Auf den Inhalt kommt's an (2. Korinther 4,7-12)

Wer gerne Geschenke einpackt, weiss: Die Verpackung soll angemessen sein. Was ist die angemessene Verpackung für die überschwängliche Kraft Gottes? Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind Gefässe der Kraft Gottes. Ist das nicht unangemessen? Der Kontrast zwischen Inhalt und Verpackung, Evangelium und Boten ist doch zu gross, erst recht, wenn man die Leidensgestalt einiger Mitarbeiter ansieht: Trübsal, Verfolgung, Leiden und Tod. Da mag man denken: Der Schatz des Evangeliums passt nicht in einen solch vergänglichen, tönernen Krug, er muss in eine ganz wertvolle Vitrine. Aber Paulus bleibt dabei: Die Kraft Gottes wird durch unsere Schwachheit gerade weniger verdeckt als durch „unsere vermeintlichen Wohltaten“ (D. Bonhoeffer).

„Es sei aber fern von mir, mich zu rühmen als allein des Kreuzes unseres Herrn Jesus Christus, durch den mir die Welt gekreuzigt ist und ich der Welt.“ Galater 6,14


Adventskalender

Anzeige

Diese Artikel könnten Sie interessieren

Bibel lesen? Na klar!
Wer regelmässig eine Kirche oder Gemeinde besucht, der kommt um die Bibel nicht herum. Doch obwohl die Bibel das am weitesten verbreitete Buch der...
Hope to the World
Wenn wir unsere Hoffnung in uns selbst, in anderen Menschen, in grossen Plänen und Träumen suchen, dann setzen wir sie in den Sand. Denn wir Menschen...
Hope to the World
Jeder Mensch hat ein Gottesbild, das begrenzt ist. Niemand kennt das Wesen Gottes vollständig. «Was mach ich damit, dass ich nur so einen Schatten...
Wahrheit oder Mythos
Alles bereitet sich auf Weihnachten vor. Doch wie viel Mythos steckt hinter der Figur von Jesus Christus und wie viel davon ist wahr? Wir haben...

Werbung

RATGEBER

Trauer an Weihnachten Wie wir Menschen unterstützen, denen nicht nach Feiern zumute ist
Weihnachten ist nicht für alle eine fröhliche Zeit. Viele Menschen sind besonders in diesen Tagen...

Adressen

CGS ECS ICS

Werbung

Livenet Service