Openair-Abfall reziklieren

Hilfsorganisation sammelt Festival-Zelte für Flüchtlinge

Die Organisation «Solidarité sans Frontières» (Sosf) aus Bern möchte mit ihrer Sammelaktion «Tents-4-Freedom» Flüchtlinge aus dem nordfranzösischen Ort Calais unterstützen. Dafür sammelten Freiwillige die liegen gebliebenen Zelte und Schlafsäcke auf den grossen Festival-Geländen in der Schweiz ein.

Zoom
Flüchtlingszelte im Libanon
Bis zum 10. August können in Bern noch Hilfsgüter abgegeben werden, wie Geschäftsführer Moreno Casasola der Presseagentur Kipa mitteilte. Die Idee, liegen gebliebene Zelte und Matten von Festivals einzusammeln, sei nicht neu, sagt Casasola zu Kipa. «Dieses Jahr haben wir aber zusammengespannt und die Zusammenarbeit der einzelnen Freiwilligen koordiniert.» Es seien gut 150 bis 200 Zelte zusammengekommen. «Davon sind rund 100 brauchbar.» Gesammelt wurde bisher an den Openairs St. Gallen, Frauenfeld und Gurten, je nachdem komme noch das Heiteren-Openair dazu, das bald in Zofingen stattfindet. Neben Zelten wurden auch Blachen, Schlafmatten und Schlafsäcke gesammelt.

Wenig beachteter Hotspot

«Calais ist einer der wenig beachteten Hotspots. Viele Asylsuchende aus dem EU-Raum, die einen Negativentscheid bezüglich ihrer Aufenthaltsbewilligung erhalten haben, stranden dort», so Casasola. Das sei schon mehrere Jahre so, die Anzahl Flüchtlinge liege konstant bei 500 bis 1'000, schätze er.

«Es ist aber möglich, dass in nächster Zeit vermehrt Flüchtlinge nach Calais kommen». Die Zelte werden voraussichtlich Mitte August ins nordfranzösische Calais geliefert.

Hilfsaktion bis 10. August

Bis die Ware nach Frankreich gelange, werde sie in Bern zwischengelagert. «Aus diesem Anlass haben wir uns entschieden, vor Ort gleich eine Sammelaktion auszurufen.» Bis zum 10. August, also noch zwei Wochen, könne man am Lagerweg 12 in Bern Gebrauchtwaren für die Flüchtlinge vorbeibringen.

«Wir haben abends zwischen 18 und 20 Uhr und am Samstag ganztags offen», so Casasola. Gesucht seien weniger Kleider, vielmehr Spiele, Velozubehör oder alte Handys.

Die Sosf setzt sich laut eigenen Angaben in Zusammenarbeit mit Migranten und Asylsuchenden für deren Rechte und Anliegen ein. Die Organisation hat ihren Sitz in Bern.

Zum Thema:
Flüchtlingshilfe im Kanton Bern: Heilsarmee ist für Kanton Bern weiterhin «wichtiger Partner»

Syrische Flüchtlinge: Die Not weckt den Hunger nach dem Evangelium
Abraham, Rut und Josef: Flüchtlinge und Migranten in der Bibel

Datum: 25.07.2014
Quelle: Kipa

Publireportage

CVJM Zentrum Hasliberg
Im CVJM Zentrum Hasliberg werden Winterfreuden und Glaube ganz selbstverständlich verbunden - und dies erst noch zu äusserst fairen Preisen, die es auch Familien erlauben, ihre Winterferien im Berner Oberland zu verbringen.

Anzeige

Diese Artikel könnten Sie interessieren

Durch gegensätzlichen Ansatz
Es ist ein ehrgeiziges Ziel, dass sich «Vision 5:9» da gesetzt hat. Das Netzwerk, das aus 180 Missionsorganisationen weltweit besteht, möchte bis zum...
UN-Versammlung
Kein UN-Experte machte sich für das Recht der Kinder im Mutterbauch stark oder brachte es bei der Versammlung betreffend der Kinderrechte zur Sprache...
Übernatürliches Erlebnis
Der frühere Muslim Hamid träumte im Gefängnis davon, dass Jesus ihn in der Nacht in ein Bettlaken hüllt. Am Morgen lag tatsächlich ein Laken da, die...
«Alles Fake?»
Was bedeutet es, als Christen in einer «post- und alternativ-faktischen» Postmoderne zu leben und sich der Wahrheit verpflichtet zu sehen? Dieser...

Werbung

RATGEBER

100 Paare geben Tipps So hält die Ehe lebenslang
Wie schafft man es, jahrelang mit ein- und demselben Partner glücklich zu bleiben? Für einen...

Adressen

CGS ECS ICS

Werbung

VERANSTALTUNGEN

Tagesticket ab sofort erhältlich 29. Dez 2017 – 1. Jan 2018, Messe Luzern
Tournée 2017 - Weinfelden vom 21. - 26.11.2017

Livenet Service