgemeinden.
Seit 1996 sind Rachel und Martin Stoessel für die Koordination und Entwicklung von ALPHALIVE in der Schweiz zuständig. Seit 1998 tun sie dies unter dem Dach von Campus für Christus Schweiz.
Über 50'000 Personen haben in der Schweiz in den letzten 9 Jahren einen ALPHALIVE-Kurs besucht.

Weitere Artikel, News und Erlebnisberichte zu Alphalive:
Alphalive-Dossier

Datum: 09.09.2005

Adventskalender

Anzeige

Diese Artikel könnten Sie interessieren

«Africa Mercy»
Freiwillige Fachleute erreichten auf der «Africa Mercy» einen Meilenstein in der Geschichte des grössten privaten Spitalschiffs der Welt: Die 30...
Explo mit Lichterfeier
An der Lichterfeier im Rahmen der Explo 17 werden am 31. Dezember am Reussbecken Bischof Felix Gmür, Pfarrer Gottfried Locher und VFG-Präsident Peter...
Führe uns nicht in Versuchung
Papst Franziskus hat die Übersetzung der Vaterunser-Bitte «führe uns nicht in Versuchung» in einem Interview mit dem italienischen Sender TV2000...
Mahnwache 2017
Am Donnerstag, 14. Dezember wird Christian Solidarity International wieder in zwölf Schweizer Städten eine Mahnwache durchführen. «Gemeinsam stehen...

Werbung

RATGEBER

Trauer an Weihnachten Wie wir Menschen unterstützen, denen nicht nach Feiern zumute ist
Weihnachten ist nicht für alle eine fröhliche Zeit. Viele Menschen sind besonders in diesen Tagen...

Adressen

CGS ECS ICS

Werbung

Livenet Service