Bloomell Coffeehouse

«Ein Netz bauen, das trägt»

Viele gute Geschichten beginnen bei einer Tasse Kaffee. Das war der Slogan zur Eröffnung des Bloomell Coffeehouse in Olten SüdWest. Diese Aussage ist weit mehr als ein Slogan, ist Michael Häfeli überzeugt. Er ist als Geschäftsführer von WG Treffpunkt auch verantwortlich für das Bloomell Coffeehouse.

Zoom
Bloomell Coffeehouse
Fangen wir von vorne an. Viele gute Geschichten beginnen bei einer Tasse Kaffee. Da gab es das Jugendprojekt der FEG, das Treffpunkt-Café in Olten. Als Ehrenamtlicher hat sich dort Kurt Widmer, Gründer der heutigen WG Treffpunkt investiert und kam dadurch mit Menschen in Berührung, die nach Hilfe und Wohngelegenheit fragten.

Kurt Widmer hatte kein Startkapital, kein Plan, aber ein Herz für Menschen. Er nimmt Menschen bedingungslos an und sieht in ihnen das gottgeschenkte Potential. Ihm wurde diese Gabe in einem ausserordentlichen Mass geschenkt. So hat es sich ergeben, dass aus einem Treffpunkt-Café 2004 die WG (Wohngemeinschaft) Treffpunkt entstanden ist und einige Jahr später nun die Idee des Bloomell Coffeehouse geboren wurde.

Café und Sozialorganisation in einem

Zoom
Michael Häfeli
Heute beschäftigt die WG Treffpunkt in verschiedensten Angeboten/Projekte mehr als 110 Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen sowie eine wachsende Zahl an freiwillig Engagierten. Aus der Arbeit mit Menschen entstanden nebst gesundem Leben und professionellen therapeutischen und arbeitsintegrativen Betrieben auch tolle Labels wie eiswiekeis.ch, JurAlphorn.ch, bloomell.ch, sinnundzwäck.ch, hupplodge.ch.

Die WG Treffpunkt ist eine Sozialorganisation, welche Lebensräume schafft, vernetzt und Chancen bietet. Bei uns geht es im Wesentlichen um Entwicklung und Wachstum. Dabei steht der Mensch im Mittelpunkt. Wir möchten, dass alle Menschen angenommen sind und ihr gottgeschenktes Potential entfalten und Leben können. Es geht nicht nur um das Entdecken und fördern der Gaben und Talente sondern vor allem um die Entwicklung der Persönlichkeit. Sind Menschen zusammen die ihr Potential entdecken, in ihren Gaben gefördert werden, sich persönlich Entwickeln und Verantwortung übernehmen entstehen automatisch Wachstum, Ideen, Dienstleistungen und exzellente Produkte, die Freude machen.

Im Kontext unserer Vision 2020 – Wir bauen ein Netz, das trägt – entstand die Idee des Bloomell Coffeehouse. In einem Netz, das trägt, braucht es auch andere. Wir als WG Treffpunkt sind ein Teil dieses Netzes und fördern insbesondere die lokale Vernetzung von Sozialem, Wirtschaft, Kultur und Kirche. Gemeinsam ist man stärker, kann Synergien nutzen und dabei kann sich jeder auf seine Kernkompetenz konzentrieren.

Mit Unterstützung von Projekten wie dem Bloomell Coffeehouse schaffen und fördern wir Orte, wo Beziehungen und Gemeinschaft gelebt werden kann. Orte wie diese sind wesentliche Verbindungstellen für Menschen in unserem Netzwerk und gleichzeitig ein öffentlicher Treffpunkt inmitten der Gesellschaft. Das Bloomell Coffeehouse ist ein Betrieb der WGT Hospitality AG, eine Tochtergesellschaft des Vereins WG Treffpunkt. Raphaela Häfeli, Buchhändlerin, Arbeitsagogin und in der Gastronomie ausgebildet, leitet den Betrieb.

Bloomell = Liebliche Blüte

Zoom
Bloomell Coffeehouse
Der Name bloomell besteht aus zwei englischen Wörtern, bloom = Blüte und mellow = lieblich.

Das Angebot ist frisch und von ausgezeichneter Qualität. Die Produkte sind mit Vorzug aus der Region. Nebst gutem Kaffee, Tee, Morgenessen und ausgewählten Sweets gibt es auch täglich frisch zubereitete Mittagsmenüs. Alles ist auch Take Away erhältlich. Das freundliche Team, die warmherzige Atmosphäre und das stilvolle, urbane Ambiente laden alle zum Geniessen und Verweilen ein. Das Bloomell schenkt das Gefühl von «sich zu Hause fühlen». Auch Familien sind herzlich willkommen! Für die Kinder steht eine Spielecke bereit und einmal im Monat am Mittwochnachmittag werden die Kinder im betreuten 'Kindercafé' begrüsst. Im Bloomell finden auch Anlässe wie zum Beispiel ein regelmässiger Literaturbrunch und Coffee Sessions (Musik-Brunch) statt. Abends und am Wochenende begrüssen wir geschlossene Gesellschaften mit Kursen, Bankette und Apéros.

Das Bloomell bietet zudem Menschen in herausfordernden Lebenslagen eine Chance für eine Arbeit im 1. Arbeitsmarkt. Sie ergänzen das Team aus Fachmitarbeitenden und Freiwilligen. Täglich stellen die Bloomell-Mitarbeiter ihr Können unter Beweis, indem sie die Gäste individuell wahrnehmen und durch ihre herzliche und authentische Art in den Mittelpunkt setzen. Wir freuen uns auf viele weitere spannende Begegnungen und sind gespannt was das bloomell coffeehouse für eine Geschichte schreibt.

Zum Thema:
Eine neue «Brücke»: Stiftung Wendepunkt verwöhnt anspruchsvolle Gäste
Quellenhof-Stiftung Winterthur: Neuen Lebensmut finden und fassen

Datum: 26.12.2016
Autor: Michael Häfeli
Quelle: feg.ch-Magazin

Kommentar schreiben

Bitte melden Sie sich an oder registrieren Sie sich neu, um diesen Artikel zu kommentieren.
Anmelden
Mit Facebook anmelden

Adventskalender

Anzeige

Diese Artikel könnten Sie interessieren

Israel-Erklärung
Dass US-Präsident Trump Jerusalem als israelische Hauptstadt anerkennt, ist den meisten deutschen Medien ein Dorn im Auge. Allerdings werden in der...
Zurück zur Neuzeit
«Zurück in die Zukunft» heisst eine Science-Fiction-Trilogie aus den 1980er-Jahren. «Voran in die Vergangenheit» könnte man die These des Historikers...
Notfallseelsorge
Beat Weber ist als gründlicher Theologe, insbesondere mit Büchern über die Psalmen, bekannt geworden. Weniger bekannt war seine Tätigkeit als...
Evangelium in den Medien
Der Journalist Daniel Böcking ist für sein offenes Bekenntnis zum christlichen Glauben mit dem Goldenen Kompass des Christlichen Medienverbundes KEP...

Werbung

RATGEBER

Für eine besondere Adventszeit Neue Weihnachts-Traditionen einführen
Plätzchen backen, Geschenke basteln, auf den Weihnachtsmarkt gehen – das sind sicher nette Rituale...

Adressen

CGS ECS ICS

Werbung

Livenet Service